Oma´s Rahmwirsing

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Wirsing, geputzt, feingehackt
Zwiebel(n), ( gehackt )
1 Stück Speck, fetten, klein
250 ml Fleischbrühe
75 ml Milch
1 EL Mehl
1 TL Butter
100 ml Sahne
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Natron
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel, feingeschnittenen Speck und Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze leicht bräunen.
Den gehackten Wirsing zufügen, mit der heißen Fleischbrühe auffüllen und das Ganze bei mäßiger Hitze weich dämpfen lassen.
Zur besseren Bekömmlichkeit füge ich dem Kohl noch eine Prise Natron hinzu.
Das Mehl mit der Milch glatt rühren und zu dem gegarten Kohl geben. Kurz aufkochen lassen. Mit Pfeffer, Salz und Muskat schmackhaft würzen.
Unter das fertige, nicht mehr kochende Gemüse wird abschließend die Sahne gezogen.

Dazu Salzkartoffeln und grobe Bratwurst oder anderes kurzgebratenes Fleisch.

Kommentare anderer Nutzer


Schwalbe

24.06.2006 08:37 Uhr

Hallo,

immer wieder gerne gegessen!!
Ein sehr EMPFEHLENSWERTES Rezept !
Wir mögen gerne Frikadellen dazu.

Liebe Grüße
Schwalbe

bln691

18.08.2006 17:03 Uhr

Kann man das eigentlich auch in größeren Mengen kochen und dann einfrieren? Hört sich sehr lecker an.

schmausimausi

19.08.2006 09:19 Uhr

Hallo!

Ich denke schon, dass man das Wirsinggemüse einfrieren kann. Ich würde den Wirsing allerdings nicht mit Mehl binden und die Sahne weglassen, sondern das lieber zugeben, wenn es tatsächlich gegessen wird.

Gruß
schmausimausi

Sunflower855

29.12.2006 18:10 Uhr

Superlecker! Ich habe statt des fetten Specks Schinkenwürfelchen, die noch im Kühlschrank waren, mit den Zwiebeln angedünstet.

kokomo

28.01.2007 14:29 Uhr

Hmmm, dieses Gericht gab es gerade und es schmeckte furchtbar gut!
Da ich kein Natron hatte, habe ich Kümmel genommen, statt Sahne Saure Sahne. Dazu gab es Salzkartoffeln und Geflügelbratwurst. Das gibt es jetzt bestimmt öfter.
Vielen Dank für ein sehr gutes Rezept.

Liebe Grüße,
Kokomo

XxSahnetortexX

19.03.2007 14:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einmalig gehört einfach zum Winter dazu.

Ohne Sahne und ohne Natron koche ich es.
Bild lade ich hoch.

LG Antje

Blubb0rfischchen

01.04.2007 20:11 Uhr

Hallöchen,

wollte heute zum Schweinebraten den Rahmwirsing machen, da ich aber schon eine sehr sähmige Sauce hatte, habe ich nach deiner Anleitung begonnen und dann aber nach dem Weichdünsten aufgehört. Auch seeeeeeehr lecker, hat den Braten perfekt abgerundet :-)

Ganz lieben Dank und ein paar Bilder von uns :-)

Lg

Jenni

Dino_1

15.09.2007 16:23 Uhr

Ich möchte das Rezept morgen einmal kochen.

Ein ganzer Wirsingkopf wird für 2 Personen allerdings zu viel sein.

Kann man das Wirsinggemüse anschließend einfrieren?

white_angel

26.10.2007 09:52 Uhr

Ja man kann es einfrieren...aber natürlich vorher erkalten lassen und ein Infozettel (Name des Inhalts) dran machen...könnte später schwer zu erkennen sein ;-)

white_angel

26.10.2007 09:54 Uhr

Ja super endlich habe ich das nach OMAs Rezept gefunden!
Man Mama hatte es immer so lecker gemacht.

Jetzt habe ich es daheim und werde es heute Nachmittag direkt anwenden!
Habe von den Kohlrouladen nämlich jetzt noch ein bissel Kopf über und da läßt sich prima eine Beilage draus machen...ich rieche es jetzt schon :-p

gabriele_01

06.02.2008 03:46 Uhr

Hallo Schmausimausi!

