Chili con Carne

schnell zubereitetes Chili con Carne aus Dosenzutaten, partytauglich
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Rinderhackfleisch
2 große Zwiebel(n)
500 g Tomate(n), passierte
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Maiskörner
4 EL Pflanzenöl zum Anbraten
1 EL Cayennepfeffer
 n. B. Chilipulver
 n. B. Paprikapulver, rosenscharf
 n. B. Gewürzmischung für Chili con Carne
 n. B. Chilischote(n) bzw. Peperoni
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln schälen und würfeln. Zusammen mit dem Rinderhack in erhitztem Öl in einem Topf anbraten. Passierte Tomaten, Kidneybohnen und Mais mit Flüssigkeit hinzugeben und mindestens 30 Min. köcheln lassen, bis es sämig wird.
Dabei je nach persönlichem Wunsch und Gewürzregalinhalt mit Chilipulver, Cayennepfeffer, Chili-Con-Carne Würzmischung, scharfem Rosenpaprikapulver oder frischen Chilischoten bzw. Peperoni abschmecken und mit Toastbrot servieren.

Hinweis: Ich selbst würze dieses Chili nicht mit Salz, der reine Geschmack von scharfem Rosenpaprika ist mir am liebsten, aber Sie können nach den 30 Minuten natürlich abschmecken, womit Sie wollen.

Kommentare anderer Nutzer


corle

25.09.2007 23:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

War gut, das chili, hab auch noch Kreuzkümmel dazu.....lecker.....
Gruß corle
Kommentar hilfreich?

balim

28.11.2007 15:17 Uhr

Hallo, ich hatte ja auch schon ganz nette Ideen, aber die Zwiebeln mit dem Hack anzubraten - darauf wäre ich nie gekommen, da man ja sowieso die Gewürzmischung dazugibt. Wirklich gute Idee muss ich zugeben. Auf jeden Fall war jeder in der family begeistert und in Zukunft werde ich immer Zwiebel mitanbraten. Vielen Dank für das Rezept, Bilder sind auch schon unterwegs!

Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

CookingJulie

16.01.2008 00:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo flexiblebird!

Habe dein Chili ausprobiert, wirklich sehr gut, habe aber weniger Tomaten genommen, ich mag es lieber weniger flüssig.
Statt der Maiskörner habe ich noch Erbsen dazugegeben und eine kleine gehackte Chilischote- es wurde schön scharf!
Da ich Vegetarierin bin, habe ich das Chili für meine BeHä gekocht und für mich desselbe in einer anderen Pfanne mit Sojahack gemacht.

LG Julie
Kommentar hilfreich?

missmartini

25.10.2008 20:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

heute gabs bei uns dein Chili.

Es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe noch eine Möhre mit hinzugegeben und auf Knobi konnte ich auch nicht verzichten ;-)

LG missmartini
Kommentar hilfreich?

flexiblebird

25.10.2008 22:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Guten Appetit. Mit Knobi ist es dann nicht mehr partytauglich :-)
Kommentar hilfreich?

dr_spozalozal

11.06.2011 21:14 Uhr

ja knobi mag ich auch, aber versuchs auch mal mit knoblauch. schmeckt prima!!!
Kommentar hilfreich?

ghostolli

01.11.2008 12:20 Uhr

Hallo,

warum gibst Du die Bohnen und den Mais MIT Flüssigkeit dazu? Wird das nicht zu flüssig?

Lg, Olli
Kommentar hilfreich?

flexiblebird

01.11.2008 12:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nein, sonst müsste man extra Wasser hinzugeben, aber der Doseninhalt bringt mehr Geschmack und mehr Sämigkeit (enthält Stärke aus Mais und Bohnen) und passt gleich zur Menge. Bedenke, das Chili köchelt langsam ein, bis aus der Flüssigkeit eine Lavasuppe geworden ist.
Kommentar hilfreich?

Fafnir646

14.04.2011 15:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich halte es für keine gute idee die Kidney Bohnen mit Sud reinzuschütten. In meiner Kochlehre habe ich gelernt sie immer abzuschütten und danach gut abzuwaschen, da im Sud giftige stoffe sind. Kann natürlich sein das das quatsch ist, glaube ich aber nicht. Ich werde sie jedenfalls weiter abwaschen, so viel geschmack geht nicht verloren ohne Sud.

