Pizzateig für Brotbackautomaten

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 ml Wasser, lauwarm
1 EL Olivenöl
1 EL Zucker
2 TL Salz
500 g Mehl
1 Pkt. Hefe (Trockenhefe)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten in folgender Reihenfolge in den Brotbackautomaten einfüllen:
1. Wasser; 2. Öl; 3. Zucker; 4. Salz; 5. Mehl; 6. Hefe

Den Brotbackautomaten auf Teigprogramm einstellen. Dauer etwa 1:30

Der Teig lässt sich aber auch mühelos ohne Backautomat herstellen.
Hierzu die Trockenhefe mit dem Mehl mischen. Die restlichen Zutaten dazugeben und etwa 5 Minuten durchkneten. Der Teig darf nicht mehr kleben. Anschließend den Teig etwa 30 Minuten gehen lassen.

Schließlich den Teig ausrollen, auf ein Backblech auslegen und nach Belieben belegen.

Kommentare anderer Nutzer


spidertail

27.10.2006 13:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe heute den Teig ausprobiert! Ich muß sagen dass er wirklich spitze geworden ist. Ganz locker und super aufgegangen.So werde ich meinen Pizza Teig jetzt immer machen!

LG

Christina

Kati1989

21.01.2007 20:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen!

Ich muss Christina Recht geben - der Teig wird im BBA wirklich super! Ich habe heute die halbe Menge gemacht, da ich noch Hefe übrig hatte und der Teig ist schön locker geworden.

Übrigens: Ich backe den Pizzaboden immer 5min vor und belege ihn erst dann, so matscht der Boden nicht durch, sondern wird schon knusprig und bekommt luftige Ränder! ;o)

LG, Kati.

tirza

22.01.2007 10:33 Uhr

Hallo spidertail und Kati1989,

herzlichen Dank für euren positiven Kommentar. Freut mich sehr, dass der Teig so gut bei euch ankommt.

@ kati1989

Vielen Dank für den tollen Tipp mit dem Vorbacken, das habe ich noch nicht ausprobiert. Ich werde es auf jeden Fall beim nächsten Mal auch so machen.

LG tirza

Petronella

21.06.2008 13:16 Uhr

Hallo,

ich mach meinen Pizzateig auch nach diesem Rezept. Schmeckt toll.
ich hab die Hälfte des Teigs eingefroren.

LG Petra

chili1987

11.09.2008 23:35 Uhr

Hallo,
wollte fragen welches Mehl dafür am besten geeignet ist? Haben kein 405 im Haus, welches ist dann am geeignesten (550,1050 oder Dinkel-/Weizenvollkorn)?

Vielen Dank im voraus und liebe Grüße
Chili

Jammi_Fee

08.03.2011 19:48 Uhr

Hi Chili!
Ich hatte eben auch kein anderes Mehl mehr und habe den Teig dann mit Weizenvollkornmehl gemacht. Das war echt super :). Nur mein Bauch schmerzt ein wenig - aufgrund von Überfüllung :D!
Hab auch gerade ein Fotos hochgeladen von meiner Pizza-Kreation.

Benesch

09.10.2008 16:55 Uhr

Hallo,

habe das erste Mal einen Pizzateig im BBA hergestellt.

Ist aber super lecker geworden.

Den Tipp von Kati, habe ich mir zu Herzen genommen
und siehe da, das Teilchen ist knuspriger geworden.

Danke schön!

Liebe Grüße
Silvia

hetisa

13.01.2009 13:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Teig ist wirklich super geworden,

hab noch nen Schuss Tomatenmark und etwas Melh als ausgleich mitrein,
hat ne wunderschöne Farbe bekommen.

Und das vorbacken kann ich wirklich nur empfehlen,
wenn man nicht 1cm Mais drauf macht, wie meine Freundin,
dann wrd der Boden wirkllich knusprig und lecker,
meine Seite war *TOP* :)

einfach klasse

ABesai

15.01.2009 09:11 Uhr

Hallo,

erstmal vielen Dank für das Rezept!
Früher habe ich immer die Fertigmischungen für Pizzateig gekauft!
Aber seit ich dieses Rezept gefunden habe mache ich nur noch solchen Pizzateig!

