Banana Split Traum

raffinierte Torte mit Schokoladen- und Vanillecreme mit Bananen

Zutaten

  Für den Biskuitboden:
Ei(er), getrennt
5 EL Wasser, heiß
150 g Zucker
100 g Mehl
  Für den Teig: (1)
25 g Speisestärke
  Für den Teig: (2)
25 g Kakaopulver
  Für die Creme: (Schokolade)
250 g Mascarpone, 150 g Schokopudding
75 g Schokolade, zartbitter, geschmolzen
25 g Kakaopulver
  Zucker oder Süßstoff nach Belieben
150 g Sahne
  Für den Belag:
Banane(n), längs halbiert
  Für die Creme: (Vanille)
2 Blatt Gelatine, 300 g Vanillepudding
1 TL Vanille, gemahlene
100 g Sahne
  Für die Garnitur:
250 g Sahne
  Schokoladenraspel
  Banane(n)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 380 kcal

Eine Springform am Boden mit Backpapier belegen. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Ein weiteres Stück Backpapier im Durchmesser der Springform ausschneiden.

Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, 50 g Zucker einrieseln lassen und fest schlagen.
Eigelb mit Wasser schaumig schlagen, übrigen Zucker einrieseln lassen und cremig schlagen.
Mehl darüber sieben und zusammen mit dem Eischnee unterheben.
250 g Teig abwiegen und unter einen Teil den Kakao, unter den anderen die Stärke heben.
Einen Teil in die Form füllen, das Backpapierstück darauf legen und den übrigen Teig darüber streichen. Im vorgeheizten Ofen ca.30 min. backen, dabei die Temperatur etwas fallen lassen.
Danach aus dem Ofen nehmen und noch in der Form aus einer Höhe von ca. 10 cm auf die Arbeitsplatte fallen lassen. Dies verhindert das einsinken.

Schokopudding mit Mascarpone, Schokolade und Kakao verrühren und nach Belieben süßen.
Gelatine einweichen, auflösen und Vanillepudding und Vanille darunter rühren. Evtl. kalt stellen.

Die 500 g Sahne insgesamt steif schlagen, 150 g unter die Schokocreme, 100 g unter die Vanillecreme heben. Vom Rest etwa 2-3 El in einen Spritzbeutel füllen, beides kalt stellen.

Den Boden vorsichtig aus der Form lösen und den hellen und den dunklen Boden trennen.
Beide jeweils einmal quer halbieren.
Einen der hellen Böden auf eine Tortenplatte legen und mit der Hälfte der Schokocreme bestreichen. Einen dunklen Boden darauf legen.
Mit den Bananen belegen und die Vanillecreme darauf streichen. Wieder einen hellen Boden darauf legen.
Die übrige Schokocreme darauf streichen und den letzten (dunklen) Boden aufsetzen.

Rundherum mit der übrigen Sahne einstreichen und auf der Oberfläche mit der Sahne aus dem Spritzbeutel garnieren. Am Rand Schokoraspel anbringen und die Oberfläche evtl. mit Bananenscheiben verzieren. Damit diese nicht braun werden, kann man diese dünn mit Honig bestreichen.

Anmerkungen:
Den Pudding kann man selbst machen oder kaufen. Bei gekauftem empfiehlt sich ein Sahnepudding, der nicht zu fest ist.
Darüber kann man sicher streiten, aber meiner Meinung nach ist die Torte richtig kühl am besten!

Kommentare anderer Nutzer


mamamajean

13.07.2006 18:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also dieses Rezept ist ein Traum!! Auch wenn es etwas aufwändiger klingt, probiert es aus, so schwer ist es nicht! Habe statt Mascarpone Quark genommen und meine Gäste waren wirklich begeistert!
Danke Alina für das schöne Rezept.

