Brotaufstrich: leckere Linsenpaste

ein hübsches und leckeres Küchen - Mitbringsel
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

150 g Linsen, rote
300 ml Gemüsebrühe
Zwiebel(n)
150 g Mango(s)
1 EL Currypulver
2 EL Öl (Leinöl)
  Salz
  Pfeffer, frisch gemahlen
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Linsen mit der Gemüsebrühe zusammen in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 12 Minuten köcheln lassen (die Flüssigkeit soll von den Linsen vollständig aufgenommen werden). Linsen vollständig erkalten lassen und dabei ab und an umrühren. Dann mit einer einfachen Gabel zerdrücken.
Zwiebel in feine Würfelchen schneiden. Die Mango vom Stein schneiden, schälen und würfeln.
Linsen mit den Zwiebel- und Mangowürfelchen verrühren. Leinöl und Currypulver unterrühren. Die Linsenpaste nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Paste in hübsche, gründlich gereinigte Schraubgläschen füllen. Die Gläser fest verschließen und kalt stellen.

Ergibt ca. 500 g. Gut gekühlt ist sie 3-4 Tage haltbar.

Brottipp: Vollkornbrot oder Mehrkornbrot

Tipp: Die aufgestrichene Linsenpaste mit frisch gehackten Kräutern (z.B. Petersilie) bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


das_ist_ein_nick

06.10.2008 09:54 Uhr

Mmmhh, einfach köstlich. Habe allerdings Dosenpfirsiche genommen, weil die gerade übrig waren, aber mit Mango ist es sicher nochmal so lecker. Die Zwiebeln habe ich in etwas Öl angedünstet. So, nun gehe ich ermal frühstücken ;-)

tarialie

15.03.2009 13:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die Linsenpaste heute morgen gemacht und fand sie sehr lecker. Habe zusätzlich noch Orangenfilets und gehackte Cashewkerne zugefügt, mjam!

Danke für das tolle Rezept, das gibt es mal wieder!

jüsial

12.05.2011 13:17 Uhr

Zwar alles Zutaten, die wir mögen, aber in der Zusammenstellung nicht so richtig lecker.

GoldDrache

12.05.2011 22:11 Uhr

Schade - aber nicht zu ändern.

Grüße
GD

Araya

02.06.2011 19:40 Uhr

Huhu,

ich hab heute die Linsenpaste ausprobiert und musste aber die Mango ersetzen, die hab ich gestern nirgend mehr bekommen =/ ich habe daher eine Ananas verwendet - was aber auch super zum Curry gepasst hat und daher sehr, sehr lecker war.
Ich werd sie auf jeden Fall wieder machen, ich hoffe, dass ich das nächste mal auch eine Mango verwenden kann.

Ein schnelles, einfaches und leckeres Rezept.

LG
Araya

RamonaK

23.09.2011 10:53 Uhr

Esse diesen leckeren Aufstrich grade und er ist einfach himmlisch! Hab statt Mangos Aprikosen genommen :) Wirds ab jetzt öfters geben!

Killertussy

04.01.2012 09:15 Uhr

hallo,

kann man den Aufstrich auch einfrieren - hast Du Erfahrung damit?

lG
Ingrid

GoldDrache

04.01.2012 11:03 Uhr

Nein, habe ich nicht.
Tut mir Leid

LG
GD

gloryous

19.10.2012 22:46 Uhr

Hallo!

Ich habe mir den Auftrich gestern gemacht.
Da ich keine rohe Zwiebel vertrage, habe ich die Zwiebeln zusammen mit den Linsen in der Gemüsebrühe gegart.
Ich habe übrigens süßes Currypulver genommen und den Aufstrich leicht gesalzen und gepfeffert.
Die Linsenpaste schmeckt wirklich total lecker! Die Kombination aus cremigen Linsen, süßer Mango und würzigem Curry ist wirklich der Hit!

Vielen Dank für das tolle Rezept! Volle 5 Sterne von mir für den Aufstrich!
Fotos folgen!

Lg,
gloryous

Mombi79

12.02.2013 21:28 Uhr

Lecker !!!

Meine Mango war sehr sehr reif. Durch den Fruchtsaft ist die Paste bei mir eher flüssig.

Gibt's nen Tipp, wie ich das binden kann? So krieg ich das nicht auf's Brot. Ansonsten löffel ich es halt so :)

Lg
Rebekka

Chrissi09

26.07.2013 15:25 Uhr

Hallo GoldDrache,

da ich für einen Linsensalat die Linsen leider wieder mal matsche gekocht hatte, habe ich sie kurzerhand für diesen leckeren Aufstrich verwendet.

Allerdings habe ich alles zusammen mit ein paar geschälten Mandeln und etwas Harissa-Paste püriert.

Sehr lecker, danke für die Idee! :o)

Lieben Gruss,

Chrissi

Keelia

16.10.2013 14:09 Uhr

So, das Rezept ist ausprobiert. :) Ein guter Ansatz ist es auf jeden Fall.

Da ich die rohen Zwiebeln geschmacklich zu dominant finde, hab ich heute eine weitere Variante probiert. OHNE Zwiebeln. ;)

Gewürztechnisch hab ich auch rumexperimentiert. So hab ich anstatt Curry Garam Masala hinzugeben, sowie drei Datteln und eine Prise Chilipulver. So schmeckt es mir auf jeden Fall besser wie die zwieblige Variante.

Werde meine Variante auf jeden Fall noch einmal machen, dann aber mit mehr Chilipulver. Schön, wenns 2x brennt. :D

Liebe Grüße
Keelia

GourmetKathi

23.03.2014 21:35 Uhr

Perfekt! Zum Hineinlegen!!! Habe leider (aus Vorsicht) nur die halbe Menge gemacht und dann gleich alles auf einmal ausgelöffelt, weil es so lecker war! Ich habe rote Zwiebeln verwendet, sieht super aus und schmeckt lecker. Eine Msp Chili habe ich noch dazugegben, passt hervorragend. Ansonsten alles wie angegeben.
Danke für das tolle Rezept!

GLG Kathi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de