Trotzdem ein Super Rezept, Daumen hoch! =P
Kommentar hilfreich?

Custoda

27.10.2011 17:34 Uhr

http://www.klzh.ch/faq/detail.cfm?id=51

Daher sollte man den Süd abschütten... Wußte ich vorher aber auch nicht.
Kommentar hilfreich?

kalintag

27.10.2011 21:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Komisch,

als ioch den Artikel gelesen hab kam es mir vor als handelte er nur von rohen Bohnen...
Vllt irr ich mich da ja, aber wen man 15 min lang die Bohnen kochen muss damit sie keine Giftstoffe mehr enthalten dann sollte das auch für den Sud gelten oder? Weil dieser ja die selben enthält.
Kommentar hilfreich?

JetOfFlame

01.06.2012 11:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe den Artikel auch gelesen... Wenn das Kochen die Giftstoffe in den Bohnen deaktiviert, trifft das sicherlich auch auf den Sud zu...

Wobei die Dosengemüse ja eh schon gegart sind...
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


nInA_2711

24.01.2013 12:06 Uhr

Sehr, sehr lecker :)
Hab keine Gewürzmischung hergenommen, sondern nur so gewürzt. Außerdem hatte ich Chilli-Kidneybohnen (falsch gekauft worden), war aber super lecker und würde es nur noch so machen :)
Kommentar hilfreich?

R_o_g_e_r

10.02.2013 12:55 Uhr

Chilli-Kidneybohnen das sind genau die Kidneybohnen die man so mit dem Sud reinschütten kann. Die normalen Kidneybohnen sollten keineswegs einfach so in den Topf reingeschüttet werden...
Kommentar hilfreich?

flexiblebird

11.02.2013 10:14 Uhr

Auch in normalen Kidneybohnendosen ist nichts drin, was man nicht essen könnte. Lässt man den Sud weg, sollte man jedoch etwas Kartoffelstärke als Verdickungsmittel zum Chili dazutun, denn im Dosensud steckt die gewünschte ausgewaschene Stärke der Bohnen.
Kommentar hilfreich?

Damaris16

21.02.2013 16:08 Uhr

hallo,

uns hats auch sehr gut geschmeckt, hab mit etwas mehr "natürlicheren" Gewürzen gearbeitet und dafür die Fertigmischung für Chili con carne weggelassen - was sich gut macht bei der Menge sind: 3 Knoblauchzehen + 1 Lorbeerblatt mitzukochen, und natürlich etwas Chili und Pfeffer zum Würzen!
Hab den Dosensud nicht verwendet, weil mir dann insgesamt alles zu flüssig geworden wäre - ist so auch total lecker gewesen.

Glg
Kommentar hilfreich?

emilia08c

30.04.2013 13:55 Uhr

Heute gab Esserin Chili Bei uns zum essen. Ich habe Kidney Bohnen mit chilisosse genommen... Außerdem habe ich noch etwas frische Chili hinzugegeben und ich muss sagen: es hat uns allen sehr gut geschmeckt... Sogar meinem kleinen Bruder, der so schneikig ist, dass er noch nicht mal Nudeln isst. Also ich weiß schon, was es bei uns das nächste mal gibt, wenn wenig zeit und Laune für kochen übrig ist :D
Danke und Liebe Grüsse Emilia
Kommentar hilfreich?

tinagirl

25.06.2014 13:11 Uhr

Hallo,

habe gerade das Chili probiert. Das Rezept ist genial einfach. Vom Rinderhack habe ich 400 g genommen. Das war so abgepackt. Gewürzt habe ich mit einer Würzmischung von "Baumfrau" (Selbstgemachtes Fix für Chili con Carne).

Echt lecker.

Gruß
tinagirl
Kommentar hilfreich?

MuhamedKüchenchef

17.11.2015 14:26 Uhr

Das Rezept ist nicht schlecht las aber die Zwiebeln raus probiert es mal mit Reis anstatt mit Bohnen. An besten mit Tai oder wen ihr ein gutes Asia Geschäft bei euch habt nepalesischen lan Korn Reis den noch mit bis Köchen Dan das Hack mit der Gewürz Tomaten Mischung rüber geben und den Topf 10 Minuten ziehen lassen dann Essen einfach nur herlich

GUTEN APPETIT
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de