Beerenkuchen mit Mascarpone

Blechkuchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Butter oder Margarine
340 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
6 m.-große Ei(er)
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
30 g Kakaopulver
500 g Mascarpone
250 g Quark (Magerquark)
1/2  Zitrone(n), der Saft davon
900 g Beeren, gemischte ( z.B. Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren usw.), auch TK
2 Pck. Tortenguss, roter, für jeweils 250 ml Wasser
1 Prise Salz
  Zitronenmelisse
  Fett für das Blech
500 ml Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 330 kcal

Butter, 200 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen, auf die Fettmasse sieben und kurz unterrühren. Fettpfanne des Backofens (32 x 38 cm) gut einfetten. Den Teig darauf verteilen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 175° Grad, Umluft: 150° Grad) ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Mascarpone, Quark, 100 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Auf den Boden geben und gleichmäßig verstreichen.
Beeren verlesen und auf der Creme verteilen.
Tortenguss mit 40 g Zucker in einem Topf mischen, nach und nach 500 ml Wasser mit einem Schneebesen unterrühren. Unter Rühren aufkochen. Guss mit einem Löffel gleichmäßig über die Beeren verteilen.

Kuchen ca. 1 Stunde ruhen lassen. in Rechtecke schneiden, diese diagonal halbieren, so dass Dreiecke entstehen. Nach Bedarf mit Zitronenmelisse verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


Schralei

09.10.2006 15:06 Uhr

Super, super lecker! Einfach absolut zu empfehlen, der Kuchen war schnell leer gegessen.... Danke für dieses geniale Rezept!

claerchen06

19.12.2006 17:39 Uhr

Da kann ich mich nur anschließen, schnell gebacken und echt lecker!
Kann ich TK-Ware eigentlich gefroren rauflegen oder muss ich die Beeren auftauen lassen?

bibiana81

21.06.2007 20:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Kuchen war sehr lecker! Die TK-Ware kann man ohne das Obst auftauen zu lassen auf den Kuchen verteilen. Dann einfach Tortenguss oder Götterspeise (hab ich genommen) darüber verteilen und im Kühlschrank auftauen lassen.

eidechse69

03.07.2007 19:39 Uhr

Hallo bibiana!

Ich hatte die Frage von claerchen06 so verstanden, daß sie fragte ob man die Beeren vor dem Auflegen auf die Mascarponecreme auftauen lassen soll. Du schreibst, man kann die TK-Ware rausnehmen ohne Beeren (???).

Habe gerade den Boden zu diesem Kuchen im Ofen, werde TK-Beeren schonend im Kühlschrank auftauen lassen und morgen drauflegen.

Legt man die Beeren geeist drauf, gibt dann schon den warmen Tortenguß drauf, dann näßt das doch, oder???

Werde berichten, wie es weiter geklappt nd morgen geschmeckt hat......

Lg
eidechse

bibiana81

03.07.2007 19:56 Uhr

Hallo eidechse69,
ich kann nur sagen, dass ich die Beeren nicht aufgetaut oder angetaut habe. Habe die gefrorenen Beeren auf der Mascarponemasse verteilt.
Ich habe allerdings keinen Tortenguss verwendet, sondern Götterspeise, diese habe ich abkühlen lassen und dann auf den Beeren verteilt. Bei mir ist nichts durchgeweicht.
Gruß bibiana81

eidechse69

05.07.2007 12:11 Uhr

Hallo nochmal!

Habe den Kuchen also gestern gemacht. Und was soll ich sagen? Er ist super toll und einsame Spitze. Der Boden war sehr schön weich, in Kombi mit den Beeren schmeckt der Kuchen 1a!

Lg
eidechse

zuckerschnäutzchen

27.07.2007 11:06 Uhr

Das Rezept hört sich super lecker an. Aber wie stelle ich mir das mit der Götterspeise vor, bibiana81?
Wenn die abkühlt, ist sie doch " am Stück", oder? Wie verteilt man sowas glatt auf einem Beerenkuchen?:-)

Deiwl

16.08.2007 19:02 Uhr

Genial!
Ich habe den Kuchen zum 50. meiner Mum gebacken und war echt begeistert! Der Boden ist prima, die Mascarponecreme und die Beeren harmonieren perfekt!
Das Rezept wird zu meinen Stammrezepten übernommen!

Danke
LG
Deiwl

PS: Allerdings war der Tortenguss mit 2 Pck. sehr gut bemessen, ch glaube 1 Pck. hätte auch gereicht

_conzi_

08.09.2007 18:47 Uhr

Hallo eve-chen!

