Zutaten

3/4 Liter Fond vom Spargel (zB. eingefroren aus der letzten Spargelsaison)
1/4 Liter süße Sahne
60 g Mehl
2 m.-große Zwiebel(n), mittelgroß
 etwas Öl zum Anschwitzen der Zwiebeln
  Salz
500 g Spargel - Spitzen, gekochte grüne
120 g Lachs, Räucher- oder Beizlachs
  Zucker
 etwas Zitronensaft
  Pfeffer, weißer
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitung:
Die feingeschnittenen Zwiebeln in etwas Öl anschwitzen ohne Farbe nehmen zu lassen. Mehl zufügen und gut verrühren. Mit kaltem Spargelfond aufgießen und ca. 15 Min. langsam köcheln lassen. Dabei mit einem Schneebesen gut umrühren, damit sich keine Klümpchen bilden und nichts anbrennt. Kurz vor Schluss flüssige Sahne zufügen und kurz mit aufkochen (so bleibt die Suppe ein paar Tage im Kühlschrank haltbar). Die Suppe durch ein Haarsieb passieren und auskühlen lassen (öfter umrühren, damit sich keine Haut bildet). Ca. 2-3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren Räucherlachsstreifen und Spargelstückchen auf den Tellern verteilen
Gut gekühlt, evtl. mit einem Löffel Creme fraiche oder etwas geschlagener Sahne servieren.

Weitere Einlagevariationen:
Gekochte grüne oder weiße Spargelspitzen, Räucherfisch, wie Lachs, Aal, Stör, Heilbutt etc., gekochte Gambas, Shrimps, Nordseekrabben, Surimiprodukte, feine Streifen von Salatgurken, Radieschen, Kräuter wie Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch oder Petersilie und natürlich eine Kombination nach Geschmack und Vorrat im Kühlschrank.