Safaro

20.07.2006 00:18 Uhr

Ein absolut tolles Rezept!
Ich habe es auch mit Quark statt Mascarpone gemacht, und er hat allen einfach super geschmeckt.
Danke für das super Rezept!
LG Safaro

Woipadinga

31.07.2006 09:29 Uhr

Göttlich!! Mehr kann man da nicht sagen!
Hab die Torte am WE meiner Mama zum Geburtstag gemacht und sie war einfach nur zum reinlegen! *Schleck*
Viele Grüße
Steffi

Sonne1990

08.08.2006 10:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen =D.

Gestern gab's die Torte zum Geburtstag meines Vaters. Sie ist super gut angekommen und ich hab viele Komplimente geerntet.

Dein Boden ist mir leider misslungen; zum einen, weil er sowieso zu flach geworden wäre und zum anderen, weil mir das Backpapier verrutscht ist, als ich den zweiten Teig in die Springform füllen und glattstreichen wollte. Dadurch wurde es "eingebacken". Ach ja, durchgebacken war der Boden bei mir auch nicht so ganz... hab ihn vllt zu wenig lange gebacken?! (hab vergessen auf die Uhr zu schauen, war leider ein wenig abgelenkt...) Das mit der STäbchenprobe funktioniert ja nicht soooo gut, wenn in der Mitte noch Backpapier ist... Das mit dem Boden war allerdings egal, ich hab einfach noch einen Biskuit gebacken, der war zwar einfärbig, hat aber trotzdem gut gepasst.

Da ich zuerst die Vanillecreme zubereitet habe, kam die auf den untersten Boden. Als Pudding hab ich den Sahnevanillepudding von Landliebe genommen. In die Creme kamen bei mir 250 g Sahne, 2 EL Zucker und 5 Blätter Gelatine: mehr Sahne, weil ich ja einen größeren Boden hatte und mehr Gelatine, weil mir das Ganze doch etwas flüssig vorkam... Die Bananen hab ich natürlich noch mit Zitronensaft beträufelt (so das sie rundum etwas hatten), damit sie auch ja nicht braun werden im Kuchen.

Bei der Schokocreme hab ich mich eigentlich ganz ans Rezept gehalten, nur hab ich da auch 250 ml Sahne genommen.

Meine Verzierung wurde leider nicht gaaanz so, wie ich es gerne gehabt hätte. Ich hätte mir gewünscht, dass meine Torte genauso kunstvoll aussieht wie deine, Alina, allerdings hab ich sie am Sonntag gemacht und da wir keine Deko-Sachen zu Hause hatten (außer rosa Herzchen), fiel die Verzierung etwas mager aus. Brauchte dafür allerdings auch noch mal 1,5 Becher Sahne (--> der Kuchen war mit den 3,5 Bechern Sahne also eine richtige Kalorienbombe :P).

Nichts desto trotz hat es allen geschmeckt =D. Auwändig war die Torte zwar sicher, vor allem auch deswegen, weil ich noch einen zweiten Boden backen musste. Nächstes Mal würde ich eher kein Backpapier als Trennung nehmen, sondern es lieber in Kauf nehmen, dass sich die Farben der jeweiligen Teige ein wenig vermischen...

Danke, für das wirklich tolle Rezept. Es wird mit Sicherheit noch öfter gebacken =D.

garches

10.08.2006 16:09 Uhr

Hallo Alina!

Wie alle Deine Rezepte hat auch dieses super funktioniert. Zum Geburtstag meines Göga hat diese Torte einfach eingeschlagen. Nur habe ich mich nicht getraut die Bananen als Deko draufzutun, wegen der Verfärbung. Trotzdem wurde ich von allen um das Rezept gebeten. Danke

Andrea

ena41

23.08.2006 15:13 Uhr

Also ich habe die Torte heute gemacht und es gab ein paar Schwierigkeiten.´Zuerst einmal ist der Teig nicht hoch gegangen, ich glaube es fehlte Hefe. Die Cremes sind sehr lecker , doch die Schoko-Creme wird einfach nicht fest und zerläuft , nächstes mal gebe ich auch zur Schoko-Creme noch Gelatine hinzu.Sonst ist das Rezept ok, besonders das mit dem Backpapier hat mich fasziniert, eine sehr gute Idee!

