Moussaka

griechischer Auberginenauflauf
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 große Aubergine(n)
  Öl zum Anbraten
2 EL Butter ( oder Margarine )
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
500 g Hackfleisch
400 g Tomate(n) (Dose)
3 EL Tomatenmark
  Salz und Pfeffer
2 TL Oregano
1/4 TL Zimt
1/4 TL Kreuzkümmel
5 m.-große Kartoffel(n)
4 EL Margarine
4 EL Mehl
570 ml Milch
  Salz und Pfeffer, weißer
2 EL Käse, geriebener
Eigelb
Eiweiß
4 EL Käse, geriebener
4 EL Semmelbrösel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Auberginenscheiben in SB-Öl bräunlich anbraten und dann gut abtropfen.
Zwiebeln und Knoblauch in Margarine anbraten, Hackfleisch dazugeben und mitbraten.
Dosentomaten, Tomatenmark und Gewürze dazugeben und 20 min. köcheln ( mit geschlossenem Deckel ).
Kartoffeln in Scheiben schneiden und gar kochen.

Zubereitung der Sauce:
Butter schmelzen, vom Herd nehmen, Mehl einrühren, nach und nach Milch dazugeben, mit Salz und weißem Pfeffer würzen, bei mittlerer Hitze ständig rühren und köcheln, bis die Sauce dick wird, dann den Käse dazugeben und die Sauce abkühlen lassen.
Die zwei Eigelb mit zwei Löffeln der Sauce vermengen und dann unter die Sauce rühren. Das steifgeschlagene Eiweiß löffelweise vorsichtig unter die Sauce heben.

In einer Auflaufform abwechselnd Kartoffelscheiben, Hackfleischsauce und Auberginenscheiben schichten. Dann die Eischaumsauce darüber gießen, danach mit geriebenem Käse bestreuen und zuletzt die Semmelbrösel darüber streuen.

Die Auflaufform im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 45 bis 60 Minuten backen, dann die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten warten, bevor man den Auflauf anschneidet.

Kommentare anderer Nutzer


Kristine35

30.08.2007 10:28 Uhr

Vielen Dank fuer das tolle Rezept.
Wir bereiten die Moussake halb vegetarisch mit Soja Hack (1:1) und konventionell zu. Die Zutaten lassen sich von der Menge dafuer gut teilen.
Kommentar hilfreich?

ginalecker

10.04.2008 17:47 Uhr

Hallo! Ich habe letzte Woche Dein Moussaka gekocht! Es war genial! Wird es bei uns häufiger geben.
Liebe Grüße Rita
Kommentar hilfreich?

matsedel

20.05.2008 21:26 Uhr

Hallo,

das war eine leckere Variante von Moussaka. Ich habe allerdings einen Fehler gemacht, die Auberginenscheiben aus Zeitgründen nicht anzubraten. Sie wurden zwar gar, aber es fehlte was. Ich werde jedenfalls nie mehr aufs Anbraten verzichten.

Liebe Grüsse Matsedel
Kommentar hilfreich?

Jeanny36

11.06.2008 18:19 Uhr

Hallo, vor ein paar Tagen habe ich dein Moussaka ausprobiert und es war superlecker. Zwar war meine Soße etwas zu dickflüssig, aber das machte geschmacklich überhaupt nichts.
Wir waren alle restlos begeistert, das wird es jetzt öfter geben bei uns.
Danke für das tolle Rezept!
Gruß, Jeanny
Kommentar hilfreich?

Bali-Bine

08.07.2008 12:45 Uhr

Hallo!

Habe dein Moussaka heute ausprobiert. Es war sehr gut, die Konsistenz der Sauce war bei mir genau richtig. Die Gewürze gaben dem Ganzen einen tollen Geschmack. Foto folgt.

Danke für das schöne Rezept. LG, Bali-Bine
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Ritka

09.01.2015 12:07 Uhr

Hallo,
Habe das Rezept gestern nachgekocht. Aus Zeitgründen hatte ich die Soße ohne Eier gemacht.
Es ist perfekt gelungen! Sehr lecker!!!
Kommentar hilfreich?

Foodbonvivant

13.02.2015 21:07 Uhr

Meiner Meinung nach das perfekte Moussaka Rezept - vielen Dank dafür!
Auch mein Mann war begeistert:)
Kommentar hilfreich?

cheeky653

20.06.2015 23:13 Uhr

Juhu

Heute bewertet mal mein Mann für mich, denn ich konnte leider nicht probieren...

Er sagt sehr perfekt ;-). Ich selber habe aber von den gebratenen Auberginen genascht. Hätte alle essen können (Rot werd).
Was auch toll aussah wie die helle Sauce beim Backen hoch ging. Ich hatte das ganze aber nicht so lange im Backofen... hatte die Temperatur etwas hoch gedreht. So aus Gewohnheit . Naja, nichts desto trotz.. ich werde die Moussaka wieder machen, und dann hoffentlich auch selber mal probieren. 5 verdiente *
Kommentar hilfreich?

spätzle1

03.10.2015 14:18 Uhr

Ich habe heute zum Mittagessen das Rezept ausprobiert. Habe alles genauso wie beschrieben gemacht nur die Eigelbe habe ich weggelassen, aber den Eischnee mit verarbeitet. Werde das jetzt öfter auch anderweitig anwenden.
Alles in allem hat uns das Moussaka gut geschmeckt. Nur die Kartoffeln werde ich nächstes Mal nicht ganz weich kochen, die waren matschig.

Die Herstellung ist sehr zeitaufwendig aber ich finde es lohnt sich.

Ein Stern Abzug, wegen der matschigen Kartoffeln, aber das kann man ja beheben.

LG Spätzle1
Kommentar hilfreich?

noveli

30.11.2015 16:27 Uhr

heute gab es Deine Mousakka , habe was ich selten mache genau nach
Rezept gearbeitet hat uns sehr gut geschmeckt.
Da es sehr aufwändig ist habe ich gleich das doppelte gemacht und den Rest eingefroren.

LG. Noveli
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de