Kartoffelpuffer

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

8 große Kartoffel(n)
3 EL Mehl
1/2  Zwiebel(n)
Ei(er)
1 TL, gestr. Salz
  Margarine
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln und Zwiebel reiben, mit den anderen Zutaten vermengen. Margarine in die Pfanne, ein Häufchen Kartoffelmasse in die heiße Pfanne und flachdrücken. Von beiden Seiten goldgelb braten. Bei uns ist ein Kartoffelpuffer immer ca. 1/2 Pfanne groß.
Wer es süß mag, die Kartoffelpuffer zum Schluss mit Zucker bestreuen. Wir essen gern Apfelmus dazu.

Kommentare anderer Nutzer


chriskfm2000

07.07.2006 14:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Haaach, eines meiner Lieblingsessen. Allerdings sollte man nach meiner Meinung erstens die Kartoffeln grob-/langfasrig reiben und die Flüssigkeit danach etwas ausdrücken. Zweitens ist Margarine nicht so eine gute Wahl, ein grosser Schluck geschmacksneutrales Öl ist besser, vom Ei möglichst nur das Eigelb verwenden.
Naja, und eine Prise Muskat gibt dem ganzen noch den letzten Schliff.

LG
Chris

pepeundbiggi

29.01.2007 12:54 Uhr

Hallo,

mache die Puffer auch so.
Nehme allerdings 1 Ganze Zwiebel.

LG Biggi

Utee

30.01.2007 18:18 Uhr

Ja, hallo!

Genau so mache ich das auch, wenn ich Kartoffelpuffer brate! Allerdings hätte ich einen etwas anderen Zusatz-Vorschlag:

Nicht zuckern, sondern salzen! Und dann das Apfelmus dazu ....

LG von Utee

KAVA3003

31.01.2007 14:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schoenen Tag wuensche ich.:O) ..dieses gericht gehoert auch zu meinen lieblingsessen. Magarine kann ich mir schwer vorstellen,ich verwende gerne schweineschmalz,mit einer kl.prise Muskatnus;dazu.kommt der eigengeschmak der Kartoffeln schoen zur geltung.guten Appetit. lg kava

jessy7

01.02.2007 12:13 Uhr

Gaaanz lecker, genauso lieben wir die Kartoffelpuffer auch. Mit Muskat, das wird beim nächsten mal an der Hälfte der Masse ausprobiert. Nur noch eine Frage an alle Kartoffelpuffer-Spezis: Gibt es eine fettärmere Variante der Zubereitung als Öl bzw. Margarine? Kann man die eventuell auch im Backofen auf Backpapier oder ähnlichem machen? Bis jetzt haben wir sie auch immer in etwas geschmacksneutralem Öl zubereitet, aber ohne Öl wäre figurtechnisch gesehen schon etwas günstiger!

Liebe grüße von Jessy

Luftfee

14.02.2010 16:53 Uhr

Hey,
mach mal den Teig im Waffeleisen, ohne Fett! Schmeckt ganz toll, aber leider nicht nach origingal-Kartoffelpuffer

waschbaer3101

13.07.2010 11:53 Uhr

Hallo,
wenn du auf deine Figur achten willst, kannst du die Kartoffelpuffer ja nach dem braten auf ein Küchenpapier legen. Auf dem papier kann das Fett abtropfen.

ollihatimmerhunger

29.08.2010 00:31 Uhr

Naja ich antworte dir nun für einen Eintrag von 2007 -
Also braten kann man auch mit normalem Mineralwasser - dauert eben ein bischen länger und die gewohnte \"ansicht\" ist eben anders , schmeckt aber sehr gut.

hremter

05.02.2007 19:00 Uhr

habe diese variante mal ausprobiert kenne es ohne mehl und mehr zwiebeln und mehr eier hat aber auch gut geschmeckt lg heidi

Iris3005

28.07.2007 13:43 Uhr

Mh... sehr lecker!

