Berliner Brot

Omas Rezept aus dem Bergischen Land
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Butter
2 TL Zimt
1 TL Nelke(n), gemahlen
300 g Nüsse, gemahlen
100 g Nüsse, ganz
200 g Mandel(n) (halb gemahlen+ halb ganz)
60 g Kakaopulver
Ei(er)
500 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
500 g Zucker (brauner Farinzucker)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alles miteinander vermengen, dann bei 150-175°C Ober- und Unterhitze ca. 35-40 min. im Ofen lassen.

Schneidet sich am besten noch warm mit einem elektrischen Messer.

Kommentare anderer Nutzer


DatHülse

22.11.2006 20:28 Uhr

Hallo mawer56,
ist das ein Knet- oder Rührteig?
Würde mich über eine Antwort freuen.

LG DatHülse
Kommentar hilfreich?

Krywalna

01.11.2009 21:35 Uhr

Knetteig, spätestens bei den Haselnüssen ;-)
Kommentar hilfreich?

mawer56

03.11.2009 17:52 Uhr

Hallo,
die Butter mit den Eiern dem Zucker, Kakaopulver,Nelken und Zimt schlag ich ein weinig schaumig (mit der Küchenmaschine), wenn der Rest dazu kommt nehme ich die Kethaken.
Die Küchenmaschine sollte schon ziemilch kräftig sein.
Gruß Werner
Kommentar hilfreich?

hücki

02.12.2006 16:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo mawer56,
Habe heute das Berliner Brot nach gebacken schmeckt super lecker.Habe den Farinzucker in.einer Tasse warmen Wasser aufgelöst dan ist der Teig geschmeidiger und läßt sich besser auf dem Blech verstreichen
LG Hücki
Kommentar hilfreich?

Hänschenklein

03.01.2011 09:32 Uhr

Weihnachten ist nun leider schon wieder vorbei, doch die letzten Stücke des Berliner Brotes schmecken immer noch ganz toll.
Da leider das Rezept meiner Mutter verschwunden ist (auch aus dem Bergischen Land) habe ich nach einem neuen gesucht und dieses hier gefunden.
Die Mengenangaben und Zutatan sind sehr gut, nur die Verarbeitung könnte, besonders für Hobbybäcker, etwas umfangreicher sein.
Weil ich gegen Haselnüsse allergisch bin, habe ich diese durch mehr Mandeln ersetzt. Ausserdem habe ich die gemahlenen Mandeln weggelassen, das macht den Teig geschmeidiger. Farinzucker und Eier habe ich zunächst schaumig geschlagen und dann die restlichen Zutaten hineingeknetet. Diese Menge an Teig reicht für zwei Backbleche und lässt sich mit nassen Händen leicht auf dem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Als Krönung habe ich ein Eigelb mit etwas Wasser verquirlt und mit dem Backpinsel den Teig auf dem Blech bestrichen. Das lässt das Berliner Brot nach dem Backen wunderbar glänzen.
Nachdem das Berliner Brot aus dem Ofen genommen wurde schnell noch auf dem Blech schneiden.
Kommentar hilfreich?

Goerti

04.09.2014 12:12 Uhr

Hallo!

Ich habe das Berliner Brot gestern gebacken, uns war danach! Das Wetter passt ja. :-(
Von den Nüssen habe ich weniger genommen und außerdem hauptsächlich Walnüsse, die wollte ich verarbeiten. Der Teig ließ sich gut auf dem Blech auswellen und bei 200 Grad war das Gebäck genau 30 Minuten im Ofen. Ich habe das Brot erst nach dem Erkalten geschnitten.
Das Gebäck schmeckt toll. Es ist schön würzig und überhaupt nicht trocken. Lecker!

Grüße
Goerti
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de