Ena

caipiroska

14.11.2011 07:35 Uhr

Liebe Ena,

Das ist ein Bikuitteig, da gibt man NIEMALS Hefe hinzu!
Der Grund warum ein Biskuitteig nicht hochgeht ist, das du die Eisschneemasse nicht behutsam genug untergehoben hast. Das wird ganz langsam und vorsichtig mit einem Schneebesen gemacht.

Liebe Grüße
Caipiroshka

vicky1703

25.12.2013 17:04 Uhr

Auch wenn es ein alter Beitrag ist, antworte ich mal drauf! Mir ist Heute nämlich das selbe wie dir passiert! Der Teig ging nicht richtig hoch und ich hatte das Backpapier eingebacken....letzteres ist man ja selbst Schuld, wenn man zu genau nach Maß ausschneidet... Auf alle Fälle habe ich den Boden noch einmal gebacken, und er wurde perfekt! Mein Fehler lag darin das ich das Eigelb nicht richtig cremig geschlagen habeund das Eiweiß mit meiner Küchenmaschine (zwar langsam und nicht mit dem Schlagaufsatz) untergehoben habe . Beim zweiten Versuch machte ich es dann von Hand!

alina1st

23.08.2006 17:20 Uhr

Hallo Ena

Biskuitteig wird nie mit Hefe gemacht- und backpulver braucht er auch keines. So wie beschrieben zubereitet geht er GARANTIERT wunderbar auf!
wieso dir die creme zerläuft, kann ich dir nicht sagen, so wie sie hier steht ist sie eher zu fest als zu weich. hast du irgendwas ausgetauscht?

lg alina

ena41

09.09.2006 21:36 Uhr

Hallo alina
Tut mir wirklich Leid,ich hab gar nicht gemerkt , dass ich Hefe geschrieben habe.( Ich meinte natürlich Backpulver!!)Ich glaube aber trotzdem , dass Backpulver besser wäre , weil meine Böden viel zu dünn waren.Ich konnte so nur eine 2 schichtige Torte machen. Die Vanille-Creme ist sehr fest geworden , richtig gut,aber die Schoko-Creme ist zerlaufen, da dachte ich mir , dass es nur an der Gelatine liegt.Die S-Creme war nicht gerade flüssig , aber auch nicht fest genug um zu halten . Vielleicht klappt es nächstes mal besser ,dann gebe ich auch in die S-Creme Gelatine.Aber da ich nicht nur Kritik abgeben kann , da ich dir ja 4 Sternchen gegeben habe , muss ich sagen: Die Torte ist trotzdem wirklich sehr lecker. Ich habe sie meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt , und sie war begeistert. Also liegt es nicht nur am Rezept,sondern:Übung macht den Meister!
Gruß
Ena

alina1st

09.09.2006 21:43 Uhr

Hallo Ena

naja, wer weiß, vielleicht wird dir der biskuit das nächste mal auch etwas höher? auch das ist übungssache- und hängt sogar von der qualität deines rührgertäes ab, wie gut er aufschlägt- und natürlich davon, wie gut du im biksuit-schneiden bist. ich hoffe jedenfalls, dass die nächste für dich besser wird, du kannst ja einfach für dich deine verbesserungen vornehmen. es wudert mich zwar, dass deine schokocreme so weich war, meine war nämlich eher fest- aber wenn du nicht den kakao vergessen hast, hilft da wohl nur gelatine...

schön, dass es euch geschmeckt hat!

lg alina

lenjo283

10.09.2006 23:26 Uhr

Hallo Alina,

also die Torte war der absolute "Traum"! Sie hat mir, den Gästen und natürlich meinem Mann sehr, sehr gut geschmeckt! Nur wurden bei mir die Böden etwas zu fest, was aber bestimmt an mir lag! Die Torte wird auf jeden Fall wieder gebacken! Vielen, vielen Dank für das tolle Rezept!

