Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Mehl
  Salz
  Pfeffer
1 TL Essig (Weißweinessig)
110 g Butter, kalte
1/2 Topf Kerbel
1/2 Topf Minze
Knoblauchzehe(n)
250 g Quark (Magerquark)
Kartoffel(n), gekochte
Ei(er), ca. 100g
  Schnittlauch zum Bestreuen, in Röllchen geschnitten
 etwas Mehl zum Bestäuben und Ausrollen
12 EL Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl und 1/2 TL Salz mischen. Essig, ca. 12 EL Wasser und 60 g Butter in Stückchen zufügen. Rasch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Teig mit Mehl bestäuben und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Kerbel und Minze hacken. Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Quark, gehackte Kräuter und Knoblauch verrühren, kalt stellen. Kartoffel mit einer Gabel zerdrücken und mit Kräuterquark verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nudelteig auf etwas Mehl dünn ausrollen, Kreise von je ca. 10 cm Durchmesser ausstechen. Ei verquirlen. Je 1 TL Füllung auf eine Kreishälfte geben, Ränder mit Ei bestreichen und zusammendrücken.

Quarknudeln portionsweise in kochendem Salzwasser 7-8 Minuten gar ziehen lassen. 50 g Butter schmelzen.
Quarknudeln damit beträufeln und mit Schnittlauch bestreuen. Sofort servieren.