Quiche Lorraine

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Mehl
100 g Butter
4 EL Milch
1/4 TL Salz
100 g Speck
Zwiebel(n)
150 g Sahne
1 Tasse Milch
Ei(er)
100 g Käse, gerieben (z.B. Emmentaler)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus dem Mehl, Butter, Milch und Salz einen Teig herstellen und anschließend ca. 30 Min. kalt stellen.

Den Speck in Streifen schneiden, die Zwiebel schälen und dann in Würfel schneiden. Beides zusammen in ein bisschen Fett anbraten und auskühlen lassen.
Die Sahne, Milch, Eier und den geriebenen Käse verquirlen und den Speck mit den Zwiebeln dazu geben. Den Teig in einer runden Form auswellen und die Zwiebelmasse darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 30 Min. backen.

Tipp: Wer den Boden etwas dicker möchte kann auch die doppelte Menge an Teig nehmen, schmeckt auch lecker.

Kommentare anderer Nutzer


Koralle66

16.06.2006 13:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallihallo!

Superlecker..trifft genau unseren Geschmack!
Ich kenne das Rezept schon länger und wir geben manchmal nur gekochten Schinken dazu, statt Speck.(Wenns schneller gehen soll/muß ) Außerdem schmeckt auch Porree dazu!
Diesen dünste ich in Gemüsebrühe gar und rühre ihn unter die Eier-Sahne-Masse. Hmmhh..bekomme schon wieder Appetit :-)

Bis bald!

HRMatter

28.12.2006 14:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Adriane

Wunderschönes Rezept, kennen den Quiche auch schon lange, aber ist immer wieder beliebt. Habe deb Lauch von @Koralle gleich eingebaut.
Habe deine Angaben auf ein rundes Blech mit 34 cm ¢ oben, umgerechnet:
450 - 480 gr Teig
-
800 gr Zwiebeln
200 gr Lauch ( Porree) gerüstet zusammen ca 700 gr andämpfen
100 gr Speckwürfel
-
100 gr Eier (2)
100 gr Mehl
200 gr Milch
200 gr Rahm

Gewürz nach belieben ( Pfeffer, Salz, Muskat, Papika, Streuwürze, Knoblauch usw.

gebacken habe ich ihn bei 220° C Unter/Oberhitze, 40 min

Danke für's Rezept. Für dich hab ich das Bild hochgeladen.

LG der Schweizer

Hansruedi

HRMatter

28.12.2006 14:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Entschuldigung Nachtrag:

250 gr geriebener Emmenthaler/Grayerzerkäse verwendet

ich glaube das gehört noch dazu

Hansruedi

labell

19.01.2007 19:44 Uhr

Hallo Adriana,
mhhhhhhhhhhhh war das lecker!!!Haben eben diese Quiche gegessen und Dein Rezept verdient 5*!!
Danke für`s einstellen.
Liebe Grüße Labell

latta

03.04.2007 08:31 Uhr

vielen Dank für das tolle REzept. Habe statt Sahne den Ersatz mit 7% Fett von Du Darfst genommen, und statt Speck Schinken. Hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. Selbst die Kids waren begeistert, obwohl die keine Zwiebeln mögen :-)

Latta

CM-

30.05.2008 08:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo.

Ich habe das Rezept gestern Abend ausprobiert. Es war super lecker. Anstatt der Schlagsahne habe ich 150g saure Sahne genommen. Den Teig habe ich mit Halbfettmargerine zubereitet und anstatt des Specks hab ich gekochten Schinken genommen. Eine leichte Variante.
Danke für das Rezept.

LG CM-

Puanani

27.07.2008 13:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

danke für das tolle Rezept. Habe gestern abend die Quiche für ein Fest gemacht. War ruck zug weg gegesssen! Habe allerdings Speckwürfeln genommen. Selbst der Teig ist mir gelungen, und dass wo ich doch gar kein Talent zum Mürbteig machen habe...

Habe ich sicherlich nicht das letzte Mal gemacht....

Lieber Gruß


Puanani

Fusseluhu

24.08.2008 10:19 Uhr

Meine erste Quiche Lorraine und schon hat´s geklappt! Super Rezept. Musste allerdings aufgrund der Weizenmehl-Allergie meiner Mutter auf Vollkornmehl zurückgreifen, hat aber trotzdem funktioniert.

