Zutaten

12  Ei(er)
2 EL, gestr. Salz
4 EL Sojasauce, chinesische
2 Stück(e) Anis (Sternanis)
4 TL Tee - Blätter, schwarze
  Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier „anpieken“ in einen Topf legen und mit kaltem Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und 15 Minuten hart kochen. Topf vom Herd nehmen und Eier im Kochwasser erkalten lassen.
Dann die Eier mit einem Kaffeelöffel mehrmals leicht anschlagen, so dass die Schale leichte Risse bekommt.
Sternanis in einem Mörser grob zerstoßen.
Eier, Sternanis, Salz, Sojasoße und Teeblätter in einen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und im offenen Topf zwei Stunden kochen. Während des Kochens verdampfendes Wasser nachgießen; immer soviel, dass die Eier bedeckt bleiben.
Dann das Ganze stehen lassen; die Eier sind nach 12 Stunden fertig
Werden die Eier gepellt, haben sie ein interessantes, marmoriertes Aussehen. So kann man sie sehr schön auf einem Büfet anrichten. (Ich habe einmal einige Eier auf einem langen Metall-Schaschlikspieß aufgereiht und in ein großes Stück Käse gesteckt, das sah sehr dekorativ aus). Man kann die Eier aber genau so gut in einem Eierschneider in Scheiben teilen und Brote damit belegen oder ganz gewöhnlich pellen und genüsslich hineinbeißen.
Auf jeden Fall braucht man sie nicht mehr zu würzen, da die Würze des Kochsuds gut durchgezogen ist.