LG
Iris

kscpebbles

18.09.2006 10:55 Uhr

Hallo Alina,
habe die Torte zum Geburtstag meiner Schwiegeroma gemacht, sie kam super an!
Ich habe für den Anstrich außenrum zur geschlagenen Sahne ein wenig saure Sahne und einen Spritzer Zitrone dazu! War sehr frisch, ich finde die Torte schmeckt sehr leicht, obwohl sie das ja eigentlich gar nicht ist...
Werde gleich mal noch ein Bild hochladen...
Übrigens waren die Cremes super zu verarbeiten und alles schön fest!!!
LG
Sabl

jt2709

27.09.2006 18:25 Uhr

Hey,

habe die Torte zu meinem Geburtstag gemacht und mit in zur Arbeit genommen. Meine Kollegen waren total begeistert. Die Torte ist einfach ein Traum!!!!
Einige wollten auch schon gleich das Rezept haben.

Vielen vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept!!!

lg jt2709

UmmAbdurRahman

08.10.2006 21:12 Uhr

Hi Alina,
ich hab dein Rezept ausprobiert, obwohl ich am Anfang etwas skeptisch war, ob ich es schaffen werde, ist´sie mir gelungen und das Perfekt :) Und vom Genuss ganz zu schweigen.!Die Kombination und unglaublich.Und man muss sagen, auch wenn das schon ne Kalorienbombe ist mit Sahne und Mascarpone, die Torte schmeckt immer noch voll leicht !
Super lecker! Hut ab Alina, du hast es echt drauf! :) Danke
LG

Jewelry1253

02.11.2006 08:39 Uhr

PERFEKT !! *****
Das Rezept ist einfach suuuperlecker! Sag, Alina, war das wieder eine Eigenkreation von dir - auf jeden Fall hab ich dafür ganz viel Lob gehamstert und meine Schwiegermama wollte sogar das Rezept dafür haben, obwohl sie beim Backen gar nicht so bewandert ist - hauptsache schnell geht´s. Na dann bin ich mal gespannt, ob sie die Geduld dafür hat, weil aufwendig war die Torte allemal - aber nicht ohne Grund ;o)

LG und danke für das leckere Rezept,
Julia

alina1st

02.11.2006 19:51 Uhr

Hallo Julia

:-D ja, diese torte war eine eigenkreation- deshalb bin ich auch echt stolz, dass sie euch so gut gefällt! ich hoffe, sie wird deiner mutter auch gelingen- aber mit etwas geduld sollte das schon klappen :-)

lg alina

kirschtine

09.11.2006 10:21 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat sich diese Torte zum Geburtstag gewünscht. Der 12.
Habe ich dann auch "gefertigt".
Mir persönlich hat die Schokocreme nicht so geschmeckt. Habe fertigen sahnigen Schokopudding genommen und ich glaube es lag an dem Kakaopulver.
Vielleicht nehme ich nächstes Mal lieber Nutella, dann ist die Süße schon gegeben.
Leider ist der Boden auch nicht so aufgegangen, dass ich den dunklen noch hätte teilen können.
Ansonsten sehr lecker!!!

LG
kirschtine

Litschi-chan

12.11.2006 13:02 Uhr

Kommentar meiner Familie: Mjam!!!!! ;)

Ich habe auch Quark statt Mascarpone genommen, da mir die Torte so oder so schon mächtig genug vorkam ^^ Aber ich habe schlussendlich sowieso nicht viel probieren können. ;) Meine Männer fiehlen darüber her wie Wölfe! Ein wirklich leckeres Rezept, dass ich gerne wieder machen werde!

Nicky0

19.11.2006 10:26 Uhr

Hallo Alina,

bei uns gab es gestern die Torte zur Probe, weil ich sie in zwei Wochen für meinen Freund zum Geburtstag machen möchte.