Kennt jemand eine gute Alternative zum Weizenmehl im Mürbeteig? Bei der Vollkorn-Version schmeckt mir der Boden doch etwas zu kräftig.

Gruß,
Fusseluhu

Painterin

07.09.2014 12:34 Uhr

Hallo Fusseluhu,
ist schon ne Weile her mit deiner Bewertung. Bei Weizenmehlallergie kannst du unbedenklich Dinkelmehl nehmen. Ich arbeite seit Jahren mit Dinkelmehl (Auszugsmehl kein Dinkelvollkornmehl), da gelingt alles genauso wie mit Weizenmehl und schmecken tut´s genauso.

Gruß
Painterin

jagiandi

26.08.2008 18:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr gutes Rezept,

ein Tipp, mit ein bisschen Muskatnuß schmeckt es auch noch mal einen Tick besser :-)

Grüße Jagiandi

funkyms

21.09.2008 16:45 Uhr

das Rezept ist echt der Knaller! Sogar mein Quiche-Muffel-Freund hats sehr gemocht.

Hab saure/süße Sahne und Speck/Kochschinken jeweils halb/halb gemacht.
Muskat Pfeffer hab ich auch noch rein, ne dünne Stange Lauch auch.
Nur ein ganz klein wenig Salz hat der Hälfte der Esser gefehlt.

Ein Quiche reicht für 3 Personen reichlich, für 4 Personen allerdings nicht.

Vielen Dank für dieses Rezept!!!

rodermann

23.09.2008 14:42 Uhr

hmmmmmm..... lecker...........!!!!
5 Sterne!!!!
liebe grüße aus dem saarland!!!

cameron48

24.09.2008 22:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

die ist wirklich die 5 sterne wert!
ich hab die halbe 28cm durchmesser quiche-form geleert! den rest hab ich eingefroren...super lecker!
das einzige was mich ein wenig verwirrt hat, dass lediglich in den teig salz reinkam...hab die masse bevor ich sie auf den teig gegeben hab auch nochmal ordentlich mit, wenig salz, pfeffer und muskatnuss gewürzt...absolut empfehlenswert!!
vielen dank für das tolle rezept!
cameron

cebra

26.09.2008 12:31 Uhr

das Rezept hört sich einfach und lecker an

=> Ich möchte es gerne auf einem Backblech machen - soll ich die Masse doppelt nehmen?

lg Cebra

fawkes3

07.10.2008 15:20 Uhr

Hallo,
sehr leckeres Rezept. Meine Gäste waren begeistert. Diese Quiche wird definitiv in mein Standardprogramm aufgenommen.

LG fawkes

Dorka

12.10.2008 15:27 Uhr

Den Teig für den Boden kann man aufjedenfall noch verbessern ich fand ihn jetzt nicht so lecker - liegt aber vielleicht auch daran, dass ich das Rezept nicht verstanden habe: soll es ein "halbtrockener Teig" werden? denn müsste man den Teig mit kalter Butter schnell verarbeiten was jetzt nicht bei stand.

Silberfuechsin

29.11.2008 12:59 Uhr

Trotzdem:
dieses Rezept ist einfach und lecker, somit einfach lecker und genau mein Fall.
"Garniert" habe ich mit saurer Sahne und etwas Schnittlauch.

Silberfuechsin

29.11.2008 13:01 Uhr

Achso, als Form nahm ich eine Tarte-Form, die ich mit Backpapier auslegte. Sie hat einen 28er Durchmesser und der Teig passte haargenau hinein -es hätte nicht ein Esslöffel mehr sein dürfen ;-)

Seestern76

08.12.2008 10:44 Uhr

Das Rezept mit Gelinggarantie!!!! Einfach und seeeeeeeeeeehr lecker!

Brotfan63

25.12.2008 19:41 Uhr

Hab das Rezept jetzt für Silvester vorab schon mal ausprobiert!
Superleckeres Gericht, mit einem schönen frischen Salat genau das richtige für Silvester!
Danke, dafür!

LG, brotfan63!

