Quittengelee mit Birnengeist

sehr fruchtiges Gelee mit braunem Zucker und Williams - Christ - Birnen - Geist
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

3 kg Quitte(n)
350 g Zucker, braun
1 Beutel Gelfix, Super 3:1 (25g)
Zitrone(n), Saft davon
4 cl Birnengeist, Williams-Christ
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Quitten grob zerteilen - nicht entkernen - und im Dampfentsafter davon Saft gewinnen.

1 Liter Saft abmessen. Quittensaft mit dem Gelfix und dem braunen Zucker sowie dem Zitronensaft aufkochen lassen und ab dem Beginn des Kochens 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann den Birnengeist zugeben. Gelierprobe machen, evtl. nochmal kurz kochen lassen. Wird bei der Gelierprobe das Gelee fest, sofort in heiß ausgespülte Twist-off-Gläser füllen, mit Schraubdeckel verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Nach Anbruch eines Glases muss dieses wegen des geringeren Zuckergehaltes im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Kommentare anderer Nutzer


Friesin

21.09.2007 14:32 Uhr

Hallo!

Habe vor einigen Tagen mein Quittengelee nach diesem Rezept zubereitet und bin begeistert.
Mangels Birnengeist habe ich Calvados genommen. Kann ich empfehlen.

LG Elly
Kommentar hilfreich?

landschaftsmaler

03.10.2008 17:10 Uhr

Hallo als Anfänger bekomme ich das Gelee nicht fest. Habe es einmal mit Gelierzucker probiert, nix war, dann das Gleiche nochmal gekocht und mit Gelfix, immer noch flüssig, bestimmt Voodozauber, vielleicht habe ich den Nachbarn geärgert ;o) ?! Wer hat Tipps?
Kommentar hilfreich?

PettyHa

21.10.2008 14:07 Uhr

Hallo anaekel,

das Quittengelee schmeckt sehr gut, das liegt sicher auch am Schluck Birnengeist! Ich bin froh, dass ich Verwendung dafür habe, denn wir haben eine Flasche im Keller stehen und keiner trinkt ihn...

Danke für's feine Rezept und LG
PettyHa
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de