Biskuitteig hell oder dunkel

Zutaten

Ei(er)
200 g Zucker
100 g Mehl
100 g Speisestärke
25 g Kakaopulver oder alternativ (für hell):
25 g Puddingpulver, Vanille
1 TL Backpulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier trennen. Eiweiße steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen. Zu einer glänzenden Masse rühren. Eigelbe unterrühren. Mehl mit Speisestärke, Kakao oder Vanillepuddingpulver und Backpulver mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig unterheben.
Biskuitmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26cm) geben und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 Grad, Umluft: 175 Grad, Gasherd: Stufe 3) ungefähr 30 Minuten backen.
Video-Player wird geladen ...
Von: Carsten Dorhs, Länge: 16:45 Minuten, Aufrufe: 172.488

Kommentare anderer Nutzer


Sonnenblumenwiese

20.07.2006 18:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab diesen Biskuit bereits mehrmals gebacken und bin total begeistert davon. Er wird sehr hoch, fluffig und absolut lecker.

Ich nehm nur mehr diesen Biskuit für alle Torten und kann ihn daher absolut empfehlen.

Danke fürs tolle Rezept.

LG Sonnenblumenwiese

beast354

20.09.2006 22:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

ich hab den dunklen Biskuit jetzt zum 2. Mal gemacht. Beim ersten Mal für meine Busentorte und beim zweiten Mal ein halbes Rezept für eine 18er-Springform ;-)

Kann es nur allen empfehlen, weil der Biskuit super aufgeht :-D

LG,
Beast

clauje

25.09.2006 10:25 Uhr

Hallo,

das ist der beste und leckerste Biskuitboden den es gibt.Normal ist der nicht mein Ding,aber der hier....mmmmhhhhhhhh.Ob hell oder dunkel, der wird total hoch und luftig.
Und vor allem super einfach in der Herstellung.

Also wer ihn noch nicht probiert hat, ist selber schuld :)

LG
clauje

Ann_77

07.11.2006 12:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Auch von mir die höchste Punktzahl.
Ich habe den Boden für eine Motiv-Torte verwendet - sh. mein Profil (die 5 mit den Radspuren drauf). Der Boden hat für ein ganzes Blech gereicht und war suuuuuperlecker.

Liebe Grüße --- Ann

susawo

09.11.2006 08:35 Uhr

hallo
mein sohn hat das rezept als herztorte gebacken,aber nur ein halbes,
war super einfach,klasse gelungen und geschmeckt hats auch,gefüllt mit cappuchinosahne


gruss suse

Käferblau

09.11.2006 09:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben, freut mich, daß Euch der Teig auch so super gelungen ist! Und: Danke für die netten Kommentare! LG, Sandra

Karamell-Bonbon

28.12.2006 12:49 Uhr

Hallo,

ein absolut idioten-sicheres Rezept. Das war mein erster Biskuit-Boden und er ist perfekt geworden. Super locker und luftig. Dieses Rezept werde ich jetzt öfters mal anwenden, denn jetzt weiß ich ja, dass Biskuit backen gar nicht schwer ist. Ich hatte übrigens aus den Böden eine russische Buttercreme-Torte gemacht. Bild wird hochgeladen.

LG Julia

annezade

04.01.2007 13:07 Uhr

Hallo

danke fürs Rezept!! Mir ist noch nie ein Biskuitboden gelungen, bis ich dieses Rezept auspobiert habe. Supppppperrrrrrr vielen vielen Dank.
Irgendwann werde ich eine gute Hausfrau (hoffentlich)


Gruss Selmi

Pizzatante

23.01.2007 08:38 Uhr

Hallo Sandra ,

auch ich backe den Bisquit nur noch nach deinem Rezept - er gelingt immer :-))

LG Manuela

Anja19183

23.01.2007 17:17 Uhr

Hallo Sandra!!!!

Ganz ganz vielen lieben Danke für das super Rezept.

Der Biskuit wurde mega lecker und war garnicht schwer.

Werde absofort nur noch dieses Rezept nehmen.

LG Anja

Spaghettininchen

31.01.2007 13:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sandra!

Endlich komme ich auch mal dazu einen Kommentar abzugeben..... ;)

Ich habe den Biskuitboden schon seeeehr oft gemacht....
Das ist der beste Biskuit, den ich jemals gebacken habe.
100% Gelingsicher......man kann ihn super 2x durchschneiden.......er ist super locker.........einfach nur absolute Spitze.....
Vielen, vielen Dank für das suuuper Rezept.
Ich bin jedes Mal aufs Neue davon begeistert :o)

Er ist einfach nur empfehlenswert....5 Sterne.....

