Zutaten

500 g Garnele(n) (Riesengarnelen)
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Chilischote(n), rot oder grün
2 EL Öl (Erdnußöl)
1 TL Ingwer, gerieben
1 TL Kurkuma
1 TL Curry
250 ml Kokosmilch
  Salz
Zitrone(n) in Scheiben geschnitten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Garnelen waschen und aus den Schalen lösen. Zwiebeln fein hacken, Knoblauch zerdrücken. Chili waschen, halbieren, von den Kernen befreien und grob hacken.
Das Öl in einer großen Pfanne (oder Wok) erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer darin glasig braten. Chili, Kurkuma und Curry hinzufügen und 1 Min. braten. Die Garnelen zugeben und ca. 3 Min. sautieren (bis sich die Farbe verändert).

Die Kokosmilch zugießen und alles mit Salz abschmecken. Die Garnelen unter ständigem Rühren bei schwacher Hitze 3 bis 5 Min. köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas eindickt.
Die Garnelen mit der Sauce anrichten, mit den Zitronenscheiben belegen und zu Reis (am Besten Basmati) servieren.

Die Kokosmilch kann man übrigens auch selbst herstellen.

Dazu 120-150 g ungesüßte Kokosraspeln in 0,25 Liter Wasser, Milch oder Kokoswasser (oder einer Mischung daraus) zugedeckt 30 Min. kochen und auf ein feines Tuch abgießen. Anschließend das Tuch an den Ecken zusammennehmen und durch Drehen des Tuches die Flüssigkeit aus den Kokosraspeln herauspressen. Nach einer Weile setzt sich eine Cremeschicht an der Oberfläche der Milch ab, die man wieder unter die Milch rühren oder mit einem Löffel abnehmen und anderweitig verwenden kann.