Einfach super! Danke!

claptongirl

14.03.2009 13:39 Uhr

Ist sehr gut gelungen!
Vielen Dank :)

jazzmiene8

28.03.2009 18:07 Uhr

hat sehr lecker geschmeckt werden wir wieder machen danke

sandamstrand

22.05.2009 10:13 Uhr

Wirklich super lecker geworden. Den mach ich nächstes mal wieder.

LG
sandamstrand

speed-ilse

12.09.2009 21:07 Uhr

habe das rezept gerade im brotbackautomaten hergestellt ( 45 min. ) und auch 5 min. vorgebacken,
absolut spitze!!
der teig ist locker und klebt nicht. wirklich ein super rezept und total schnell und einfach
hergestellt. meine familie ist begeistert und ich auch :-)
lg
claudia

Oleanna

16.12.2009 22:45 Uhr

Ich bin begeistert! Schön locker, lecker und eben super einfach im BBA.

Danke fürs Rezept!

LG

-Oleanna-

Nicky0

14.01.2010 08:06 Uhr

Hallo tirza,

da ich seit Weihnachten einen Brotbackautomaten hab, probier ich momentan alles mögliche damit aus. :-) Unter anderem auch Deinen Pizzateig.

Der Teig ist sehr schön dünn und knusprig geworden. Genauso wie ich´s beim Italiener mag.

Das Durchmatschen verhindern wir, indem wir den Teig auf einem Backblech mit kleinen Löchern am Boden (extra für Pizza) ausrollen. Somit kann die Feuchtigkeit auch nach unten weg und die Pizzas brauchen auch nur die Hälfte Zeit.

LG Nicky0

baerbel72

15.01.2010 18:46 Uhr

Hallo!

Ich finde ja, am knusprigsten werden die Pizzateige, in die ein Teil Hartweizengriess kommt.
Diesmal habe ich aber einfach diesen hier ausprobiert- und muß sagen, er ist sehr sehr lecker! Wirklich zu empfehlen! Ich habe nur keine Trockenhefe verwendet, sondern 15g frische.
(Habe auch noch 2 Bilder hochgeladen).

Liebe Grüße,
Bärbel

borzelbär

19.02.2010 17:57 Uhr

Sehr guter Teig von uns 5 Sterne machen wir jetzt immer nach diesem Rezept
Vielen Dank
Stephan

pagodeiro

12.05.2010 11:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe mir jetzt auch einen Unold Automaten bestellt und bin gespannt auf die Ergebnisse! Natürlich will ich auch Pizzateig ausprobieren, allerdings mit Frischhefe. Macht ihr da einen klassischen Vorteig, der dann oben drauf kommt oder soll man die Hefe einfach oben drauf bröseln?

Zum abbacken der Pizzen habe ich aber einen anderen Tipp. Denn in der Zeit, die zum reinen "Vorbacken" des unbelegten Teiges vorgeschlagen wurde, backe ich die Pizza insgesamt und immer mit knusprigem Ergebnis.
Das geht so:
Grundsätzlich einen Backstein verwenden (Kostenpunkt: EUR 20) und diesen so heiss wie möglich aufheizen (ich heize während der Vorbereitung der Zutaten auf 300°C)

Pizzateig dünn ausrollen. Ich rechne etwa 120 g trockenes Mehl pro 32 cm Pizza.

Pizzateig italienisch sparsam und gezielt belegen, niemals "mit allem": Zuerst mit frisch zubereiteter Tomatensauce einstreichen, dann mit Mozzarella belegen (1 Kugel pro Pizza) oder bestreuen, darüber EINE weitere Zutat und nach Geschmack Oliven/Pepperoni. Lieber mehrere dünne, unterschiedliche Pizzen als einen amerikanischen Dickmann.

Dann auf den Stein schieben und in 5-6 min abbacken.

Der Teig wird garantiert knusprig dünn in der Mitte, mit dem typischen Blasenwurf und am Rand luftig locker.

Viele Grüsse
Pagdeiro

Ivitb

15.10.2010 13:45 Uhr

Hallo zusammen!