Ich habe die Zwiebeln und die Kartoffelstücke, die beim Reiben übrig geblieben sind (ja, ich hatte Angst um meine Finger) mit dem Zauberstab ganz fein gehackt, so hat das noch etwas besser gebunden. Muskat durfte natürlich auch nicht fehlen.
Gegessen haben wir die Kartoffelpuffer mit Lachs und Sahnemeerrettich gegessen. Zitat mein Freund: "Purer Luxus!" (genüsslich weiterkauend).

Viele Grüße aus München

Iris

Frischling23

04.08.2007 23:34 Uhr

hallo ich mache morgen das erstemal kartoffelpuffer müssen da immer zwiebeln rein auch wenn ich sie nur mit apfelmus servieren will?

sprachwerkstatt

10.08.2007 20:36 Uhr

hallo Frischling, meine Freundin mag keine Zwiebel u. somit die Puffer ohne. Schmeckt nicht schlecht, aber wenn Du die Zwiebel in sehr kleine Würfel schneidest (u. zB. nur von der halben Zwiebel die Hälfte nimmst,) schmeckst du sie fast gar nicht mehr. Ich glaube, dass die Zwiebel so eine art Geschmacksträger ist.

Frischling23

18.08.2007 13:18 Uhr

danke habe es ausprobiert auch ohne zwiebeln waren sie super lecker!mein mann war begeistert das nächstemal mach ich sie mit ganz kleinen zwiebeln zum schnitzel mal sehn ob das passt.

Österreicherin

08.09.2007 17:01 Uhr

Ich liebe Kartoffelpuffer über alles....Ist mein Lieblingsessen...
Am aller besten schmeckt es, nach meiner Meinung mit Sauerrahm.
Lg

verdammte_Axt

18.09.2007 22:18 Uhr

Wir sagen Krumbeer Kiechelcha(?) dazu.Superlecker.

Als Kind die Puffer immer in den Zuckerteller(oder Apfelmus) der auf dem Tisch stand getunkt.Dazu ne gute Erbsensuppe,oder Krumbeersupp.Heutzutage esse ich die lieber würzig und nicht mehr süss.

Gruss verdammte_Axt

Jolina05

23.09.2007 13:41 Uhr

sehr sehr lecker...

Sandra

christine28

23.09.2007 20:51 Uhr

Hey,

gabs heute bei uns mit Sivi's Waldpilze à la Créme und Minutensteaks, und es war sehr lecker. Waren auch meine ersten Puffer und sehr einfach und lecker.

LG Christine

daja

28.09.2007 21:08 Uhr

Kartoffelpuffer sind ja sowieso einfach nur gut!! ;-)
Wir essen sie immer am liebsten mit Lachs und Sour Cream (Quark und Kräuter-Creme-Fraiche im Verhältnis 2:1 mischen, Salzen, Schnittlauch dazu) - einfach göttlich!
LG,
Daja

Corina79

11.10.2007 21:00 Uhr

Super einfach und echt leckere Kartoffelpuffer.

Sogar mein Mann, der normalerweise KEINE Kartoffelpuffer ist hat 3 Stck. gegessen!!! Man höre und staune. Für die Erwachsenen hab ich Züricher Geschnetzeltes dazu gemacht und für die Kinder ganz klassisch Apfelmus und es kam echt bei allen gut an.

LG Corina

balkon_gegenüber

31.10.2007 11:00 Uhr

Hallo.
Das Rezept klingt sehr gut, das möchte ich nachher mal probieren.
Aber wie viele bekomme ich denn aus der oben genannten Menge raus, wenn man so normalgroße Puffer macht?
2 Portionen kann ja viel bedeuten ;)

Danke und viele Grüße :)

Iris3005

31.10.2007 15:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Du hast natürlich vollkommen Recht, \"2 Portionen\" kann alles mögliche bedeuten.
Mein Freund und ich sind beide gute Esser und uns reicht diese Menge ganz genau zum \"noch-nicht-ganz-überfressen\" - Gefühl. Je nach Größe bekommt man 6-9 Kartoffelpuffer.
Hoffe, das hilft dir.