Ich bin kein so großer Bäcker, geht nicht so leicht von der Hand wie Kochen.
Deinen Kuchen hab ich jetzt schon zwei Mal gebacken - und es geht einfach super schnell und schmeckt super lecker.

Vielen Dank für das tolle Kuchen-Rezept!

Conzi

luxinchen

12.10.2007 12:50 Uhr

Hallo,

super lecker, super einfach. So schnell war noch nie ein Blechkuchen weg. Herzlichen Dank fürs Rezept.

Gruß
luxinchen

Meisilein

27.10.2007 23:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,

Kuchen ist wirklich super lecker!!! Boden,Creme und Beeren passen genial zusammen. Ich habe die Beeren auch leicht angetaut und auf die Mascarpone-Creme gegeben und dann direkt mit dem Guss überzogen. Hat sehr gut geklappt. Echt perfekt...

LG Meisilein

Nicky0

28.02.2008 21:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

der Kuchen ist wirklich sehr lecker. Vorallem waren wir alle mal wieder ganz heiß auf etwas fruchtiges, da kam dieses Rezept gerade recht. Habe allerdings die Beeren über Nacht auftauen lassen und sie dann erst auf das Blech gegeben. Die Mengenangabe von 900 g hat mir aber nicht gereicht. Zum Schluss hatte ich 1500 g Beeren auf dem Blech. :-) Das Blech war aber nicht größer als das von Dir angegebene Angegebene. Ich hatte nach 900 g noch viele weiße Stellen, die ich mit den restlichen Beeren bedeckte.

Alles in allem kam der Kuchen auf meinem Geburtstag super an. :-)

Danke für das Rezept.

Viele Grüße
Nicky0

sandstrand

16.07.2008 13:22 Uhr

Hallo,
möchte den Kuchen gerne in einer 26cm Springform backen. Reicht die Hälfte aller Zutaten wohl dafür?

Gruß
sandstrand

flolute

23.08.2008 10:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

jetzt habe ich den Kuchen innerhalb der letzten 6 Wochen 4 Mal für verschiedene Leute gebacken...
und er war immer ruck-ruck weg:):)
Beim letzten Mal hatte ich Kirschen genommen, da ich keine Beeren mehr hatte.
Das ist dann eine Art Donauwelle, schmeckt aber auch sehr gut:):)
Beeren hatte ich auch immer fast 1,5 Kilo genommen

LG


Sabine

kathaö

23.08.2008 20:50 Uhr

Hallo,
wirklich ein ganz toller Kuchen; genau so, sollte ein Kuchen sein; locker. luftig, leicht;
auch die Creme ist leicht, man mag gerne und gleich ein 2. stk.;
habe heute nur Lob dafür geerntet, ist zum weiterempfehlen;

kapuzineräffchen

10.09.2008 18:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo! Ich habe ein ähnliches Rezept, bei dem der Boden in der Springform gebacken wird und dann weiter gearbeitet wird. Ich gebe das Obst immer gefroren auf den Quark, da die Beeren ja schon antauen, wenn der leicht warme Guß drauf kommt. Der stockt schneller und hält alles gut auf dem Quark. Auch behalten die Beeren dann schöner ihre Form als wenn man sie zu sehr antauen bzw. auftauen läßt. Ich werde diesen Kuchen hier auf jeden Fall demnächst nachbacken und dann bewerten. Liebe Grüße!

MacRay

29.09.2008 18:15 Uhr

Hallo, habe den Kuchenboden (aus datenbank Biskuitt hell dunkel) gemacht auf einem Blech und mit deiner Creme und TK obst!! 100 PUnkte von uns.. es hat allen sehr gut geschmeckt!!! Ganz ganz lecker!!

Kochlöffel123

30.09.2008 17:27 Uhr

Hallo, auch ich habe diesen leckeren Blechkuchen gebacken und er hat uns allen sehr gut geschmeckt. Der Vorteil dieses Kuchens: es geht schnell und schmeckt durch die Früchte und der Creme fruchtig-frisch. Ich habe allerdings auch mehr Beeren (ca. 1,5 kg) genommen und diese unaufgetaut auf die Creme gegeben. Für den Tortenguß habe ich statt Wasser Kirschsaft genommen. Nochmals: Vielen Dank für das tolle Rezept

Kuechenteufel

11.10.2008 21:57 Uhr

Hallo, habe diesen Blechkuchen anlässlich des 40. Geburtstages meines Freundes gebacken und bin sehr dankbar für dieses Rezept. Die Zubereitung ist einfach, der Kuchen lecker und schön frisch. Noch ein Vorteil: er hält sich im Kühlschrank sehr lange und lässt sich auch problemlos einfrieren!
Nochmals vielen Dank - er wird auf alle Fälle wieder gebacken!
Viele Grüße, Kuechenteufel.