LG
Dani

Käferblau

31.01.2007 13:51 Uhr

DANKE!!!!!...

...Dir Dani...

LG
Sandra

altbaerli

28.02.2007 21:40 Uhr

hallo Sandra,

das Biskuit ist einfach genial wird sehr hoch und ist gelingsicher
danke fürs Rezept!!

lg. Gerhard

Käferblau

01.03.2007 13:10 Uhr

Hi Gerhard,

schön, daß Du auch davon begeisert bist! Ich habe ihn gestern für die Produktion meines "Baumstammes" als Bisquitrolle verwendet - auch SUPER!!!

Liebe Grüße, Sandra

sonjagelb

07.03.2007 20:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

sehr zu empfehlen, war schnell zubereitet und ist wunderbar locker geworden
Ich habe den Boden nach dem Backen umgekehrt auf die Tortenplatte gestürzt und er ist nicht zusammengefallen. Bei 6 cm Höhe kann man ihn bei Bedarf auch 2x durchschneiden
Ich habe ihn in der Mitte durchgeschnitten und die 1 Hälfte in Alufolie verpackt eingefroren.
Ich werde zukünftig für Biskuit nur noch dieses Rezept verwenden.

amaliaxi

25.03.2007 08:45 Uhr

Hallo, ich habe das dunkle Rezept probiert. Alles hat wunderbar geklappt. Ich konnte ´den Boden sogar 3mal durchschneiden ) zum erstenmal gelungen. Ich habe dann innen und aussen mit Schokoganache gefüllt und garniert , oben mit verdünnten MMF bestrichen sowie gespritzte Rosen daraufgesetzt. Ich hoffe es klappt mit dem Hochladen vom Foto, so könnt ihr alles besser verstehen.
Vielen Dank fürs Rezept, Amalia

joshifroschi

26.03.2007 16:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich bin eigentlich keine "Biskuit-Bäckerin". Meistens geht mein Biskuit "in die Hose". :-)
Ich hatte es eigentlich schon aufgegeben es mal wieder zu versuchen....bis ich einen Kuchen versprochen habe...ausgerechnet Biskuit!
Also bin ich bei der Suche nach einem anderen Rezept auf dieses hier gestoßen.

Mein Kommentar: SSSSSSSSSSSUUUUUUUUUUUUUUUUUPPPPPPPPPPPPPPPPEEEEEEEEEEEEEERRR!!
Endlich ist mir mal ein richtig guter Biskuit gelungen. Ich habe einen Kuchen in Buchform gebacken, konnte ihn problemlos durchschneiden. Super lecker im Geschmack. Das Rezept wird auf jeden Fall wieder gebacken. Die Backzeit mußte ich verkürzen von 30 Minuten auf 20 Minuten. Da war er nämlich schon fertig. Er wird sehr hoch, da ich aber eine Lumaraform habe, konnte ich einfach dagegensteuern. Da wurde der Kuchen halt größer....macht nix....schmeckt supi.

Vielen Dank für das Erfolgsrezept!!

Lieber Gruß
joshifroschi, alias Susanne

Käferblau

27.03.2007 13:55 Uhr

Hi Susanne,

freut mich, daß Du jetzt unter die "Bisquitbäcker" gegangen bist!!!

Liebe Grüße
Sandra

rita38

04.04.2007 13:19 Uhr

Hallöchen,
jetzt habe ich soviel gutes über deinen Bisquitteig gelesen, das ich ihn auch einmal backen möchte.
und zwar habe ich mir eine Buchbackform geleistet. Reicht die Teigmenge aus oder muß ich mehr machen??
ich habe allerdings auch noch nicht die richtige Erfahrung mit Bisquitteig gemacht.
Ich hoffe das es so gut funtioniert wie bei den anderen auch.


einen schönen Ostergruß

von Rita

maeselchen

06.04.2007 09:39 Uhr

Hallo,

auch ich soviel gutes über deinen Bisquitteig gelesen, das ich ihn auch einmal backen möchte.

Ich würde gerne ein Blechkuchen machen, reicht die Teigmenge dafür aus oder muß ich ihn verdoppeln?

Silke

Vollkornbraut

06.04.2007 17:34 Uhr

Habe ihn gerade gemacht und eigentlich hat alles super geklappt, er schmeckt auch gut, doch wurde er nac
h 20 Minuten sehr dunkel und hat sogar gequalmt. Hab ihn dann mit Alufolie bedeckt weil er noch nicht fertig war. Ist in der Mitte mehr aufgegangen als an den Seiten leider, konnte ich aber ganz einfach abschneiden.
Hab ich zu viel Backpulver genommen? Hätte ich ihn die ganze Zeit abdecken sollen?
Was hab ich falsch gemacht?

