Holunder - Apfel - Marmelade

reicht für ca. 4 Gläser
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Gelierzucker (2:1)
1 Pck. Zitronensäure
600 g Äpfel (James Grieve)
400 g Saft (Holundersaft)
2 Stange/n Zimt
1 EL Nelke(n), gemahlen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Äpfel schälen und fein raspeln und in einen Topf geben. Mit dem Holundersaft die Fruchtmasse auf 1 Kilo auffüllen. Zitronensäure und Gelierzucker nach Packungsanweisung untermischen. Zimtstangen und Gewürznelken in ein Säckchen oder Tee-Ei geben und mit der Frucht-Zuckermasse zum Kochen bringen.

5 Minuten sprudelnd kochen, Schaum abschöpfen und die Marmelade in vorbereitete Twist-Off-Gläser füllen.

10 Minuten lang auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Lyn63

23.09.2006 18:19 Uhr

Ich habe dieses Rezept soeben ausprobiert,es ist nicht nur einfach und schnell zu machen, sondern schmeckt auch köstlich!

kengelchen

16.09.2008 17:37 Uhr

Habe das rezept heute ausprobiert und muß sagen ........einfach oberlecker.........
Verstehe gar nicht warum es schon sooooo lange hier steht und noch keine Bewertung weiter hat.
Also ich kann es nur empfehlen.

LG

spieletante

13.11.2008 10:18 Uhr

Ich habe eben die Marmelade gekocht und kann nur sagen sehr gut, allerdings habe ich etwas weniger Nelken, dafür eine halbe Sternanis zusätzlich genommen.

Gruss Spieletante

lavendel1

22.10.2009 17:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich werde am Montag diese Marmelade mit den Kindern in der Schule machen, hab sie aber natürlich vorab schon mal ausprobiert...

Hammer!

Ich habe den Holundersaft vorher etwas einreduziert (dann wird sie noch holundiger) und die Apfel dann darin weich gekocht, weil mir das Reiben zu mühsam war ;) Anschließend alles püriert und nur eine Prise Zimt dran gemacht. Auf die restlichen Gewürze habe ich wegen der Kinder verzichtet.

Ich glaube, dsa ist meine neue Lieblingsmarmelade :)

Danke für das tolle Rezept

Lavendel1

Yuchungfink

13.09.2011 14:17 Uhr

Hab\'s auch genau so gemacht. Ist sehr lecker.

Bali-Bine

03.11.2009 06:15 Uhr

Hallo!

Ich habe deine Marmelade gestern nachgemacht, schmeckt sehr gut! Ich habe den Holundersaft selbst gemacht, einfach die Beeren mit etwas Wasser für eine halbe Stunde aufgekocht und abgegossen.

Weil die Marmelade mit dem Gelierzucker (ich hatte ein Bio-Produkt) nicht richtig gelieren wollte, hab ich kurzerhand 2 TL Gelfix (halbe Marmeladen-Menge) dazu gegeben. Dann hat alles super funktioniert.

Danke für das schöne Rezept, LG, Bali-Bine

leiah23

27.09.2010 19:38 Uhr

Hallo!

Ich würde das Rezept sehr gerne ausprobieren, kaufe aber Zitronensäure immer in der Apotheke und weiß nun so gar nicht, wieviel "1 Pck. Zitronensäure" ist. Kann mir das jemand sagen!?

Vielen Dank und viele Grüße!

Leiah

Himbeerklusi

27.09.2010 19:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Leiah,
in einem Tütchen Zitronensäure sind 5 Gramm.
Liebe Grüße
Susi

astriddelucia

31.08.2011 06:24 Uhr

Einfach lecker, meine Tochter die keine Marmelade mag,
ist ein Fan von ihr.

Danke für das super Rezept

Lg
Astrid

kleinesgeislein

15.09.2011 19:37 Uhr

Hallo,

also wir sind alle schwer begeistert von der tollen Marmelade. Eigentlich steht im ganzen Haus niemand auf Holunder aber mit der Marmelade hab sie alle dran gekriegt. Normalerweise wird der Holunder bei uns als Medizin benutzt und ist dementsprechend unbeliebt...
Vielen Dank für die tolle Anregung.