glühstrumpf

27.12.2008 20:21 Uhr

Mache diesen tollen Kuchen bestimmt schon zum dritten Mal seit November. Ein wirklich superdooper Kuchen.
Alle waren begeistert.
Werde ihn heute bzw. morgen nur mit Johannisbeeren belegen. Kommt bestimmt gut an.
Vielen Dank für das tolle Rezept und guten Rutsch

LG Glühstrumpf

rotbäckchen72

11.03.2009 15:18 Uhr

Hallo,habe dieses Rezept schon zweimal gemacht und bin immer noch begeistert.Das einstigste was mich ein wenig stört ist,das der Boden so dick ist...habe ihn als Torte gemacht,also hälfte der Zutat genommen und dann den Boden einfach geteilt und dann noch eine Schicht Creme und Früchte dazu gemacht..einfach super..fand ihn dann noch besser...von mir gibt es 5 Sterne

Nudelsüß

23.09.2010 10:20 Uhr

Hallo rotbäckchen 72 (nette name,übrigens!), danke für den Tipp. Mir ist der Boden auch zu dick. Werde den tollen Kuchen nächstes Mal so machen wie Du!! LG

BiSiBa

11.05.2009 19:06 Uhr

Dieser Kuchen war einer der Gründe bei chefkoch.de Mitglied zu werden, denn ich musste ihn einfach positiv bewerten und weiter empfehlen!
----SUPER LECKER----

1hoppetosse1

13.07.2009 23:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
volle Punktzahl auch von uns. Dies ist unser neuer Sommer-Lieblingskuchen. Nach einmaligem Backen musste ich das Rezept schon drei Mal weitergeben.
Ich habe übrigens ebenfalls die Beeren gefroren auf die Creme gegeben, den Tortenguss heiß drüber und-nichts hat durchgesuppt. Auch nicht am nächsten Tag- da hat uns der Kuchen sogar fast noch leckerer geschmeckt.
Für die Creme habe ich deutlich weniger Zucker und mehr Zitrone (2 Zitronen) verwendet.

Den mache ich jetzt öfter. Vielen Dank für das tolle Rezept.
Lieben Gruß,
Annette

1hoppetosse1

13.07.2009 23:59 Uhr

Ergänzung:
Ich habe auch ca. 1.5 kg Beeren und für den Guss Kirschsaft genommen. War perfekt.

Kochbackfee

16.07.2009 15:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,ich habe dieses Prachtstück am Wochenende nachgebacken und kann nur sagen einfach toll!Ich habe allerdings einen Beutel TK Beeren und zusätzlich noch 500 g Grütze auf den Kuchen gegeben.Unter das Obst habe ich Fix Gelantine gegeben,sodaß das Obst "streichfähig"war.Einfach himmlisch.Durch die Grütze wurde es leicht säuerlich erfrischend!Ein Super-Sommerkuchen!Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

Liebe Grüße,

kochbackfee

Nyx28

05.09.2009 20:33 Uhr

Dieses Rezept ist einfach nur toll, vielen Dank dafür! Gelingt immer und kommt wahnsinnig gut an!

fantaluda

22.10.2009 18:14 Uhr

Habe den Kuchen auch schon gebacken und er ist wirklich gut angekommen!
Die Mascarpone-Creme schmeckt klasse! Hab ihn mit Waldbeeren gebacken.

Janis_Joplin

01.03.2010 15:30 Uhr

Hallöchen!

Habe gerade den Kuchen für einen Geburtstag gebacken. Ich finde ihn sehr fruchtig und frisch, allerdings auch sehr mächtig! Nach einem Stück war ich echt bedient! ;o)
Ich werde ihn sicher öfter backen, dann allerdings die Creme etwas "abspecken".
Danke für das Rezept!

LG von Janis

PS: Achja, ich hab 1kg Waldbeeren verwendet, wobei es auch noch mehr hätten sein können.

cranberry87

06.03.2010 15:49 Uhr

Ich LIEBE diesen Kuchen.


Ich habe diesen Kuchen schon einigemale gemacht. Er kommt immer super gut an und man kann einfach nicht genug von ihn bekommen.