Bitte um Tips :)

rita38

07.04.2007 18:49 Uhr

Hallo und frohe Ostern,
ich hatte ja schon gefragt ob die Teigmengen für eine Buchbackform ausreicht. ich kann sie jetzt selber beantworten. Es reicht nicht wirklich, und mein Bisquitt ist auch nicht gerade luftig geworden. Das kann vielleicht aber auch am Backpulver gelegen haben, das Tütchen war schon länger auf.
Liebe Grüße

Rita

Wuschel27

08.04.2007 16:15 Uhr

Hallo,

PERFEKT! Danke für das Rezept.

LG
Wuschel

IvonneHaber

09.04.2007 10:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach super dieses Rezept. Für ein großes Blech verwende ich die 1 1/2 -fache Menge. Für eine Springform reicht der Teig in einfacher Menge. Ich konnte ihn dann zweimal durchschneiden. Der Boden wird einfach super luftig und schmeckt hervorragend. Alle waren begeistert. Viele haben gefragt wo ich den den Boden gekauft habe. Das Rezept musste ich gleich weiterreichen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

Gruß,
Ivonne

bibiana68

01.12.2011 10:27 Uhr

Was ist denn ein Großes Blech?
Ich nehm mal an die, die immer im Backofen dabei sind,oder?
Ich werd es einfach auch so machen, da ich denke das die Antwort zu spät kommt :-)

Gruß Bibi

Sasima

13.05.2007 22:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich ein toller, einfacher und schnell gemachter Biskuitboden. Der Boden schmeckt hervorragend und ist super luftig. Sehr zu empfehlen.
Hatte das Rezept auf eine 24er Form runtergerechnet und den Boden noch einmal teilen können. Die Hälfte, die ich nicht benötigt habe, hab ich dann einfach mal eingefroren. Bin gespannt, ob er nach dem Auftauen noch immer so toll ist :-D

Rofro

28.05.2007 19:15 Uhr

Super dieses Rezept,habe einen dunklen Biskuitboden gebacken.
Den hellen probiere ich auch noch.
Danke fürs Rezept
LG Rofro

tammi1969

30.05.2007 09:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
hab den Biskuitteig schon 2mal gebacken,sehr einfach.
man kann den Teig auch prima mit Lebensmittelfarben einfärben.

liebe grüße tammi

annannana

30.08.2010 23:17 Uhr

Hallo Tammi,

hast du den Teig vor dem Backen oder nach dem Backen mit Lebensmittelfarbe eingefärbt?

Vielen Dank schon mal für deine Antwort!
Anna

LittleMama2

12.02.2011 22:30 Uhr

hab den teig heute das erste mal gemacht. ich bin gespannt. Sie ist für die Taufe von einem kleinen Mädchen ... sollte alles in rosa/rot gehalten werden - aber auf die Idee mit dem teigeinfärben bin ich LEIDER erst gekommen als der kuchen bzw. die torte schon fertig vor mir stand und ich sie betrachtet habe ;) ...

ich hoffe er schmeckt auch soooooooo gut wie alle ihn hier beschreiben :) ich bin gespannt :) ...

übrigens muss der teig eingefärbt werden - nicht der fertige kuchen ;) @tammi1969 :) ... das werd ich beim nächsten mal nicht mehr vergessen ;)

smothietoyou

11.06.2007 14:24 Uhr

Hallo,

habe den Biskuit vor einigen Tagen für eine Torte gemacht. Er schmeckte wirklich sehr locker und leicht, wirklich super !! Da das ganze wirklich sehr hoch geworden wäre, hab ich den Biskuit einfach zweimal geteilt und das Mittelstück so gegessen ;).
Egal, werden meinen Biskuit jetzt immer so machen, klasse !!

Lg
smothietoyou

TanteKaethe06

19.06.2007 21:32 Uhr

hallo Sandra,

habe das Rezept letze Woche ausprobiert. Absolut genial, ist sehr schön aufgegangen, locker und später nicht wieder zusammengefallen, daher ließ er problemlos zweimal durchschneiden.
Werde ich auf jeden Fall wieder machen.
LG TanteKaethe

schnute_mtk

24.06.2007 17:30 Uhr

Hallo Sandra,

habe die Schoko-Variante gebacken und mit Himbeer-Joghurt-Sahne gefüllt, dann mit Schokoraspeln und frischen Himbeeren dekoriert und gehofft, dass die Riesenrolle nicht zu mächtig wird - Optik und Geschmack wurden hoch gelobt. Ich fand das Ergebnis auch super und hab sie bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht. Heute früh habe ich die Hälfte des Teigs als Grundlage für Erdbeer-Tiramisu gebacken. Derzeit schlummert diese Köstlichkeit im Kühlschrank, und ich bin sicher, dass das Leckerli mit selbst gemachtem Biskuit doppelt so gut schmeckt als mit gekauftem.
Nun habe ich keine Angst mehr vor diesem Teig und kann gar nicht verstehen, was mich bisher von diesem luftig-leichten Teig abgehalten hat.
Es sind zwar schon heftig viele Fotos ans Rezept gehängt worden, aber meine Rolle habe ich trotzdem noch dazu gefügt.

