Faule - Weiber - Kuchen

Schmandkuchen mit Mandarinen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
200 g Mehl
75 g Zucker
Ei(er)
75 g Margarine oder Butter
1 TL Backpulver
  Für den Belag:
500 g Quark
Ei(er)
140 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
1/2 Becher Sauerrahm
1/2 Tasse/n Milch
1 Dose Mandarine(n), klein
1 Pck. Tortenguss, klar
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Teigzutaten einen Mürbteig herstellen und in den Kühlschrank legen. Quark, 2 Eier und Zucker in einer Rührschüssel von Hand rühren. Vanillepudding, Öl, Sauerrahm und Milch zusammenrühren und unter die Quarkmasse heben.
Nach ca. 45 Min. den Mürbteig ausrollen, in eine Springform geben. Die Quarkmasse darauf geben (die Masse ist sehr flüssig, wird aber beim Backen gut fest) und die Mandarinen darauf verteilen. Bei 180 Grad ca. 50 Min. backen. Kuchen auskühlen lassen und mit klarem Tortenguss überziehen.

Kommentare anderer Nutzer


AndreaM

06.06.2006 07:38 Uhr

Einer meiner Lieblingskuchen! Aber ich lasse den Tortenguss weg, ich finde den unnötig, Der Kuchen schmeckt ohne viiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeel besser.

LG
Andrea

Eli1980

20.10.2006 14:30 Uhr

Kuchen ist suuuuuper guuut angekommen auf einer Geburtstagsparty.
innerhalb von einer halben stunde war der Kuchen gegessen!!!

Super Rezept.

Liebe Grüße
Eli

elfe2325

06.11.2006 12:07 Uhr

Danke für diese sehr leckere rezept,werden wir bestimmt mal wieder machen
elfe2325

redtape

11.11.2006 16:16 Uhr

Hallo,

nur eine kleine Frage hätte ich. Wieviel Öl kommt den in die Quarkmasse?

Gruß redtape

Englishrose

06.02.2007 11:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Kuchen gehört unbedingt zu meinen liebsten Rezepten! Ich mache ihn auch oft auf auf dem Blech und schneide dann kleine Häppchen (1 Mandarine pro Stück, beim Belegen entsprechend verteilen). Sieht auf der Kaffeetafel super aus.
Info für redtap: eine halbe Tasse Öl in die Quarkmasse.
Allerdings kommen in mein Rezept 1,5 Tassen Milch. Ich stelle den Teig auch nicht kalt, sondern lege den Boden mit ca. 2/3 des Teiges aus und backe ihn 15 min. vor! Dann weicht die Quarkmasse nicht durch. In der Zwischenzeit die Füllung machen. Wenn der Boden etwas abgekühlt ist, aus den restlichen Teig einen kleinen Randformen, Füllung rein und backen.
Den Guß gieße ich komplett in die Mitte des ausgekühlten Kuchens und lasse ihn durch Schwenken der Form an die Ränder laufen. So erhält man eine perfekten Oberfläche.

dannikomüchen

13.05.2009 20:55 Uhr

hi,
wielange muss der kuchen auf dem blech backen?
muss irgendetwas an zutaten oder backart verändert werden,wenn ich den kuchen auf dem blech mache?

hat jemand schonmal rhabarber oder anderes obst in die quarkmasse gerührt???


grüße,
dannik

Englishrose

13.05.2009 22:15 Uhr

Hallo dannikomüchen,
die Backzeit verkürzt sich auf dem Blech natürlich. Wie lang genau, das hängt vom Ofen ab. Ich backe ihn ca. 30 min bei 175 Grad. Ich denke mit Kirschen oder Rhabarber schmeckt er sicher auch gut, habe ich allerdings noch nicht probiert.
Viel Erfolg und LG, englishrose

dirkfenske

26.05.2007 09:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

dafür das angeblich alle Rezepte bevor sie freigeschaltet werden durch den CK überprüft werden, gibt es im CK doch reichlich Rezepte die so wie veröffentlicht nicht funktionieren, bzw. einen Back/Kochlaien verzweifeln lassen.

Dies Rezept hier gibt es im CK zigmal. Bei den meisten Rezepten sind die Zutaten gleich und oft auch die Zubereitungsanweisungen. Eigentlich auch merkwürdig das dies möglich ist, steht dies doch nicht im Verhältnis zu den Bestimmungen einer Repteingabe des CK.

Konkret zu diesem Rezept:

Wieviel Öl? Öl ist bei den Zuaten vergessen worden!
Die Masse ist nicht besonders flüssig.
Mit was soll der Guss zubereitet werden? Vermutlich mit dem Saft der Mandarinen?
Wie hoch soll der Teig am Rand der Springform sein?
Was für eine Springform, welche Größe?

Alles Punkte, die für mich ein mangelhaftes Rezept ausmachen. Ein Backlaie verliert bei solchen Rezepten sehr schnell die Lust am backen.

