Zutaten

200 g Gehacktes, halb und halb
2 Scheibe/n Bacon, fein gewürfelt
1 EL Senf, scharfer
1 EL Kräuter (8-Kräuter-Mischung, TK)
1/2 TL Backpulver
Ei(er), Größe M, hart gekocht
  Cayennepfeffer
  Salz
Eiweiß, geschlagen
  Paniermehl, etwas
  Rosmarin, kleine neue Triebe
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gehacktes mit Bacon, Kräutern, Gewürzen und Backpulver gründlich mischen und kräftig abschmecken. Teig mindestens 2 Stunden oder auch über Nacht im Kühlschrank kalt stellen, damit die Kräuter und das Backpulver gut durchziehen können.

und Gehacktes in 4 gleich große Portionen teilen. Eier pellen, in dem Eiweiß wenden und im Paniermehl wälzen. Gehacktes flach auseinander drücken, das panierte Ei in die Mitte legen, mit dem Fleischteig gleichmäßig umhüllen und festdrücken. Das geht am besten mit angefeuchteten Händen.

Jeweils einen Schaschlikspieß lang und mittig durch die Eier schieben. Rosmarinzweige in das Gehackte drücken und mit Küchengarn fest umwickeln.

Grill auf höchste Stufe einstellen (möglichst mit Umluft) und die Eierspieße rundherum bräunen.

Servieren in einer chinesischen, süßsauren Ingwer-Paprikasauce.

Das ist eine kleine Vorspeise, die besonders in der Osterzeit passt.