Vielen lieben Dank für Dein Rezept (ist nun auf ewig gespeichert) und Deine rasche Hilfestellung per E-Mail.

Liebe Grüße

Marie-Therese

Käferblau

25.06.2007 10:05 Uhr

Hi Marie-Therese,

freut mich, daß er Dir sooo gut gelungen ist und Dich nun Bisquit nicht mer \"abschreckt\"!

Liebe Grüße
Sandra

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Käferblau

12.09.2014 10:50 Uhr

Hallo,

einfach einen dunklen und einen hellen backen, den in drei Böden teilen und diese Böden dann jeweils mit Hilfe eines Teller oder so in "Ringe" schneiden... und diese dann einfach im Wechsel wieder zusammensetzen.

LG
Sandra

Miuna-chan

27.09.2014 17:55 Uhr

Hi, das Rezept ist echt das beste was ich gefunden habe! Jetzt hab ich nur eine Frage, kann ich den rohen Teig einfrieren? hatte noch Teig über und will ihn nicht wegschmeißen.

Eleoris

28.09.2014 16:19 Uhr

Danke für das tolle Rezept!
Mein erster Buisquitboden und er ist auf Anhieb gelungen. Beim nächsten mal werde ich wohl doch noch ein klein wenig länger rühren müssen nachdem das Mehl drin ist, weil in meinem Boden ein paar Luft bzw. Mehlbläschen waren. Hat dem Geschmack aber nicht geschadet. Werde ich garantiert wieder machen!

sweet-maja

11.10.2014 22:10 Uhr

Hallo,

ich habe eine tolle Mon Cherie-Torte nach deinem Rezept gebacken.

Wirklich der perfekte Biskuit.

Lg. Maja

Schmetterling73

15.10.2014 14:38 Uhr

Kann ich den auch in einer kastenform backen ?

Käferblau

15.10.2014 14:45 Uhr

... natürlich, warum denn nicht?

Celley

25.10.2014 22:27 Uhr

Kann man die Springform auch einfetten statt mit Backpapier auszulegen? Hab mich da imer etwas schwer ...

Celley

02.11.2014 09:59 Uhr

Nun hab ich den Kuchen 2x gebacken und beide mal ist er NULL aufegegangen, was ist der fehler? Bin ziemlich enttäuscht

Käferblau

11.11.2014 10:50 Uhr

dann kann es nur daran gelegen haben, daß Du statt unterzuheben zu doll gerührt hast... siehe nächster Kommentar. Was anderes kann es meiner Meinung nach nicht sein.

Rangias

11.11.2014 10:16 Uhr

Perfektes Rezept, perfekte Beschreibung,

der Boden wurde inzwischen zum 2. Mal gebacken. Das 1. Mal habe ich mich ziemlich erschrocken, 16cm hoch! Ich hab keine Ahnung wie das passiert ist. Die Hälte hab ich dann eingefroren.

Beim 2. Mal war ich etwas schluderig und hab das Eigelb vergessen und erst zum Schluß untergezogen da ist dann leider viel Luft wieder rausgegangen. Der Boden war aber trotzdem noch knapp 8 cm hoch.

Die Backzeit war bei mir allergings nur 20 Minuten.

Dankeschön
rangias

broeselinchen

17.11.2014 01:12 Uhr

Perfekt. Genau so einen Boden wollte ich backen, wird fluffig und hoch.
Bestens geeignet um ihn 2x durchzuschneiden. Danke für das Rezept.
Backzeit war bei mir auch etwas kürzer, 25 Minuten.
LG B

Salejni

24.11.2014 08:25 Uhr

Guten Morgen,

ich habe beide Varianten am Wochenende ausprobiert und Alle waren wirklich begeistert davon. Hatte zuvor schon die ein oder andere Biskuitvariante ausprobiert, aber dieses Rezept taugt mir bisher am besten. Wird jetzt unser Standardrezept!

Fünf Sternchen dafür. Vielen Dank!

Gruß,
Salejni

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de