Fisch - Pfanne mit Käse

im Backofen zubereitet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Fischfilet(s) (Seelachs) je 200 g
Zitrone(n), der Saft davon
  Salz und Pfeffer
20 g Butter
Fleischtomate(n)
500 g Käse (Gouda)
1 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Seelachsfilets mit kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Danach mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Eine feuerfeste, flache Form mit Butter ausstreichen. Die Tomaten waschen und jede Tomate in 4 Scheiben schneiden. Die Randstücke davon auf den Boden der Auflaufform legen. Den Gouda in 12 bis 15 in etwa gleich große Scheiben schneiden.
Die Tomaten - und Käsescheiben sowie die Fischfilets im Wechsel fächerartig in die Form schichten.

Im vorgeheizten Backofen bei 220°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 200°C) etwa 30 Minuten garen.

Vor dem Servieren die Tomatenscheiben mit Schnittlauch bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Joe08

05.03.2007 10:18 Uhr

Habe es nachgekocht und war wirklich schnell, einfach und sehr lecker! Gibts bestimmt öffter. Allerdings war bei mir die Zeit im Backofen länger.
Kommentar hilfreich?

laurinili

07.11.2008 15:01 Uhr

Hallo,

sehr sehr lecker. Und nicht immer das ewige Einerlei mit Fisch.

Ich habe aber auch 40 min den Auflauf im Ofen gelassen. Bei 30 min "sah der Fisch noch nicht durch aus". Und das wäre schade gewesen. Habe aber zur Sicherheit das ganze für die letzten 10 min abgedeckt, damit der Käse nicht verbrennt.

Dazu gab es Kartoffelbrei und noch extra einen Salat (der aber nicht nötig gewesen wäre.)

Danke, LG laurinili
Kommentar hilfreich?

köchin12

15.03.2009 14:16 Uhr

Hallo

Es war sehr lecker. War mal eine andere variante der Zubereitung.

Habe anstatt Seelachs Rotbarschfilet genommen und ging genau so gut.

Lg köchin12
Kommentar hilfreich?

pasiflora

31.08.2009 21:32 Uhr

Hallo!
Das ist ein superleckeres Rezept, ich empfehle statt Schnittlauch eine geriebene Knoblauchzehe vor dem Garen drueberzustreuen. Das gibt dem ganzen noch mehr Geschmack!

LG aus Peru
Pasi
Kommentar hilfreich?

laurinili

04.01.2010 15:47 Uhr

Hallo,

eine ideenreiche Abwechslung bei der Fischzubereitung.
Wir haben statt Gouda Emmentaler Käse verwendet, aber nur, weil ich mich im Supermarkt vergriffen habe. Ich denke aber, daß tut diesem Rezept keinen Abbruch.

Bei uns waren 35 min in einem richtig aufgeheizten Backofen vollkommen ausreichend.

LG Laurinili
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


47906

03.01.2012 13:58 Uhr

Habe heute das Gericht gekocht

Einfach super lecker und schnell zu zubereiten.
Ich werde es nun öfters kochen.
Danke für dieses leckere Rezept


Andreas
Kommentar hilfreich?

theminx

04.01.2012 14:09 Uhr

Danke für das tolle und einfache Rezept! Es ist wirklich sehr schnell gemacht!

Hab noch TK Kräuter über die Tomaten gestreut, bevor der Käse drüber kam und statt mit Butter die Auflaufform mit Olivenöl ausgestrichen. Passt mir geschmacklich besser.
Kommentar hilfreich?

Andrea42

03.10.2013 19:53 Uhr

Habe vor ner Stunde Dein Rezept entdeckt und gleich mal den Kühlschrank gecheckt. Ich mußte etwas improvisieren, aber die Grundidee blieb vorhanden.

Hab Pizzatomaten aus der Dose genommen (hat sehr viel Soße gemacht, war super!) und noch Krabben, Knoblauch und Feldkräuter dazugegeben.
Dein Schichten ging nicht in der Form, also hab ich von unten nach oben geschichtet, Tomaten, Fisch, Krabben, nochmal Tomaten.
Dann habe ich Gouda und Parmesan frisch gerieben und drübergegeben.

Dazu gab´s Reis und grüne Bohnen.

Es war köstlich!!! Superspitzenmäßig! Sogar meine Jungs fanden es klasse, mein 5-jähriger machte die ganze Zeit "Hmmm!" beim futtern. :-D

Wird ganz sicher wieder gemacht!
Vielen Dank für diese wundervolle Anregung!
Kommentar hilfreich?

AnnaTobi07

29.10.2013 10:17 Uhr

Ich liebe dieses Rezept,habe es schon oft gekocht...
Allerdings belege ich die Tomaten noch mit frischem Basilikum und da noch Krabben rüber.... yam yam...
5 Sterne
Kommentar hilfreich?

schnaeuf

19.02.2014 16:58 Uhr

Hallo,

Rezept hört sich sehr lecker an - würde es ja gerne mal ausprobieren, allerdings sind Tomaten überhaupt nicht mein Fall. (Mein Mann mag dafür fast alle andere Arten von Gemüse überhaupt nicht)

Hat vielleicht jemande eine Idee, womit ich das Rezept auch saftig ohne Tomaten hinbekomme?

Danke für Anregungen.
schnaeuf
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de