So, also grade habe ich mir die Pizza schmecken lassen!
War extremst lecker! :-D Kommt garantiert so wieder auf den Tisch!!
Mein Mehl war übrigens normales 550 Mehl, nehme ich eigentlich immer.

Aber eine Frage hätte ich dann doch:

Kann mir jemand sagen, bei welcher Temperatur und wie lange Ihr die Pizza normalerweise backt?
Ich verwende nur den Backofen mit Backblech, ohne Stein oder speziellen Rost. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass mit 5 Minuten vorbacken (Toller Tipp! Klasse! Danke!:-)) ca. 25 min Backzeit bei etwa 225°C doch etwas zu lange sind... -.-

viele Grüße,
Ivitb

Piekarnik

31.01.2011 18:57 Uhr

Rezept geht am besten mit "Dawtona" tomatenmark aus Polen! Das ist 100 mal besser als die italienische Sauerpaste.
Kann sogar Ketschup auf natürliche Weise ersetzen!
Das ist das beste Tomatenmark was ich je gegessen habe!!!!!!!!

spirilla

31.01.2011 22:17 Uhr

Genial! Ich habe den Tag nun 2 mal in Folge zubereitet, gestern gab es Pizza und heute Pizza Teigtaschen. Mein Mann ist begeistert und das will was heißen!
Wir haben einen Esslöffel Pizzagewürz in den Teig getan und manoman, der ist wirklich lecker!
Danke für das tolle Rezept!

Siebrand

14.02.2011 12:17 Uhr

HAMMER !!! der Teig wirft beim Backen richtig Blasen !!! wie beim Italiener !
Wir backen ihn nicht vor, sondern stellen den Ofen immer auf 250º und das Pizzablech direkt auf den Boden des Ofens, klappt auch super gut ! Hatte ich mal gelesen irgendwo, und seit dem machen wir das immer so....

Siebrand

14.02.2011 12:18 Uhr

ach ja: wir haben 250º nur 10 Minuten gebraucht mit der oben beschriebenen Methode ( auf den Boden des Ofens stellen...)

cem-22

03.04.2011 19:18 Uhr

Vielen Dank für das Rezept!
Uns hat es sehr gut geschmeckt :-)

foxmulder

16.04.2011 20:14 Uhr

Sehr lange hab ich nach dem perfekten Pizzateig gesucht...hiermit hab ich ihn gefunden! Die Kinder können nicht genug davon bekommen...im Brotbackautomat gelingt er immer und gut belegt ist die Pizza unschlagbar! Pizzaservice wurde seid Ewigkeiten nicht mehr in Anspruch genommen...

Und auch Pizzabrötchen sind mit dem Teig einfach genial!

DANKE!

calla20

06.05.2011 19:57 Uhr

ein super leckeres Rezept und durch den BBA einfach mal nebenher gezaubert.

Mein Teig ging so super auf, dass es locker für 2 Blech (nicht ganz bis an den Rand gedrückt) gereicht hätte.

So war die Pizza gestern Abend halt sehr üppig vom Teig - aber trotzdem locker. Den Tipp mit dem Vorbacken werde ich auf jeden Fall immer machen. Gelingt super!

Danke für's klasse Rezept! *****

Siebrand

17.07.2011 23:22 Uhr

haben uns jetzt einen Pizzastein zugelegt, den man auf den BOden des Ofens stellen kann....jetzt ist die Pizza noch geiler geworden....

chillichicken

26.07.2011 21:37 Uhr

Super Rezept. Mache daraus immer 2 runde Pizzen und wenn ich mal was übrig habe, wird das eingefroren. Klappt auch ohne Probleme.

janeellen

15.09.2011 16:19 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
habe gestern den Teig im BBA gemacht und bin soweit begeistert. Jetzt kommt das ABER, meine Fragen:
- wenn Programm beendet gleich den Teig noch warm entnehmen und aufs Backblech ausrollen,
- wieviel Grad und wo soll die Pizza gebacken werden und wie lange

Vielen Dank für Eure Antworten, lg Jane

kinderlachen09

07.10.2011 10:44 Uhr

Hab gestern den Pizzateig mit meinem BBA gemacht.