Stiermädchen

05.02.2009 16:30 Uhr

Habe das Rezept am Samstag für meine Partygäste ausprobiert. Ich habe zwei Quiche gemacht, eine Original und eine Mit Lachs und Lauch. Sind super gelungen und war auch einfach und lecker.
Werde ich sicher wieder machen (vor allem super für Besucher)

LG Stiermädchen

Nama2006

21.02.2009 10:17 Uhr

Klingt alles sehr lecker. Werde ich heute auch mal ausprobieren. Suche nämlich immer irgendwie nach etwas neuem, weil ich meinen Mann gerne verwöhne. :-)
Werde aber glaube ich noch Lauch zufügen. Damit das ganze mehr Fülle hat. :)
Schreibe dann wie es geschmeckt hat.

ariane76

05.03.2009 16:14 Uhr

Hallo!
Ich habe dieses Rezept letztes Wochenende nachgekocht und es war sehr lecker!Erst war meine Familie skeptisch und dann haben sie alles begeistert restlos aufgefuttert.
Vielen Dank!!

marenlenz

05.03.2009 19:12 Uhr

Hallo,

wir haben gerade das Rezept verspeist und sind alle sehr begeistert. Selbst unser Kleiner (1,5 Jahre) hat fleißig gefuttert und war vollends zufrieden.

Allerdings habe ich die Eiermasse noch ein wenig gesalzen. Sollte man auf jeden Fall einmal kosten, denn nicht jeder Schinken gibt genug Würze ab.

Das wird jetzt unsere Lieblings Quiche :O)

Herzlichen Dank für dies perfekte - 5-Sterne-Rezept!

Maren

cooking-queen23

25.03.2009 10:38 Uhr

Hallo,

das Quiche war ein Traum, allerdings habe ich noch gedünsteten Lauch zugegeben und nachgewürzt.

Superlecker!!

Danke für dieses tolle Rezept, wird es jetzt öfters bei uns geben.

LG, Daniela

laborantin

10.05.2009 12:09 Uhr

Einfach und superlecker! Hab ich mir gleich ausgedruckt und abgeheftet. Vielen Dank!

no_reservations

12.05.2009 17:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tolles Rezept. Meine Quiche Lorraine ist perfekt gelungen. Als optischen Beweis gibts ein Foto.

Statt Milch habe ich für den Mürbeteig Wasser benutzt, ca. 50ml. Mit Mehl:kalte Butter im Verhältnis 2:1 wie in deinem Rezept beschrieben wird der Teig super.

Dafür habe ich dann die 'Füllung' mit mehr Milch zubereitet. (Mama's Rezept) Man kann die Sahne nämlich komplett weglassen. Ich habe 3 Eier, 375 ml Milch und 1 EL Mehl benutzt. Im Teig ist ja schon genug gute Butter, und es schmeckt dank Käse und Speck auch nur mit Milch. Etwas frische Petersilie, Muskat und Paprikapulver zum tunen der Eiermasse.

Dafür hab ich nicht am Käse gespart und 150gr Gruyere mit 50gr Gouda gemischt :-) Fett wieder reingeholt.

Die Speck-Zwiebel-Mischung (angedünstet) gebe ich auf den bei 250 Grad (unterste Schiene) 5 Minuten vorgebackenen (mit der Gabel gepieksten) Boden. Dann die Ei-Milch-Kässe-Masse und wieder ganz unten bei 250 Grad für 30 Minuten (die letzten 5-10 Min) mit Alufolie abgedeckt.

Dazu ein frischer Salat- wahnsinn. Mein Freund hat die Hälfte (26cm Springform) verputzt.

Maria-Lisa1

17.05.2009 17:46 Uhr

Ein wunderbares Rezept, genau mein Geschmack, einfach zuzubereiten und gelingt prima. Auch den Kindern hat es gut geschmeckt. Ich werde dieses Rezept gerne weiterempfehlen.

Danke und liebe Grüße

Maria-Lisa

Lorina

14.06.2009 13:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Adriana,

habe dein Rezept vorgestern - etwas abgewandelt - ausprobiert, wir haben die Quiche innerhalb eines Tages zu zweit vernichtet ;)

Ich habe für den Teig statt Butter Halbfettmargarine und Wasser statt Milch verwendet, hat auch geklappt, aber irgendwie waren vereinzelt noch Klümpchen im Teig, war aber nicht weiter schlimm.

Die Mengenangaben für die Füllung habe ich wie folgt verändert, weil mir deine als zu wenig erschienen:

150 g Speck
3 Zwiebeln
250 ml fettarme Milch
4 Eier
und 125 g geriebenen Light-Käse

Durch die Milch statt der Sahne und den Light-Käse war die Quiche dann nicht ganz so mächtig und hat trotzdem sehr gut geschmeckt!!