Vielen Dank für dieses tolle Rezept

fantaluda

06.03.2010 20:07 Uhr

Der Kuchen ist wirklich klasse, hab ihn schon öfters gemacht. Allerdings bin ich kein Waldbeer-Fan, also hab ich ihn das letzte mal zur einen Hälfte mit frischen Erdbeerhälften belegt und zur anderen Hälfte mit noch gefrorenen Himbeeren. War wirklich sehr lecker und wird es sicherlich noch öfter geben! Foto folgt!

alegria2008

07.04.2010 10:37 Uhr

Lecker!!!
Habe den Kuchen nun schon oft gemacht, allerdings auch mit mind. 1kg Beeren-kam immer sehr gut an :-)...und Johannisbeeren machen sich auch gut dabei.
Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

Kristina123

08.04.2010 15:26 Uhr

Sehr tolles Rezept!
Meine Gäste waren begeistert, allerdings werde ich beim nächsten Mal wohl auch mind. 1kg Beeren nehmen.

Danke! :)

MissMini

19.04.2010 09:24 Uhr

mhhhhh! Habe den Kuchen anlässlich meines Geburtstags heute früh mit ins Büro genommen und was soll ich sagen, er kam super an!

Danke fürs Rezept!


LG

MissMini

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Butterblumelila

23.11.2013 15:49 Uhr

Super lecker, Rezept schon mehrmals weitergegeben. Volle Punktzahl.

Butterblumelila

24.11.2013 19:14 Uhr

Habe den Kuchen mit zur Arbeit genommen. Innerhalb kuzer Zeit aufgegessen und alle waren begeistert. In meine Rezeptsammlung aufgenommen!!!!

sarahd_86

19.12.2013 11:50 Uhr

Wird die Creme richtig fest? Irgendwie fehlt mir beim lesen so was wie Gelatine, Puddingpulver oder Sahnesteif....habe etwas Angst, dass mir die Creme vom Boden läuft...
Was meint ihr dazu?
Vielen Dank.

AnniMcSally

05.04.2014 10:35 Uhr

Ich hatte auch meine Bedenken, aber der Quark und die Mascarpone sind wirklich fest genug, auch ohne Bindemittel. Also auf jeden Fall ausprobieren, weil der Kuchen wirklich hervorragend schmeckt!

Monalisa271

26.01.2014 09:13 Uhr

Ich möchte heute den Kuchen backen, bin aber etwas unsicher.
Ich habe versehentlich Quark mit 40% Fett statt Magerquark gekauft und weiß nicht, ob es einen Unterschied macht. Außerdem bin ich aufgrund der Kommentare nicht sicher, ob ich die Früchte auftauen lassen sollte. Ich wollte heute nur den Teig backen und Morgen früh die Creme drauf tun und dann die über Nacht aufgetauten Früchte und den Tortenguss.
Kann mir jemand einen Tipp geben?
Vielen Dank

Grisu__

28.01.2014 18:28 Uhr

kuchen ist gebacken. Geschlemmt wird erst morgen... könnte jetzt schon zuschlagen....
danke

Grisu__

31.01.2014 10:56 Uhr

Wirklich sehr lecker.
Werde aber nächstes mal die TK Beeren auftauen lassen oder frische nehmen... ist mir doch etwas zerfallen...

m-eisbaer

13.04.2014 21:38 Uhr

Hallo,

mich würde interessieren, wie lange sich dieser Kuchen hält?

lg

elisamis

05.07.2014 22:06 Uhr

Also ich hatte ihn bereits zwei Tage im Kühlschrank verwahrt, bevor er ganz weggeputzt war. Vllt kann man ihn auch noch einen Tag länger verwahren, aber spätestens dann sind die -bei mir waren es frische- Himbeeren nichts mehr

X-Julchen-X

24.04.2014 15:48 Uhr

mhhh... der Wahnsinn - 1A!!!!

Dankeschön für dieses super leckere Rezept.
Hab den Kuchen letztes Wochenende gemacht, wollte was fruchtiges und ich muss sagen, hier ist jeder auf seine Kosten gekommen. Der Teig ist total "fluffig" und schön schokoladig, dann die Creme mit den Beeren und Tortenguss *schwärm* Tolle Kombi.

Gibt's sicher wieder!

elisamis

05.07.2014 22:04 Uhr

Ein wirklich gutes Rezept, bei dem man prima die frisch selbst gepflückte Himbeeren verwerten kann :-)

Luna9513

14.08.2014 09:36 Uhr

Ab sofort mein absoluter Lieblingskuchen. Herrlich frisch und lecker! Ich habe allerdings etwas mehr Beeren genommen (2 TK-Beutel a 750gr). Da sind dann richtig dick Beeren drauf - so mögen wir den Kuchen am liebsten! Danke für das großartige Rezept!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de