So kenn ich ihn von zuhause. Vielen Dank fuer das Rezept!

LG, Gabi

ohnezopfrapunzel

09.03.2008 15:59 Uhr

Hallo,

der Rahmwirsing gehört jetzt schon seit einiger Zeit zum häufigen Bestandteil unseres Speiseplans...mal mit Fleisch, mal ohne einfach zum Kartoffelpüree...und ich könnte mich jedesmal reinsetzen. :o)

LG
...die ohne Zopf

Aanda

22.10.2008 11:41 Uhr

Der Rahmwirsing schmeckt wirklich lecker und ist unkompliziert in der Zubereitung.
Vielen Dank für das Rezept!

Aanda

va21403

06.01.2009 00:08 Uhr

Hallo! Ich habe das Rezept nachgekocht, weil wir sehr gerne Wirsing essen. Es war genau nach unserem Geschmack. Sehr zu empfehlen.
LG
Helgamaria

tootsie

09.01.2009 17:19 Uhr

War echt lecker, hab nur ein wenig mehr Flüssigkeit, bzw. Sahne nehmen müssen. Aber für mich als nicht absoluten Kohlliebhaber wirklich gut!

versatil

31.01.2009 11:29 Uhr

Hallo,
weil ich gestern für uns Kohlrouladen aus Wirsing gemacht habe und der Rest verarbeitet werden musste, habe ich nach Deinem Rezept den Rahmwirsing gemacht - und er ist sehr lecker. Das Gemüse wird es nachher zu gegrillten Schweinesteaks und Salzkartoffeln geben.
LG, Jürgen

pepsimaja

25.02.2009 17:15 Uhr

Super- geniales Rezept! Herzlichen Dank dafür! Geht schnell, ist ganz einfach und günstig noch dazu.

Nimue83

26.02.2009 11:20 Uhr

Ich sag nur: lecker

LG
Nimue

sharie1

16.07.2009 17:07 Uhr

Dazu gibt es nur ein zu sagen,
MEGA GENIAL!!!!

Selbst die Kinder lieben es und sie standen Wirsing immer sehr sehr Skeptisch gegenüber.

Bine21

09.09.2009 08:40 Uhr

War super lecker!
Ist schon in meinem Rezeptbuch abgespeichert!

LG

Sabine

sixtnix

16.10.2009 17:44 Uhr

Hallo,

einfach lecker ! Habe seit meiner Kindheit keinen Wirsing mehr gegessen, und der schmeckt ganz genauso, wie ich ihn noch in Erinnerung hatte. Sogar meinem Mann hat er geschmeckt, und der mag kein Gemüse. Danke !

Gruss,
Daniela

stefanie3

20.10.2009 05:49 Uhr

Hallo,

habe Dein Rezept ebenfalls ausprobiert und uns
hat es sehr gut geschmeckt. Mußte allerdings kräftig
nachwürzen..

Das war mit Sicherheit nicht das letzte Mal, das es Rahmwirsing
bei uns gab.

Vielen Dank dafür.

LG
Stefanie

casasun

25.10.2009 15:45 Uhr

Hallo,

ich habe auch noch Wirsing zu verarbeiten.

Ist mit fetter Speck hier grüner Speck gemeint?

LG casasun

casasun

26.10.2009 12:55 Uhr

Hallo,

ich bin ja kein Wirsing Fan, aber das Rezept ist sehr gut gelungen.

Ich habe Kochspeck am Stück mitgekocht, herausgenommen, Wirsing püriert und nach Rezept abgeschmeckt.

Danke für das Rezept!

Lg casasun

sunshine-1

02.11.2009 10:45 Uhr

Nachdem ich jahrelang keinen Wirsing gegessen habe und ihn nie so recht mochte, musste ich nach dem Rezept sagen:
Na geht doch, eigentlich sehr lecker! :-)

Vielen Dank,
Doris

pink_kitty

12.11.2009 15:01 Uhr

Hallo,

uns hat das Rezept auch sehr lecker geschmeckt !
Wird auf jeden Fall nochmal gekocht.
Vielen Dank für das tolle Rezept.

Liebe Grüsse; Pink_kitty***

greta1

01.12.2009 09:55 Uhr

Hallo!