Mir ist leider, wie bei so vielen Anderen der Boden nicht richtig aufgegangen. Ich habe mich darum jetzt mal bei der Mama meines Freundes schlau gemacht und die verwendet für einen Buiskuit je Ei 30 - 50 g Mehl. Ich werde das Nächste Mal einfach mehr Mehl (200 g) verwenden und hoffen, dass der Teig dann so aufgeht, wie er es soll.

Ansonsten waren die Cremes einfach super. Die Torte gibt es mit Sicherheit nochmal .

Viele Grüße

Nicky

alina1st

19.11.2006 14:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Nicky

hmm, ich glaube, du hast in dem Fall nicht genau nachgerechnet- wenn du mehl, stärke und kakao zusammenrechnest kommst du auf 150 g, das macht also 30 g pro ei- ich habe mir bei der zusammenstellung des teiges durchaus was gedacht ;-) bei mir ist er auch wunderbar aufgegangen, sodass er sich je einmal teilen ließ, das bild zeigt es ja..... der einzige grund, wieso er NICHT richtig aufgehen könnte, wäre, dass man stärke und kakao nicht vorsichtig genug unterhebt, sodass der biskuit wieder zusammenfällt- aber die verhältnisse stimmen eigentlich.....
du kannst es natürlich trotzdem mit mehr mehl versuchen, erfahrungsgemäß wird der biskuit dann aber torckener und geht auch nicht unbedingt besser wauf.
wünsche dir auf alle fälle gutes gelingen!

liebe grüße
alina

diesims2

24.11.2006 14:23 Uhr

Hallo ALINA,

ich habe diese traumhafte Torte am Geburtstag meiner Schwester gebacken alle waren restlos begeistert ab sofort unser Lieblingstorte. Vielen vielen Dank dafür!

Liebe Grüße
diesims2

spandauerin

27.11.2006 16:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi, hatte auch meine Probleme mit den Böden. Denke es lag am Ofen: Gas mit Unterhitze...
Habe die Böden dann nicht getrennt und die Cremes dann gleich komplett aufgetragen. Geschmeckt hat er aber. Sollte ich ihn in diesem Ofen nochmal machen, werde ich die Teige gtrennt backen.

Karamella

04.12.2006 17:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi Alina,

ich habe die Torte für eine Geburtstagsfeier mitgebracht und sie ist super angekommen. Sie war so schnell weg, dass für mich nur noch ein paar Krümmel zum Probieren übrig waren =)). Sie haben mir jedenfalls sehr gut geschmeckt. Ich habe auch keine 4 Böden herausschneiden können, aber 3 haben auch gereicht.

LG
Kara

ploschi01

11.12.2006 10:00 Uhr

Hallo Alina,

ganz lecker deine Torte.Habe die Torte allerdings als Fussballfeld gemacht.Kam gut an.

Foto kommt noch nach.

Das wird bestimmt oefter gemacht.

Viele Gruesse, Melanie

Ma-ri

05.03.2011 19:34 Uhr

Hallo Melanie,

hab dein Foto gesehen, schaut echt super aus das Fußballfeld!!!
Mit was hast du den Rasen gemacht??

Ich bitte um Rückmeldung.

Herzlichen Dank

Mari

bashan

20.12.2006 10:57 Uhr

die Torte hört sich genial an und wird als Weihnachtstorte ausprobiert. Allerdings möchte ich statt der Bananen lieber Kirschen verwenden. Hat das schon jemand probiert ?

alina1st

20.12.2006 20:11 Uhr

Hallo!