Gruß
D. Fenske

dinimotte

31.05.2007 08:14 Uhr

Hallo,

das ist auch unser Lieblingskuchen !!!

Ich nehme immer roten Tortenguß, sieht dann auch optisch toll aus.

Gruß

dinimotte

Lyandra

31.05.2007 09:33 Uhr

Hi,

ich hab da auch eine Frage, außer die, die D. Fenske geschrieben hat:

Das Puddingpulver: eher Pudding zum Kochen oder den zum Kaltanrühren, und muss ich den vorher zubereiten, oder kommt das Pulver so in die Masse?

Ansonsten klingt dieses Rezept toll und falls die offenen Fragen beantwortet werden, ist es gut möglich, dass ich ihn mal backen werde.

Gruß
Lyandra

Tabbi

10.06.2007 17:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Lyandra! Ich habe den Kuchen gestern gebacken, und habe für die Masse Puddingpulver zum Kochen genommen, und habe es so in die Masse gegeben. Weil nicht angegeben war, wieviel Öl in die Masse kommt, habe ich 1/2 Tasse Öl genommen, hatte durchaus gereicht. Ansonsten ein sehr leckeres Kuchenrezept, dass ich nur weiterempfehlen kann! LG Steffi

Amy64

31.05.2007 14:04 Uhr

Ich will ja nicht meckern - aber ich verstehe das Rezept durchaus !!!

Was ich zugeben muss - ein Backlaie stände schone twas ratlos vor einem Rezept - abetr ich denke mal bei dne meisten hier - selten steht dabei wie gross die Form sein sollte (Asche auf mein Haupt - ich persönlich habe es z.B. so gut wie noch gar nicht gelesen)

Das mit dem Öl stimmt - taucht erst in der Zubereitung auf und auch nicht welche Menge .......

Ich denke aber es sollte trotzdem nicht gemäkelt werden - wenn was fehlt oder Fragen sind kann man ja hier schreiben und sich die Infos holen die man benötigt ;-))))

Wir sind alles nur Menschen.

Viel Spass noch und weiterhin gutes gelingen !

LG

zuggaschnecke

02.07.2007 18:42 Uhr

der kuchen ist wirklich lecker, weiß aber jemand wie viele kalorien der hat?

lg zuggaschnecke

Delia_80

08.07.2007 18:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
der Kuchen hat extrem lecker geschmeckt! Meine Schwiegereltern waren begeistert!!
Ich habe ihn nun schon zum zweiten Mal ausprobiert und zwei kleine Veränderungen vorgenommen:
1. Ich lasse ebenfalls den Tortenguss weg.
2. Ich backe den Teig 15 Minuten lang vor, damit der Kuchen später nicht so schnell durchweicht. Die Quarkmasse gebe ich dann auf den heißen Teig und stelle alles wieder für etwa 35 Minuten ein.

Liebe Grüße

kasimienchen

02.09.2007 12:36 Uhr

Hallo Kuchenbegeisterte,
beim surfen ist mir der obige Kuchen sofort aufgefallen.
Ich mache ihn schon seit Jahren und es ist der absolute Familienkuchen.
Jeder isst ihn gern und er gelingt immer.
Ich bevorzuge auch den Tortenguss ganz weg zu lassen. Den Tipp von Dalia_80 (2) werde ich auf jeden Fall beim nächsten mal Testen.

Viel Spaß beim Backen
kasimienchen

saschu7

29.09.2007 09:21 Uhr

Den hole ich immer beim Bäcker, weil er so lecker ist.

Aber (!) dieser ist viel besser!!!! Vielen Dank für das Rezept, wird sehr oft gemacht. Ich habe allerdings die Milch ausgelassen, weil ich die Sahne und den Sauerrahm verbrauchen wollte (mein Kühlschrank ist normalerweise immer so voll, dass die angebrochenen Sachen dann von den Kindern oft umgeworfen werden - Großfamilie halt ;-) ). Dazu gab es einen guten Schuß Öl.

Danke auch an die Vorgängerin mit dem Tip, erst den Boden zu backen und dann vor dem Gießen den Rand auszulegen. Der Kuchen war somit einfach perfekt.

Grüße und viel Spaß beim Backen

mucho77

20.11.2007 14:58 Uhr

Auch prima für faule Kerle! Wirklich legga!!

Quietschbüchse

25.02.2008 07:35 Uhr

Mhmmmmmm, was für ein leckerer Kuchen....

Ich habe ihn zum Geburtstag meiner Mutter gebacken und er ist bei allen sehr gut angekommen.
Er ist sehr erfrischend und ich finde auch überhaupt nicht so süß!
Also das wird einer meiner Lieblingskuchen, ganz sicher
Vielen Dank für das leckere Rezept

LG Anja

teufelchen010672

29.04.2008 14:49 Uhr

Wird der Ofen vorgeheizt oder nicht

Krollock

24.05.2008 16:38 Uhr

Hallo, danke für das tolle Rezept!
Hat uns allen sehr gut geschmeckt!