Vielen Dank für das tolle Rezept :)

ceska_holka

30.06.2009 19:46 Uhr

Einfach ein dickes SUPER von mir.

Bisschen abgewandelt habe ich das Rezept allerdings - anstelle von Sahne habe ich 200g Kräuterquark dazugegeben und einen Schuß Milch.

Hat allen geschmeckt - obwohl Junior meinte ist ein komischer Kuchen aber trotzdem lecker - das ist schon so ziemlich das höchste Kompliment was er vergeben kann.

Obstbaum

02.07.2009 12:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eine super Quiche! Wir haben sie in Muffinförmchen gebacken, das ging total prima, sah süß aus und war nicht trocken (wie ich zunächst befürchtete), sondern einfach nur superlecker.

braindamage

15.07.2009 18:14 Uhr

das Rezept war sehr lecker, ich würde nur etwas weniger Teig machen, der war uns etwas zu dick. ansonsten sehr lecker...auch am Tag danach kalt sehr lecker!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Sugarbuddy576

02.08.2014 16:47 Uhr

Hallo ich hab eine Frage: Wie hoch wird die Quiche ungefähr? Also sollte man eine Form für Tortenboden oder eine normale Springform nehmen?

Danke! :)

Dietron

08.08.2014 13:45 Uhr

Super einfach und extrem lecker! ein echt gutes Rezept!
Danke!

Nudellini

19.08.2014 11:40 Uhr

Hallo!

Ich habe meine erste Quiche überhaupt nach diesem Rezept gemacht und war mit dem Ergebnis insgesamt zufrieden (siehe Foto). Allerdings sind bei der Zubereitung ein paar Fragen aufgetaucht, die mir von euch vielleicht jemand beanworten kann:

1. Im Rezept steht 2x Milch. Einmal eine Tasse und einmal 4 EL. Es steht nicht dabei, was wo rein muss. Und ich kann es mir mit logisch denken auch nicht zusammenreimen. Ich habe also die Tasse in den Teig und die 4 EL in die Eier-Sahne-Mischung gegeben. Im Nachhinein vermutlich der Fehler, weil das Ausrollen des Teigs zum Desaster wurde und nur mit großer zusätzlicher Mehlzufuhr und Hilfe meines Freundes, der die Küche sonst nur zu Essenszwecken betritt, möglich war. Der Teig war aber brav für 30 Min. im Kühlschrank, an was lags dann?

2. Die Backzeit wird mit Temperatur und Dauer beschrieben, aber nicht ob Umluft oder Ober-/Unterhitze? Aus den verschiedenen Kommentaren geht es auch nicht eindeutig hervor. Ich habe mich dann für Umluft entschieden, bei o.g. 200 Grad und 30 Min. Das hat funktioniert, der Teig war durch, die Eiermasse war gestockt und eine schöne Farbe hatte die Quiche auch. Was passiert, wenn ich Ober-/Unterhitze verwende?

3. Den Teigboden habe ich (nachdem er die richtige Konsistenz hatte und an seinen Platz gelangt ist) auch aus Macht der Gewohnheit mit der Gabel gelöchert. Ist das richtig so? Oder macht man das nur bei anderen Teigsorten? Ich kenne mich mit den einzelnen Teigen und ihren Eigenschaften nicht besonders gut aus, daher war ich mir nicht sicher...

Aus vorhandenen Zutaten im Kühlschrank habe ich die Füllung leicht variiert und statt Speck Rohschinkenwürfel und kleingeschnittene Kochschinkenfleckerl genommen und Frühlingszwiebeln, weil wir keine Zwiebeln mögen.

Foto folgt und danke für das Rezept und eure Hilfe.

LG,
Nudellini

Dineli

15.10.2014 09:25 Uhr

Wenn die 4 EL Milch oben direkt bei den Teigzutaten stehen, dann kommt das da rein. Die Tasse Milch natürlich die Füllung.

Soleil1982

24.08.2014 14:10 Uhr

Hallo!