VG
kleinesgeislein

sivo

29.09.2011 19:54 Uhr

Hallo,

ich habe es wie Lavendel1 gemacht: Äpfel im Holundersaft weichgekocht, dann püriert und mit Zimt, Zitrone und Gelierzucker zubereitet.
Rezept gespeichert.
Schmeckt sehr lecker.

Danke
LG, sivo

Erfinderpferd

18.10.2011 16:32 Uhr

Halloa,

habe es auch wie Lavendel gemacht (1,5 kg-Ansatz). denn hier gab es noch einen Holunderbeerenrest und Fallobstäpfel.
Holundersaft und Äpfel mit dem Pürierstab sehr feinpüriert.

Noch einen Tick aromatischer werden alle Marmeladen, wenn man pro 2kg kurz vor dem Abfüllen noch 2 cL Obstler unterrührt.

Leckeres Rezept !!

LG vom Pfard'l

erdsch

09.09.2012 20:44 Uhr

Habe noch ein paar Pflaumen dazu gegeben - SUPER!
Danke.

noname284

22.10.2012 21:42 Uhr

Möchte das Rezept morgen ausprobieren. Wie viele Gläser brauche ich wohl für diese Menge und kann ich auch einfach Zitronensaft nehmen?

Danke schon mal :)

Himbeerklusi

22.10.2012 22:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit Zitronensaft habe ich es bisher noch nicht probiert (zumindest nicht bei genau dieser Mischung), aber das müsste genauso klappen. Die Säure erhöht die Gelierfähigkeit, und die ist durch das Pektin in den Äpfeln bei diesem Rezept sowieso schon gut. Ich würde mich freuen, wenn du mir deine Erfahrungen schreibst, ob es mit Saft auch gut funktioniert hat.
Wie viele Gläser du benötigst, kommt natürlich immer auf die Größe der Gläser an. Ich verwende meist unterschiedliche Gläser (bevorzugt kleinere), was ich halt gerade da habe. Schätzungsweise haben die ein Fassungsvermögen von 200 bis 250 ml. Ich würde sagen, so 5 bis 6 Gläser wirst du brauchen.
Viel Erfolg wünsche ich dir.
LG Himbeerklusi

noname284

23.10.2012 07:17 Uhr

Danke für deine schnelle Antwort, ich werde dann heut Mittag berichten.

LIebe Grüße

noname284

23.10.2012 17:09 Uhr

Hab nun doch die pulver Zitronensäure genommen :)

Dafür aber gemahlenen Zimt und bei der einen hälfte noch Amaretto dabei.

Tolles Rezept und echt easy (hab heut zum ersten mal Marmelade gemacht), schmeckt großartig!!!!

Himbeerklusi

23.10.2012 17:49 Uhr

Freut mich sehr, dass es geklappt hat und dass dir die Marmelade schmeckt.
Mit Amaretto ist sicher auch toll, muss ich mal bei Gelegenheit probieren.
LG
Himbeerklusi

Leanarda

24.06.2013 21:26 Uhr

Kann ich anstelle von Holdundersaft auch Holundersirup nehmen? Oder wie mache ich Saft?

Sorry für die doofe Frage

Himbeerklusi

25.06.2013 10:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Leanarda,
es gibt keine doofen Fragen ;-)
Holundersirup ist zu süß und zu dickflüssig, weil er ja schon jede Menge Zucker enthält. Holundersaft kannst du auf verschiedene Weise selbst herstellen. Ich mache das gerne im Schnellkochtopf. Dazu gebe ich unten in den Topf ca. 1/2 Liter Wasser. Da ich einen Schnellkochtopf für 5 Liter habe, setze ich auf den Boden ein Ausstechförmchen, eine kleine Dose oder etwas in der Art (ist nur als Abstandshalter gedacht, damit die Einsätze nicht direkt im Wasser stehen). Darüber dann zuerst den ungelochten Einsatz und darauf den gelochten Einsatz stapeln. In den gelochten Einsatz die Beeren geben (fasst bis zu ein Kilo) und den Topf fest verschließen. Beim zweiten Ring ca. 10 Minuten garen lassen. Wenn man nach dem Abdampfen den Topf öffnet, hat sich im unteren, ungelochten Einsatz, der Saft gesammelt und kann weiterverwendet werden.
Man kann aber auch die Beeren in etwas Wasser, in einem ganz normalen Topf, kochen und in ein Sieb geben, damit der Saft abtropft. Wenn man die Beeren gerne mag, kann man sie auch drin lassen und die Marmelade, statt mit Saft, mit dem Kompott kochen, dann wird der Holundergeschmack aber sehr dominant. Notfalls, wenn man keine Beeren zur Verfügung hat, kann man Holundersaft auch kaufen, es gibt ihn in kleinen Fläschchen in einigen Drogeriemärkten, Bioläden oder im Reformhaus.
Ich hoffe, meine Ausführungen waren ein wenig hilfreich für dich.
Liebe Grüße
Himbeerklusi

