Schnelle Mousse au Chocolat

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Becher Sahne (250 g)
1 Tafel Schokolade (Halbbitter)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Während dessen die Sahne ein bisschen erwärmen (nicht zum Kochen bringen). Die Sahne und die geschmolzene Schokolade mit dem Schneebesen kurz verrühren und in einen Behälter (am besten mit Deckel) füllen. Die Masse für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, anschließen mit dem Rührgerät die Sahne aufschlagen. Fertig!

Kommentare anderer Nutzer


Morgaine

07.06.2006 19:37 Uhr

Genau so wird bei uns in der Familie Mousse au schon immer gemacht, nur daß wir statt der "normalen" Schoki sogar Blockschokolade nehmen :-)
Bis jetzt hat das noch JEDEM geschmeckt, einfach mal ausprobieren

Pepi

30.05.2007 21:37 Uhr

Leeeeeeeeeeeeeeeeecker.

Das nächste Mal werde ich Vanillesauce dazu zu machen. Oder hat jemand eine bessere Idee?
Und womit könnte man diese Köstlichkeit dekorieren? So ist sie etwas nackt.

VG Pepi

drmhandwerker

15.01.2011 11:03 Uhr

Pepi, wie wärs mit heißen oder kalten Himbeeren oder Johannisbeeren, Rhabarber, Pfirsichen oder einfach nur Zitronenmelisse oder Minze - je nach dem. Aber etwas fruchtiges oder würzigeszum der süßen mousse ist immer gut.
russ. J.

Queeeny

16.01.2012 21:48 Uhr

Ich \"bette\" meine Mousse immer auf kleinen Mangostückchen, mit Beeren oben drauf und mit einem Minzblatt ;-)

scharly

06.06.2007 19:21 Uhr

Diese Variante der fixen Mousse schmeckt uns schon deshalb besonders gut, weil sie ohne Eier auskommt. Allerdings mach ich es noch "fixer" - indem ich nämlich die Schokolade gleich in der erwärmenden Sahne schmelze ;-)!!

LG scharly

Pepi

18.06.2007 21:42 Uhr

Hallo scharly, hat bei mir nicht so gut geklappt.
Mousse war etwas grisselig. Hat sich dann beim Essen aber sofort aufgelöst, war aber nicht so angenehm.

Werde es eher wiueder so machen, wie miri.

Gruß Pepi

Lady_Chayarose

25.01.2014 19:57 Uhr

Vl Schoki zu heiß geschmolzen?

koch_jul

07.06.2007 10:46 Uhr

hi

@ pepi

ich habe es dir im tread von dir auch schon geschrieben aber mit karamell sauce ist mous einfach nur göttlich

wenn du nich weist wie du karamelsauce machst dann schreib mir einfach eine km und ich sags dir dann

mfg julian

Pepi

07.06.2007 20:05 Uhr

@scharly

das ist eine gute Idee. Ich liebe schnelle und superschnelle Rezepte.

@julian
Das mache ich doch glatt.

VG Pepi

Verena68

25.06.2007 16:00 Uhr

Hallo,
ich habe diese schnelle Mousse au Chocolat am Wochenende ausprobiert. Ich habe es genau so gemacht, wie Scharly, gleich die Schokolade in der Sahne geschmolzen. Habe sie dann allerdings über Nacht im Kühlschrank gestellt, dass sie auch ja kühl genug ist zum Schlagen. Super Rezept. Ist gespeichert. Vielen Dank! Verena

Pepi

23.08.2007 14:48 Uhr

@scharly

Dieses Mal hat es geklappt, die Schokolade in der Sahne zu schmelzen. Masse steht schon im Kühlschrank.

VG Pepi

Snoopy2204

20.11.2007 02:21 Uhr

Und ich wollte schon Dr. O. kaufen, doch dann hab ich mich besonnen und mal hier nachgeschaut. Suuuuper klasse. Hab es mit Blockschokolade und mit weißer Kuvertüre gemacht und es hat beides gut geklappt und prima geschmeckt.

Viele Grüße
Snoopy

scharly

28.11.2007 14:37 Uhr

Ah - ich les erst jetzt die Kommentare zu meinem Kommentar :-))!!

Wichtig ist es, die Sahne zusammen mit der Schokolade im Wasserbad schmelzen zu lassen und das ganze nicht zu schnell erwärmen (sprich zu heiss werden lassen) - dann klappt das sehr gut!!

Sibela

20.03.2009 10:39 Uhr

Mir ist es nicht gelungen, die Masse wollte einfach nicht fest werden. Hatte sowas wie Trinkkakao trotz länger wie eine Stunde Kühlung. Hab dann Sahnesteif reingemacht in der Hoffnung das es hilft. War aber auch nichts. Die Sahne wurde, wahrscheinlich durch das lange Schlagen, grisselig fast wie Butter. Zum Schluss habe ich die Masse weggeworfen.
Den Tip über Nacht im Kühlschrank stehenlassen probiere ich vielleicht das nächste Mal, aber schade wenn man eigentlich ein schnell gemachtes Dessert gesucht hat.