Habe die Quiche heute zum 2ten Mal gemacht! Geschmacklich echt super!!
Nur hatte ich beide Male das Problem das der Boden nicht ganz gar/durch war,
habe beim 2ten Mal die Garzeit sogar um 15min. verlängert...
Sollte ich besser Ober/Unterhitze benutzen wie Umluft?
LG

Angy3

07.09.2014 20:11 Uhr

Ich habe gelesen das man Ober und Unterhitze nehmen soll.ich stelle die Form dann immer in das untere Drittel des Backofens.Da ich die doppelte Menge gemacht habe,hat sich die garzeit auch auf eine Stunde verdoppelt.30 Minuten mit nur Ober und Unterhitze und die anderen dreissig Minuten mit Ober und Unterhitze in Kombi mit Heißluft.Wichtig wenn es nicht durch ist immer im unteren drittel des Backofens einschieben. ;)

Angy3

07.09.2014 20:07 Uhr

Hammer lecker.Wir haben es gerade verspeist.Hmmmmm...da könnte ich mich rein legen.Ich habe die doppelte Menge gemacht,damit ich noch für morgen was habe.Das einzige was nicht so toll klappte war der Mürbeteig.Da scheint mit den Mengen was nicht zu passen.Wer regelmäßig kocht kriegt das aber auch noch hin.Der Geschmack einfach himlisch.Ich habe statt Zwiebel,Porree genommen und mit den Schinkenwürfeln angedünstet.Zusätzlich TK Petersilie und Schnittlauch mit in die Füllung.*schwärm*Das mache ich mir bestimmt auch mal wenn ich ganz alleine zuhause bin.Trotz des etwas problematischen Teiges,der aber schmeckte,volle Punktzahl.Danke für dieses tolle Rezept.

itsukimasuka

09.10.2014 20:04 Uhr

Das ist einfach das beste Quiche-Rezept überhaupt. Zumindest, was den Boden anbelangt, schmeckt mir nichts anderes mehr! Der wird einfach jedes Mal köstlich! Danke dafür :)
In dieser Ausführung müssen wir die Quiche übrigens immer kurz stehen lassen, bevor wir sie essen, da die Eimasse nach der Backzeit sonst noch zu wabblig ist ;)

küchenbetti

11.10.2014 00:27 Uhr

Hallo,

dieses Quiche-Rezept ist ausgesprochen lecker. Dafür volle Punktzahl!
Eine kleine Änderung habe ich vorgenommen, nämlich eiskaltes Wasser statt Milch. Den Tipp habe ich aus Frankreich. Beim nächsten Mal werde ich den Boden vorbacken, denn oben war es schon recht dunkel, aber der Boden war erst knapp gar.

Dineli

15.10.2014 09:22 Uhr

Ich habe das Rezept genau nach Anleitung umgesetzt. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Es schmeckt einfach köstlich. Schön würzig und saftig, so soll es sein!

babyjaybay

15.10.2014 11:36 Uhr

Sehr lecker. Ich gebe in das Ei-Gemisch immer noch Muskat und etwas Pfeffer.
Auch frische Petersilie untergemengt schmeckt sehr gut.

vicky_kr23

17.10.2014 20:45 Uhr

Guten Abend :)
Habe gerade die Quiche gebacken und noch warm verschlungen, mit dem folgenden Ergebnis:
das Rezept ist nicht schlecht, aber noch optimierungsfähig.
Aus Bequemlichkeit habe ich fertigen Mürbeteig verwendet, daher kann ich den Geschmack des Originalteiges nicht beurteilen. Trotzdem: Mein Teig war sehr dünn, aber nach 40 Minuten Backzeit immer noch sehr klitschig. Daher werde ich den beim nächsten Mal vorab 10-15 Minuten ohne Füllung backen.
Die Füllung musste ich etwas anpassen: Hatte keinen Schinken(speck) und habe daher die gleiche Menge Salami genommen, was meiner Meinung nach mal eine nette Abwechslung ist. Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass die Fülllung etwas mehr Inhalt vertragen könnte und habe daher 4 Zwiebeln und 4 Eier und etwas mehr Milch (Rest unverändert) verwendet. Hat gerade so haarscharf in die Quicheform gepasst, aber so mag ich es am liebsten ;)
Die Füllung sollte aber definitiv zumindest mit Salz und Pfeffer gewürzt werden, sonst schmeckt es doch ein bisschen langweilig. Beim nächsten Mal... ;-)
Dazu dann ein gemischter Salat... lecker!

Danke für das Rezept!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de