Porree - Ananas - Auflauf

mit Zwiebel - Senf - Sahne - Soße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 Stange/n Porree (Lauch)
1 gr. Dose/n Ananas in Scheiben
4 EL Butter oder Margarine
75 g Speck (Frühstücksspeck)
400 g Kartoffel(n)
  Thymian frisch ,
75 g Käse (Gouda)
Zwiebel(n)
2 EL Mehl
300 ml Brühe, klare
200 g Sahne
2 EL Senf, grobkörniger
  Salz
  Kräuter, frische zum Garnieren
  Petersilie
  Cayennepfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten blanchieren. Auf Sieb abtropfen lassen. Auch die Ananas abtropfen lassen. In 1 EL Fett von jeder Seite die Ringe ca. 5 Minuten braten.

Speckscheiben in Streifen schneiden. Porree, Ananas und Speck in eine Auflaufform geben. Kartoffeln schälen und grob reiben (oder auch in hauchdünne Scheiben schneiden). Thymian ganz kurz waschen, von den Stielen zupfen. Käse fein reiben. Alles mischen und mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Auf dem Auflauf verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 20 - 25 Minuten backen (E-Herd: 200°C / Umluft: 175°C).

Zwiebeln schälen und würfeln; im restlichen Fett andünsten. Mehl zufügen und anschwitzen. Mit Brühe und Sahne ablöschen und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Senf würzen. Die gehackte Petersilie zufügen. Den Auflauf auch noch mit den frischen Kräutern garnieren und dann, mit der Soße dazu, servieren.

Kommentare anderer Nutzer


cookie60

04.11.2004 18:36 Uhr

Hallo,
ich suchte eigentlich ein Rezept über Weisskohl, aber bin wegen der Ananas hier hängen geblieben.
Wird am Wochenende mal ausprobiert.Hört sich gut an.

Danke Cookie
Kommentar hilfreich?

serbee

09.03.2007 11:23 Uhr

Hallo

Obwohl ich zuerst skeptisch war wegen der ganzen Dose Ananas, muss ich sagen, sehr lecker das Ganze! Das naechstemal werde ich ein bischen mehr Speck nehmen, und auf die Sosse verzichten. Ich finde, den Auflauf kann man gut ohne Sosse geniessen. Was ich nach zwei Gabel voll auch getan habe!!


Gruesse serbee
Kommentar hilfreich?

kölscheliebe

15.06.2010 16:00 Uhr

hallo,
ich habe dein rezept hier eher zufällig gefunden und habe es einfach mal ausprobiert.und was soll ich sagen-meine familie und ich waren ganz begeistert.da passt alles zusammen und es rundum lecker.danke für dein rezept,das wirds in zukunft öfters bei uns geben.
l.g.
daggi
Kommentar hilfreich?

Lisa-Stansfield

30.12.2010 19:46 Uhr

Hallo,

habe gerade dein Rezept nachgekocht. Sehr lecker!!!

Ich habe mir gespart die Ananas zu braten (finde das schmeckt man nicht).

Den Lauch habe ich direkt in der Brühe gekocht und anschliessend aufgefangen (für die Soße).

Wirklich zu empfehlen. Und die Soße...Hmmmm.

LG

Lisa
Kommentar hilfreich?

KaMo

08.12.2011 12:53 Uhr

Hallo!
Sehr leckeres rezept, alltagstauglich. Sehr gelungene Kombination, erst recht, wenn man mal ne Gabel mit allen Komponenten gleichzeitig bekommt.
Die Menge reicht bei uns eher für zwei Personen. Dann aber wirklich sättigend.
Viele Grüße
Ka
Kommentar hilfreich?

angelika1m

17.04.2012 19:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das ist eine ungewöhnliche Zusammenstellung, aber total lecker !
Ich habe frische Ananas gebraten, den Porree nicht so lange vorgegart, dafür die Kartoffeln kurz gegart und als 1. Schicht in die Form gegeben.


LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

weiwel

30.04.2014 07:43 Uhr

Toller Geschmack! Habe in Scheiben geschnittene Pellkartoffeln verwendet, aus wenig Rinderhack Hackklöschen angebraten und die Lauchringe nach kurzer Zeit ebenso mit angebraten. Ansonsten wie beschrieben - das wird's mit Sicherheit öfter geben! Danke fürs Rezept.
LG weiwel
Kommentar hilfreich?

BRAR45

19.05.2014 12:48 Uhr

Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

Mit diesem Gericht wurde unser Geschmack genau getroffen. Es gehört unter die TOP 3 unserer Lieblingsgericht. Dieses Gericht wird´s bei uns wohl öfter geben. Unsere Nachbarn waren ebenfalls hellauf begeistert.

LG BRAR 45
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de