Gruß
krollock

mareikaeferchen

25.08.2008 17:59 Uhr

Volle Punktzahl- Perfekt-
Sehr saftig und schnell gemacht...
Foto wird eingereicht

BuzzyBuzzy

08.10.2008 20:42 Uhr

Kuchen wurde mir aus der Form "gefressen", alle begeistert, obwohl ich den Guss weggelassen hab und eine kleine Dose Mandarinen bei mir gerade mal für nen dekorativen Rand und eine kleine Insel in der Mitte gereicht hat. Schade! Da war ich so stolz, an alle Zutaten gedacht zu haben.....hmmm...naja, am ersten Tag fand ich ihn ok, aber nich umwerfend, am zweiten Tag jedoch: leckerschmecker...yummie...gibt´s jetzt wohl öfter!

Danke für das leckere Rezept, aber wie gesagt, nächstes Mal ne große Dose Mandarinen.

VLG, die Claudia

igor_ermolaev

25.12.2008 19:58 Uhr

Hallo!

Hab heute den Rezept ausprobiert, und der Kuchen ist leider nicht gelungen. Die Quarkmasse ist sehr flüssig, auch nach 40 Minuten im Ofen.
Deshalb ein paar Fragen:
Ich vermute, die Konsistenz kann an der Menge des Puddingpulvers liegen. Stimmt das? Wie viel Gramm (oder Teelöffel) ist ungefähr ein Päckchen? Wird der Kuchen, wenn man zu viel Puddingpulver drin legt, nicht nach wirklichem Pudding schmecken?
Was für Quark nimmt am besten?

Danke
Igor

Englishrose

13.05.2009 22:24 Uhr

Hallo, du benötigst ein handelsübliches Päckchen Puddingpulver. Das sind 40 g und Magerquark. Die Quarkmasse ist tatsächlich sehr flüssig. Darum reichen 40 min Backzeit nicht aus! Im Rezept sind 50 min angegeben. Sollte die Masse dann noch nicht fest sein, läßt du den Kuchen einfach noch eine Weile im ausgeschalteten Ofen stehen. Sie wird wirklich fest ,nur Geduld! Durch den Sauerrahm schmeckt es auch nicht zu vanillig.
Viel Erfolg und LG, englishrose

Roma007

18.10.2009 12:15 Uhr

Toller Kuchen: schmackhaft,einfach zu bereiten und schöne Ausstrahlung!Was will man mehr??!
Ein Bild ist auch hochgeladen.
Lg,
Roma

dancingqueen23

12.01.2010 18:19 Uhr

Habe das Rezept gestern ausprobiert, weil ich mal einen Schmankuchen machen wollte, der nicht ganz so gehaltvoll ist. Ich hab das Öl einfach komplett weggelassen, das hat auch gut funktioniert! Und einen Tortenguss habe ich auch nicht gebraucht Und anstatt Mandarinen habe ich Pfirsiche genommen.
Der Kuchen war super lecker!

Nela-

05.03.2010 17:03 Uhr

Habe den Kuchen nun schon so oft gebacken, und heute fällt mir auf, dass ich ihn noch nicht bewertet habe ^^

Also...: Soooooooooooooooo lecker, und sogar ich, als absolute Backniete bekomm den hin ;-)

lulefe

07.03.2010 13:41 Uhr

Unser absoluter Lieblingskuchen.Ich lasse nur den Tortenguß weg,da ich finde er gehört nicht auf einen Schmandkuchen.Schmeckt ohne viel besser.

P1963

23.10.2010 18:50 Uhr

Hallo,

ich habe gestern den Kuchen gebacken und er schmeckt uns allen sehr gut. Auch ich habe das Öl komplett weg gelassen und satt 1 Dose Mandarinen 2 Dosen genommen. Von der Konsestenz her war der Teig nicht allzu flüssig. Alles war genau richtig so auch die Backzeit. Bilder sind unterwegs.

LG Petra

ellehcim

12.11.2011 16:38 Uhr

Einer meiner Lieblingskuchen, der ganz einfach ist und somit immer gelingt!

Cyberlady

12.02.2012 13:12 Uhr

ein sehr leckerer, feiner Kuchen

schnell und ohne Aufwand gemacht

LG Cyberlady

FlitzeFeuerzahn

26.05.2013 17:51 Uhr

Super einfach uns super lecker!! Werde den jetzt öfters backen. Vielen dank für das schöne Rezept :)

melissa111985

26.09.2013 08:44 Uhr

hallo
habe diesen kuchen letzte woche gemacht. er war einfach nur hammer lecker und alle waren total begeistert. tolles rezept :D

Gretsi

18.10.2013 09:21 Uhr

Hallo Zusammen,

habe den Kuchen schon des öfteren ausprobiert. Suuuuuper lecker :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de