Würde den Teig nach Programende gleich entnehmen und ausrollen.

Die Pizza kam bei 200°C für 15 Minuten in den Backofen, rolle aber den Teig recht dünn aus.

janeellen

15.09.2011 16:21 Uhr

Ich nochmal

sicherlich kann ich den Teig auch für Flammkuchen und Zwiebelkuchen verwenden?????? jane

kinderlachen09

07.10.2011 10:46 Uhr

Hab ein ähnliches Rezept für Flammkuchen. Für Zwiebelkuchen müsste es bestimmt auch gehen.

laurinili

29.09.2011 12:07 Uhr

Hallo,

dank deines Rezepts haben auch wir "unseren" Pizzateig gefunden.

Danke & LG Laurinili

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Ini67

22.10.2013 20:17 Uhr

Super lecker!! Vielen Dank für das gute Rezept.

Tanyyy

23.10.2013 17:36 Uhr

so lange steht das Rezept hier schon drin und ich habs erst gestern gefunden und heute gleich mit meinem Brotbackautomaten ausprobiert.

Pizza gibt's allerdings erst morgen, heute habe ich einfach ein paar Brötchen davon gebacken und die sind schonmal echt superlecker.

Bin schon ganz gespannt auf die Pizza, aber ich bin überzeugt dass sie ebenso perfekt wird, diesen Teig werde ich jetzt bestimmt öfter machen.

AnniK82

29.12.2013 20:49 Uhr

Hallo,
reicht die Menge für ein ganzes Blech oder eher für ein halbes?
MfG!

tirza

30.12.2013 22:59 Uhr

Hallo AnniK82,

sorry, hab deine Frage jetzt erst gesehen.

Also ich mache aus der Menge immer 2 Bleche, indem ich den Teig ganz dünn ausrolle und je 5 Minuten, wie in den oberen Kommentaren vorgeschlagen, vorbacke.
Für 1 Blech reicht der Teig allemal.

Ich hab den Teig auch schon für Pfannenpizza benutzt. Klappt auch prima.

Ich hoffe, ich konnte dir noch helfen.

MFG tirza

AnniK82

04.01.2014 17:08 Uhr

Danke,
ich habe sicherheitshalber die doppelte Menge gemacht, es hat für 1,5 Bleche gereicht.
LG

Zaubermaus12345

28.01.2014 16:40 Uhr

Genauso wollte ich meinen Pizzateig haben.Schön fluffig nicht zu hoch und nicht zu flach.Die Pizza war in kürzester Zeit aufgegessen.Meine Familie war begeistert diese Pizza wird es nun häufiger geben.

Geniesserin75

02.02.2014 16:12 Uhr

Es gibt sie schon wieder - köstliche Pizza mit diesem Teig :-)

Astrid1410

23.03.2014 18:12 Uhr

Ein sehr einfaches, aber mega leckeres Rezept. Ich glaube, ich kaufe nie wieder fertige Pizza.

BettyBoop86

13.07.2014 15:49 Uhr

Der Teig war super, perfektes Gleichgewicht der Zutaten, kein kleben im BBA! Ich konnte ihn durch meine Glutenunverträglichkeit zwar nicht essen, habe ihn aber zubereitet und belegt & beim verkosten durch andere nur "Mhhh" und "Ahhh" gehört, also so in etwa. ;) Kurz gesagt hat es allen geschmeckt & ist meiner Meinung nach eindeutig besser als Fertigpizza da man sich so seine Wunschpizza backen kann. Daumen hoch! :)

Goldie67

03.08.2014 18:03 Uhr

das beste Rezept für Pizzateig das wir je ausprobiert haben :)

Wedeler_Paar

22.10.2014 20:02 Uhr

Wow, heute probiert und für wirklich gut befunden. Super einfach und super lecker. Die Menge für eine Portion hat genau für drei runde Pizzen (Durchmesser: 26cm) gereicht. Haben die Pizza in unserem Miniofen bei 220°C ca. 15 Minuten gebacken .... lecker!!!

dd1

28.11.2014 19:25 Uhr

Perfekt, das erste Mal, dass ein Pizzateig nicht hart und flach, sondern wie gewünscht war.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de