LG,
Sibela

tante_lena

16.09.2009 13:10 Uhr

Hallo,

ich möchte das Rezept am Wochenende machen.
Da verschiedene Mitesser auf Kalorien achten, wollte ich gerne fragen, ob jemand das Rezept schon mal mit "schummel" Sahne (fettreduziert) gemacht hat.

sollte doch auch funktionieren, oder?

Viele Grüße
Lena

brigschi

24.12.2009 05:26 Uhr

Hallo,
dieses Rezept ist zu einem Lieblingsnachtisch meiner Tochter geworden. Sehr lecker und unkompliziert zuzubereiten. Einfach toll! Ich bereite die Schoko-Sahne am Vorabend zu und schlage das Mousse am nächsten Tag auf. Dann gelingt es immer.
Viele Grüße
Brigitte

demiweze

03.11.2010 16:43 Uhr

Hallo,
also ich habe das Rezept gestern ausprobiert, um es auf dem Geburtstag meines Mannes zu servieren.
Nach 2 Löffeln war mein Mund so zugeklebt, dass ich nicht weiteressen konnte. Viel zu süss.
Habe eine Tafel Halbbitterschokolade von Ritter Sport genommen.
Vielleicht etwas mehr Sahne auf weniger Schokolade? :(
Gruß

Yvymond

02.02.2011 17:09 Uhr

Hallo,bei mir hat das Aufschlagen leider nicht geklappt.1 Std kalt gestellt,vielleicht habe ich die Sahne doch zu warm gemacht????Was kann es sein?

LG Yvmond

ikile

26.05.2011 23:55 Uhr

Die Mousse schmeckt durchaus lecker. Wir haben noch ein bisschen flüssigen Kaffee hinzugefügt, das gibt dem Ganzen eine besondere Note. Es empfiehlt sich, Zartbitter und Vollmilch zu mischen.
Im Großen und Ganzen sehr lecker.

Mahara45

21.06.2011 15:24 Uhr

hallo julian...

ich bin an deiner karamelsauce interessiert...
könntest du sie mir bitte schicken...

lg

kerstin

Naschkatze19

10.12.2011 11:39 Uhr

Super einfach und super lecker!!!
Dazu eine warme Johannisbeersauce. Kam toll bei meinen Gästen an. Danke für das schnelle und einfache Rezept.

TKD-Maus

30.12.2011 16:40 Uhr

Hallo,

ich möchte das Rezept gerne für den Silvesternachtisch ausprobieren. Nun habe ich allerdings eine Frage zur Mengenangabe; und zwar ist die Rede von einer Tafel Schokolade. Ist damit eine Tafel von z.B. Milka (100g) oder eine Tafel Kuvertüre (200g) gemeint?

Ich hoffe ihr könnt mir schnell weiterhelfen, das ich morgen gleich einkaufen gehen muss.

LG, TKD-Maus

susmee

11.04.2012 12:55 Uhr

Was meint ihr denn mit einer Tafel Schokolade? Wieviel Gramm? Gibt ja verschiedene Größen!!

Naschkatze19

30.05.2012 16:08 Uhr

Eine normale Tafel Schokolade hat 100g

KonstantinR

08.06.2012 17:07 Uhr

Ich habe die Schokolade direkt mit der Sahne erhitzt. Eine Stunde danach steif geschlagen. Sie ist grisselig geworden. Was habe ich falsch gemacht?

Konstantin

Schokomaus01

21.09.2012 22:36 Uhr

Hallo Konstantin,

Du darfst nicht zu lange schlagen, sonst trennen sich die Zutaten wieder und die Mousse wird grieselig.

LG
Schokomaus01

mrs-sippi

31.07.2012 17:15 Uhr

Danke für dieses einfache Rezept ohne Ei!!! Ich trau rohen Eiern nicht wirklich, und ich find's besonders toll, wenn das Grundrezept nur wenige Zutaten benötigt. Das lässt viel mehr Raum für Variationen! 5*

gloryous

13.02.2013 20:45 Uhr

Hallo!

Bei mir hat das Aufschlagen leider auch nicht geklappt. Ich habe dann noch etwas Johannisbrotkernmehl hinein gegeben, danach war es besser, aber ich konnte dennoch keine Nocken abstechen.

Lg,
gloryous

Goerti

15.10.2014 12:42 Uhr

Hallo!

Da hatte ich wohl Glück.
Ich hatte die Sahne ungefähr 4 Stunden im Kühlschrank. Beim Aufschlagen hat es im ersten Augenblick ausgesehen, als wäre die Sahne abgeschmiert, aber es hat geklappt. Es hat genauso lange gedauert, Sahne steif zu schlagen und ich konnte sogar Nocken abstechen.
Meine Kurzen waren schwer begeistert.

Grüße
Goerti

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de