Viele Grüße

Iris

balkon_gegenüber

02.11.2007 10:00 Uhr

Danke für die schnelle Antwort!
Hatte mich dann einfach an die Mengenangabe gehalten und gut ca. 10 Puffer gehabt.
Waren gesättigt und sehr gut haben sie uns auch geschmeckt.

Danke!
Viele Grüße

0Janina_Tube0

07.11.2007 15:36 Uhr

Waaaaaaah einfach nur toll, Danke! :D hat mein Mittagessen gerettet!XD

abcmama05

29.11.2007 22:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Genau so mache ich die Puffer auch. Der Teig backt sich sehr gut im Waffeleisen. Das spart eine Menge Fett und ist genauso lecker.

Steffie2912

14.01.2008 19:49 Uhr

Hallo. Ich habe noch nie Reibekuchen selbst gemacht, weiß aber, dass meine Mutter auch immer Muskat reingemacht hat.
Wieviel nehme ich denn dann für 3 Portionen, damit es nicht zu intensiv ist??

Danke!

mangnolienblüte

20.01.2008 11:19 Uhr

Hallöchen,
wir machen noch eine prise Zimt rein. schmeckt toll.

gruß mangnolienblüte

Boscoverd

09.02.2008 17:49 Uhr

Sehr lecker, ohne große Schnörkel. So müssen Kartoffelpuffer schmecken. Allerdings würde ich niemals Margarine verwenden (kannst ja mal googeln, kommen ziemlich weit oben schon die ersten interessanten Einträge). Lieber Öl zum anbraten verwenden.

markus0402

02.03.2008 09:29 Uhr

Hallo

Ich habe das Rezept versucht und es war super lecker meine ganze Familie hat geschwermd davon
ich habe es natürlich auch mir rührei versucht war auch super lecker
njam njam njam njam njam njam
:)

bienchen24

26.03.2008 09:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Gestern Abend gab es bei uns diese Kartoffelpuffer. Die waren richtig klasse. Locker leicht und außen schön knusprig. Die Zubereitung war super einfach. Ich hab nur etwa mehr Zwiebel genommen. Ich kann dieses Rezept wirklich nur empfehlen.

Ich nehme zum binden manchmal auch Haferflocken wenn die Kartoffeln sehr saftig sind. Dann schmecken die Puffer nicht so nach Mehl....

LG bienchen 24

Goldhamster022

30.03.2008 14:59 Uhr

Hi

MMMhh lecker gibts bei uns öfter mal.
Meine Kleene mag die Dinger sehr.
Ich mache meistens Apfelbrei dazu.
Wenns herzhaft sein soll mache ich einen Schmand oder Saure Sahne mit Gewürzen und Kräutern an.
Die Dinger in die Hand und dann wird gedippt.
Die kann man übrigens auch im Waffeleisen backen!!

LG Heike

inamausi

02.06.2008 20:42 Uhr

Hallo,
die Kartoffelpuffer waren sehr gut, meine Kids haben sie Ratz-Fatz verputzt.

Ich habe die Zwiebeln und Kartoffeln nach dem Reiben stehengelassen und die Flüssigkeit abschüttet, dadurch war die Masse schön fest und nicht wässrig.

Grüße
Ina

kbrau

04.07.2008 09:29 Uhr

Ich dachte erst die Menge sei etwas viel für 2 Personen. Als ich dann die Schüssel voll hatte, dachte ich na dann hebe ich den Rest auf - aber denkste. Es war sooo lecker, wir haben alles verputzt.
Ich habe nur anstelle von Margarine Sonnenblumenöl genommen und statt einer 1/2 Zwiebel eine ganze.
Danke für diese tollen Puffer.

lillifee69

17.07.2008 18:04 Uhr

Hat uns allen super gut geschmeckt.

vonnie

26.08.2008 15:28 Uhr

Hat uns allen sehr gut geschmeckt. Habe noch etwas Pfeffer und Petersilie reingemacht.

crazyCat2007

01.09.2008 22:38 Uhr

Gerade für meinen kaputten Schatz spontan zubereitet....:-) Die hat er seit seiner Kindheit nicht mehr gegessen...
Leider keine Zwiebeln mehr im Haus, hat ein bisschen gefehlt. Wird aber sicherlich bald mit wiederholt...und dann mit Zwiebel und Lachs und Sourcream anstatt mit (Notfall-) Schmand und Orangenmarmelade....