Hatten diesen leckeren Rahmwirsing gestern mit Bratwurst und Kartoffeln. Allen, auch unserem einjährigen Sohn, hat es sehr gut geschmeckt! Lecker!

LG Greta

jasicost

05.12.2009 20:53 Uhr

Hallo,
mir persönlich hat der Wirsing ganz lecker geschmeckt, aber leider ist er nicht so bei meinen Kinder angekommen.

lg
jasicost

Schokosahne

20.12.2009 12:21 Uhr

Hallo,

ich werde heute den Rahmwirsing ausprobieren. Für meine Tochter mische ich den Wirsing mit Kartoffeln

und werde das ganze pürieren(als Tipp für die Kinder, denen es sicher so besser schmeckt).

LG

schokosahne

Champi-Anni

04.01.2010 20:20 Uhr

Hallo,
probiert und für ausgesprochen lecker befunden!

LG Champi-Anni

Susannerle

08.01.2010 20:21 Uhr

Heute gleich nachgekocht - 20 Min im Topf - war etwas zu wenig Flüssigkeit - musste noch Wasser nachgeben. Super Wirsinggericht.
Bild habe ich hochgeladen.

Viele Grüße aus Franken
Susannerle

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ekirlu58

19.02.2013 12:45 Uhr

Hallo

super Rezept ,leckeres Gemüse ,ich könnte es auch so als komplette Mahlzeit essen ,

Ich habe den Kopf mit Strunk geviertelt und in Salzwasser bissfest gekocht ,dann in Eiswasser abgeschreckt und nach dem Ablaufen in mundgerechte Stücke geschnitten ,danach bin ich vorgegangen wie im Rezept .

aber dazu gab es Kartoffelpü und Frikadellen .

Wird jetzt immer so zubereitet

LG ulrike

Kaoti

23.03.2013 21:19 Uhr

Hallo ihr Kohlköche!

Seltsamerweise esse ich heute gerne Wirsing, obwohl ich ihn als Kind gehasst habe.

Warum auch immer, ich finde dieses Rezept sehr einfach nachzukochen und das Ergebnis lecker. Habe es schon zweimal nachgekocht und bin begeistert. Wegen der besseren Verdaulichkeit gebe ich etwas Kümmel dazu.

Tipp: Ich schneide 4-5 Kartoffeln in kleine Stücke und koche selbige mit. Dann esse ich es als vollständige (fast vegetarische) Mahlzeit.

Küchige Grüße Kaoti

Avelinde

04.04.2013 00:52 Uhr

So ein einfaches Rezept aber sooooo lecker!

LG
Avelinde

mimsick

08.10.2013 21:48 Uhr

Suuuuper- lecker! Meine Jungs haben doch tatsächlich beim 2. Teller die Bratwurst weggelassen und nur noch Kartoffelbrei und Wirsing gegessen. Danke für dies tolle Rezept!

cosmicbiggi

19.10.2013 19:39 Uhr

Wunderbar, wie bei Mama. Das mache ich jetzt immer so. Es gab Ofenfrikadellen und Salzkartoffeln dazu!

Vielen Dank für das Rezept!
Biggi

Stefanie_Friese

19.12.2013 11:31 Uhr

Wunderbar,

der Wirsing wird super weich und lecker!

Gruß Steffi

wucki2006

13.01.2014 16:05 Uhr

Hallo, das hatten wir heute Mittag. Ich als einfleischter Wirsingfan fand ihn super - meine Männer konnten leider meine Begeisterung nicht teilen. Na ja, dann gibt es das nächste Mal für meine Männer was anderes.


LG

Wucki

Maxi95

30.03.2014 14:59 Uhr

Tolles Rezept. Gibt es heute wieder ;-))) Ich nehme auch Schinkenwürfel und mach noch Kümmel mit rein, weil wir den so mögen. Danke für das leckere Rezept. 5 Sterne dafür!

Landmaus92

15.09.2014 19:47 Uhr

Vielen Dank für dieses super Rezept!!!!

Hab es heute zum ersten Mal ausprobiert, hat super geklappt.

Fünf Sterne!!!

verbandsbinde

29.09.2014 11:52 Uhr

So wie bei Mama

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de