Leanarda

26.06.2013 11:25 Uhr

Danke Himbeerklusi

Selbst herstellen im Moment lieber noch nicht, ist erst mein zweites Jahr mit selbstgemachter Konfi.
Kann es sein, dass die Dampfkochtöpfe in DE und der CH nicht gleich sind? Ich habe bei meinem Dampfkochtopf lediglich einen gelochten Einsatz?!
Wo würde ich die Beeren bekommen?

Muss mal schauen gehen, was ich bei uns im Dorf so finde, ansonsten geht es dann mal in di eStadt.


Danke Dir viel mals!


Liebe Grüsse
Leanarda

Himbeerklusi

26.06.2013 13:18 Uhr

Hallo Leanarda,
die Schnellkochtöpfe sind anscheinend recht unterschiedlich ausgestattet. Mein Neuer hatte gar keine Einsätze dabei, aber zum Glück hatte ich meine alten aufgehoben.
Holunderbeeren gibt es leider nur selten zu kaufen; da ist man aufs Selberpflücken angewiesen. Vielleicht hast du auf einem Wochenmarkt Glück oder du kennst jemanden, der einen Holunderstrauch im Garten hat. Ansonsten ist es sicher einfacher, wenn du dir eine Flasche Saft besorgst.
Viel Erfolg und liebe Grüße
Himbeerklusi

Leanarda

26.06.2013 13:21 Uhr

Hallo Himbeerklusi

Ach so, dachte schon...

wäre dann ja fast eine Überlegung wert, selbst einen zu pflanzen.
Kenne bei uns in der Nachbarschaft niemand mit Holunder im Garten.

Vielen Dank für Deine Infos.



Liebe Grüsse
Leanarda

Himbeerklusi

26.06.2013 13:35 Uhr

Gern geschehen. Wenn du selbst einen Garten hast und Holunder magst, wäre das sicher eine Anschaffung wert.

ClaudiaundClemens

09.09.2013 10:26 Uhr

Genau so machen wir die Marmelade auch. Sie ist mein absoluter Favorit; sehr, sehr lecker!

römerbande

16.09.2013 14:39 Uhr

hallo,

ich habe die äpfel auch püriert und frischen zitronensaft genommen , was dem gelieren keinen abbruch tut.

meine kinder und ich sind echte marmeleden-mäulchen. wobei brombeergelee immer unser aller favorit war . das ist jetzt geschichte den die favoriten-rolle wird ab sofort mit deinem rezept geteilt .

lg
römerbande

Himbeerklusi

16.09.2013 19:28 Uhr

Das freut mich sehr, denn mit Brombeergelee hat mein Rezept natürlich eine starke Konkurrenz (ich liebe ja auch Brombeeren). Dir und deinen Lieben wünsche ich guten Appetit, werde demnächst auch mal frischen Zitronensaft nehmen, ist mir eigentlich auch sympathischer.
LG
Himbeerklusi

Stesa78

11.10.2013 08:55 Uhr

Habe es gemacht wie Römerbande, super lecker, tolle Konsistenz. Vielen Dank!

rosalie1525

13.10.2013 08:49 Uhr

Eine meiner lieblingsmarmeladen! Mache auch manchmal statt Apfel nur Apfelsaft, dann wird daraus ein leckeres Gelee! Danke für das Rezept!

Kieksie

01.12.2013 16:36 Uhr

Hallöchen und einen schönen ersten Advent!

Ich koche dieses Rezept seit einigen Jahren jetzt schon immer mal wieder für Adventspäckchen und natürlich auch für uns. Ein richtig leckeres Rezept, gerade in Herbst und Winter. Mittlerweile nehme ich 3:1 Zucker in entsprechender Menge, doch ansonsten koche ich dieses Rezept stets eins zu eins.

Herzlichen Dank für die leckere Marmelade!

Kieksie

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de