Zutaten

Tortenboden (Wiener Boden)
Ananas, frische
1/2 Tafel Schokolade (Milch&Kokos - Träumen&Genießen)
350 ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
450 g Quark
  Sirup (Kokos-Barsirup, Giffard)
  Batida de Coco
  Konfekt (Milch&Kokos Schokoladeneier)
  Kokosraspel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schokolade fein zerkleinern, Sahne in einem Topf erhitzen und die Schokolade darin auflösen.
Die Schokoladensahne gut abkühlen lassen (wenn es schneller gehen soll, einfach eine Weile ins Gefrierfach stellen (1-2 Stunden etwa)) und danach mit Sahnesteif aufschlagen.
Quark vorsichtig unterheben, bis er sich gut mit der Schoko-Sahne vermischt hat.
Dann ca. 4-5 EL Kokossirup zur Intensivierung des Kokosgeschmacks einrühren, wenn vorhanden, noch einen Schuss Batida De Coco dazugeben.

Den Wiener Boden mit Hilfe eines Herztortenringes in Herzform ausstechen.
Dann die Ananas schälen und fein würfeln (Ananas mit einem Messer schälen und mit einem anderen würfeln, da in der Schale Giftstoffe stecken, die Entzündungen im Mundraum hervorrufen KÖNNTEN), immer eine ordentliche Menge auf den Boden geben, jedoch am Rand etwas frei lassen.
Dann die Creme auf den untersten Boden geben, dann den zweiten darüber legen, wieder Ananaswürfel darauf geben, Creme darüber, letzter "Deckel" oben drauf und dort wieder etwas Ananas und die restliche Creme oben drauf und an den Seiten verteilen.

Zur Dekoration die Milch-Kokos-Schokoladeneier (sehen aus wie Schokobons) an dem Rand verteilen, mit Kokosraspeln bestreuen und in die Mitte vom Herz noch ein paar Ananasstückchen geben.
Auch interessant: