Thüringer Rotkohlwickel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 TL Salz
3 EL Essig (Weißweinessig)
Gewürznelken
3 EL Zucker
8 Blätter Rotkohl (400g)
1/2  Brötchen, altbacken
80 g Speck, durchwachsen, geräuchert
150 g Zwiebel(n)
50 g Champignons, frisch
2 EL Butter
350 g Hackfleisch, vom Rind aus der Schulter oder Keule
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
250 ml Wein, rot, trocken
2 EL Butterschmalz
350 ml Rinderbrühe (fertiger Fond im Glas)
1 EL Crème fraîche
1 TL Mehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Etwa 1 Liter Wasser mit Salz, Essig, Nelken und Zucker aufkochen. Von einem Rotkohlkopf die äußeren Blätter entfernen, dann 8 schöne Blätter weiter innen abschneiden und in das kochende Wasser geben. 5 Minuten leise köcheln lassen, dann mit der Schaumkelle herausnehmen.

Das halbe Brötchen einweichen. Den Räucherspeck fein würfeln, die Zwiebeln schälen und ebenfalls fein würfeln. Die Pilze waschen, putzen und kleinschneiden. Die Butter in einer Kasserolle erhitzen und die Zwiebel- und Speckwürfel darin gut anbraten, die Pilze dazugeben und 3-5 Minuten mitdünsten. Das eingeweichte Brötchen gut ausdrücken. Das Rindfleisch mit Ei, ausgedrücktem Brötchen, der Zwiebel-Speck-Mischung, Pfeffer und Salz mischen und gut durchkneten.

Von den Rotkohlblättern die Rippen außen etwas abflachen, dann die Blätter ausbreiten und die Rindfleischmasse darauf verteilen. Die Blätter von der schmaleren Seite her aufrollen, dabei die Längsseiten etwas einschlagen und die Rouladen mit Küchengarn zusammenbinden.

Den Backofen auf 220°C vorheizen. Das Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen und die Rotkohlwickel darin von allen Seiten etwa 6 Minuten anbraten, dann mit Rotwein und Brühe ablöschen. 1-2 EL Kochsud dazugeben und die Kohlrouladen zugedeckt im Backofen 50 Minuten schmoren, zwischendurch zweimal wenden.

Creme fraiche mit 2 EL Bratflüssigkeit und dem Mehl glatt rühren, die Mischung in die Bratflüssigkeit rühren und die Sauce 5 Minuten köcheln lassen.

Kommentare anderer Nutzer


kluffi

13.09.2007 08:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe letzten Sonntag diese Rezept für meine Familie gekocht. Es schmeckte super lecker!! Ich kann dieses Rezept nur weiter empfhelen.

Am meisten Mühe hatte ich die Blätter von dem Kohl zu entfernen. Bis ich folgende Idee hatte:

Ich habe den ganzen Kohle für 2 Minuten in das kochende Wasser gelegt. Dadurch wurden die äussersten Blätter etwas weicher und ich konnte diese entfernen. Anschliessend wieder den Kohl ins Wasser damit die nächsten Blätter weich werden. Diesen Vorgang habe ich wiederholt, bis ich die Anzahl Blätter hatte und mit dem Rezept weitermachen konnte.

Danke Pebbles4 für dieses tolle Rezept!!

Gruss
kluffi

Felixtubbi

25.03.2008 13:57 Uhr

Hi ich komme aus Thüringen und kenne das Gericht nicht und gibt es auch nirgends in Gaststätten, obwohl es hier als zur Thüringer Küche vorgeschlagen wird...

Hier wird Kohlrouladen mit Weißkohl gegessen, aber es ist in der Zubereitung gleich, aber Pilze findet man bestimmt nicht...

Trotzdem nette Idee und schmeckt bestimmt lecker.

Den Kohlkopf (Weißkohl) einfach in einen großen Topf mit siedendem gesalzenen Wasser und ein paar
Minuten warten. Dann lassen sich die Blätter spielend entfernen...

LG
Drea

daniela_jakobi

28.03.2008 12:14 Uhr

hi das kenn ich auch nicht.

weiskohl ist angesagt.

grüßle aus Dingelstädt

sunshine-1

15.10.2009 11:49 Uhr

Ich kannte es bis dato auch nicht, es hat mir aber - unabhängig von der Namensgebung - richtig gut geschmeckt.
Eine nette Alternative zu den üblichen Kohlrouladen und wert, es mal auszuprobieren.

Grüße Doris

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de