Hat einer evt. nen guten Tipp wie man das ganze weniger fettig und kalorienreich gestalten kann? Will die auch essen, kann das aber hüfttechnisch so nicht mit mir vereinbaren...*ggg*
Werden die durch, wenn ich weniger Fett nehme und dafür auf geringerer Hitzte brate? Oder evt. irgendwie lecker im Ofen?

Lg Cat

yaku89

07.01.2009 22:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Du könntest es wie bei Schnitzeln machen: Nach dem Braten die Puffer mit Küchenpapier abtupfen. Und den Teig erst in die Pfanne geben, wenn die Butter heiß ist! Dann saugt sich der Puffer nicht so voll.
So sind sie dann echt harmlos für deine Hüften ;)
LG yaku89

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


madeinfiji.com

23.02.2010 20:51 Uhr

Hallo,

ich mag meine Kartoffelpuffer super knusprig. Ich forme sie in der Pfanne wenn sie gestockt sind kommen sie in den deep fryer. Auch kommt bei mir Knoblauch in den Teig.

LG Rolf

kaltmamsell1987

12.05.2010 17:12 Uhr

sehr schnell und einfach!!!

LECKER!!

kleen06

02.06.2010 12:39 Uhr

hallo, bei uns gibt es das rezept auch ötfters da es uns immer sehr lecker schmeckt, ich reibe in den teig noch 1-2 äpfel rein das mag meine kleine besonders gerne :)

liebe grüße

Manuela5005

28.07.2010 07:36 Uhr

Hallo erstmal,
habe dieses Rezept ausprobiert und es einfach und lecker. Habe allerdings anstatt Mehl - Kartoffelmehl und Paniermehl (werden dann schön knusprig) genommen. Mit selbstgemachten Apfelmus einfach ein Gedicht. :-)
Zu bemerken sei noch, dass ich die Puffer in Sonnenblumenöl ausgebacken habe.

Sonnige Grüsse

Ela

BockwurstmitBrot

12.09.2010 21:55 Uhr

Ich püriere die Kartoffeln und schütte sie in ein mit einem Tuch ausgelegten Sieb. Dann kann man die Kartoffelmasse perfekt ausdrücken. Je trockener der Kartoffelteig ist, umso knuspriger werden die Puffer. Danach kommt die pürierte Zwiebel dazu - dann alles wie schon beschrieben.

Meine Oma und meine Uroma haben die Kartoffelmasse noch mit der Hand ausgedrückt. Im Tuch geht es allerdings schneller und auch gründlicher.

maggy4678

01.10.2010 20:11 Uhr

Hab die Kartoffelpuffer nur meinem Mann zuliebe zubereitet, ich mag selbst gar keine Puffer. Aber ihm haben sie sehr lecker geschmeckt und ich war überrascht, wie einfach es geht, die selbst herzustellen. Und lt. meinem Männe kein Vergleich zu den gekauften...wird´s wieder geben.

Tracey2408

11.10.2010 00:53 Uhr

Wo ich die zum erstenmal gemacht hab, waren wir alle einfach nur begeistert. Seit dem mach ich die jetzt immer nach diesem Rezept und reiche dazu selbstgemachtest Apfelmus =)

Wiesel22

24.03.2011 15:37 Uhr

Super Lecker genauso mache ich meine Puffer auch!

Mightymuh

23.06.2011 08:01 Uhr

Huhu!

Ein leckeres Rezept, wirklich einfach zu machen. Wir haben auch eine ganze Zwiebel verwendet.

Danke fürs Einstellen!

LG Mightymuh

protzi

26.11.2011 14:37 Uhr

Wirklich lecker und sehr schnell zubereitet. Bisher haben wir zuhause immer die fertigen Tiefkühlpuffer gegessen, das ist ab sofort vorbei!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de