Probiert habe ich das mit den Kirschen noch nicht, aber das wird ganz sicher gehen- und geschmacklich bestimmt auch passen. Wünsche dir gutes gelingen! :-D

lg alina

Tanja_14

26.12.2006 18:20 Uhr

Diese Torte ist sehr zu empfeheln! Super Delikat! Ist zwar ein bisschen Arbeit, die sich aber lohnt! Habe sie weihnachtlich dekoriert. TOP. Die Verwandtschaft war vollauf begeistert und es ist kein Krümel übrig, alle wollten sich noch für morgen davon was mitnehmen ;-) Bei der Herstellung habe ich etwas von der braunen Creme aufgehoben und für die Deko verwendet. Lecker!!! Herzliche Grüße Tanja

Tanja_14

26.12.2006 18:27 Uhr

Nachtrag: habe auch ein Foto gemacht von meiner weihnachtlich dekorierten Banana-Split-Torte, dieses Folgt noch ;-) Grüße und schöne Restweihnachten! Tanja

nanni82

03.01.2007 13:23 Uhr

Hallo Tanja,

also die ist Dir aber echt klasse gelungen! Alle Achtung. Wie hast Du denn die Ringe an den Seiten hin bekommen???


neugierige Grüße, Janine

Lavanda_K

28.01.2007 22:54 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept! Es hat alles perfekt geklappt und die Idee mit dem Backpapier als Trennung zwischen den Biskuits finde ich genial. Alle waren begeistert von der Torte!

Lg, Lavanda

Zuckerschock

31.01.2007 22:17 Uhr

Das ist eine wahre Schlemmertorte!
Eisgekühlt wirklich am besten!
Vielen Dank für die beste Bananentorte der Welt!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


presker

18.10.2013 12:13 Uhr

Ich habe eine 3 stöckige Hochzeitstorte gebacken der 2.Teil war der Bananen Split Traum. Diese Torte hat mir sehr viel Lob eingebracht. Endlich eine Hochzeitstorte die nicht nur gut aussieht sondern auch super gut schmeckt!! Das Lob möchte ich an Dich weitergeben. Das Foto habe ich heruntergeladen. Auch die Testesser vor dem großen Termin waren begeistert. 5 Sterne sind sicher.

Maike_CK

20.10.2013 14:29 Uhr

Hallo

Ich habe das Rezept für den Geburtstag meines Freundes ausprobiert, der alles mit Banane und Schokolade liebt! Als ich das Titelbild der Torte gesehen habe wusste ich: Das ist es!
Ein bisschen Zeit und viel Geschirr benötigt sie allerdings schon.

Ich fand die Rezeptbeschreibung und besonders den Hinweis auf das Fallenlassen des Teiges aus 10 cm Höhe gut. Allerdings fehlt hier ein ganz wichtiger Hinweis nämlich, dass man die Form auf ein Rost stürzen sollte und nicht auf ein Blech, da sich sonst Schwitzwasser ansetzt und der Teig klitschig wird, einfällt und schlecht zu schneiden ist.

Danke für das tolle Rezept! :-)

mmmmmmmmmM1996lllpp

08.12.2013 16:44 Uhr

Also heute habe ich den Kuchen zum Kaffeetisch gemacht und er war richtig lecker! Jedoch hatte ich wie auch einige hier ein Problem mit dem Bisquit. Er ging bei mir nicht so hoch dass ich jede Farbe einmal quer durchtrennen konnte. Also musste ich im Prinzip nochmal zwei Böden backen. Vl. liegt das ja daran dass man kein Backpulver verwendet? Also mein Rat an euch: mischt noch backpulver drunter

Sweety-Jessy

15.12.2013 21:45 Uhr

Superleckere Torte. Allerdings ist auch bei mir der Biskuit nicht so aufgegangen, wie ich es erwartet hätte. Naja, einmal nachgebacken und schon war der Drops gelutscht. Gäste, Mann und Kids, alle waren begeistert und haben kräftig reingehauen. Werde ich sicher wieder backen

Lissyleinchen

04.02.2014 16:41 Uhr

Hallo,

habe die Torte als Geburtstagstorte für meinen Sohn gemacht.

Auch ich hatte Probleme mit dem Boden. Aus unerklärlichen Gründen ging der auch nicht bei mir hoch. Das Eiweiß war schön steif geschlagen und alles andere wurde wirklich mit viel Vorsicht unter gehoben. Ich habe die Böden dann nochmal gebacken und auch da sind sie leider nicht hoch, aber ich hatte genug Böden :-D

Ansonsten war er wirklich sehr lecker und ich zu empfehlen und wird auch nochmal gemacht. Vielleicht ist das mit dem Boden nicht meine Stärke und wird das nächste mal einfach gekauft :-P

Wenn ich an das Bild komme, was mein Mann geschossen hat, dann lade ich ein Foto hoch :-)

Claudia0288

07.02.2014 13:01 Uhr

Hallo. Klingt ja echt Super, aber muss ich da wirklich 2 mal Pudding kochen und mehr als die Hälfte wird nicht gebraucht? Oder hab ich da was falsch verstanden?
Lg

kris203

11.02.2014 08:34 Uhr

Ich habe den Kuchen am Samstag mal gebacken..und ich muss sagen...er war der Wahnsinn!
Er wurde auch direkt für Schwiegermamas Geburtstag in Auftrag gegeben!
Dieses Mal werde ich die Böden wohl getrennt backen, da der untere Boden bei mir nicht so hochgegangen ist, wie er denke ich sollte.

eyekona

04.03.2014 09:47 Uhr

Erstmal - Rezept klingt super lecker - wird gleich zum Geburtstag meines Freundes ausprobiert. Vorher hab ich aber nochmal eine Frage:
Auf vielen der Bilder sind die einzelnen Tortenstücke super gleichmäßig und gerade "vorgemalt". Wie macht Ihr das - das ist doch nicht einfach mit einem Messer gemacht?

eyekona

08.03.2014 09:46 Uhr

Leider keine Antwort bekommen, aber ich hab mich trotzdem am an der Torte versucht:
Schritt 1: Die Böden.
Ich hab die beiden Bögen gleich in 2 getrennten Schüsseln angerührt, was das ganze sehr vereinfacht hat. So konnte ich den Eischnee als letztes hinzufügen und hatte nicht die Probleme wie einige andere, dass ich den Eischnee kaputt-gerührt habe.
Bisher hab ich immer jeden Boden einzeln gebacken und auch gute Erfolge damit gehabt. Trotzdem war ich auf die \"Backpapier-Stapelmethode gespannt. Leider hat sie sich als kompletter Reinfall erwiesen. Am Teig selber war nichts auszusetzen - beide Sorten sind auch super aufgegangen. Aber ich hab sie nicht vom Backpapier in der Mitte trennen können, weil das total wellig war und beide Seiten daran festgeklebt haben, obwohl ich beide Teige sehr sorgfältig glattgestrichen habe... Im Endeffekt wären durch die Wellen in der Mitte beide Teige nicht mehr durchschneidbar gewesen - aber ich habe sie ja garnicht im einem Stück vom Backpapier lösen können - Jetzt hab ich 4 oder 5 Stücke von jeder Teigplatte und in der Mitte klebt auch noch was von beiden Sorten am Backpapier... Fazit - alles nochmal und jeden Boden einzeln - einmal für die Mülltonne...!

kris203

14.03.2014 16:12 Uhr

Hallo eyekona,

also ich backe alle meine Böden mit der Isoliermethode, den Trick habe ich von "Tortentantes Tortenblog" hier mal der Link dazu #URL zum Blog von Admin entfernt --> Suchbegriff ist oben angegeben#
Das klappt wirklich super gut!

jay2013

19.04.2014 15:51 Uhr

Hallo,
ich hab deine Torte für unser Osterfest gebacken. Aus Zeitmangel hab ich fertige Wiener Böden gekauft.
Beim "backen" hab ich die beiden Cremes probiert. Einfach herrlich und nich zu süß.

Foto folgt.

Lg und Frohe Ostern!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de