Hühnersuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Huhn, Suppenhuhn
Zwiebel(n)
2 Tasse/n Reis
Möhre(n)
2 Stange/n Lauch
1/2 Knolle/n Sellerie
Nelke(n)
Lorbeerblatt
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hühnchen in den Suppentopf (3/4 voll Wasser) geben. 1 Stunde köcheln lassen.
Gemüse nach Belieben klein schneiden (z.B. in Würfel) und nach der Stunde zugeben.
Alles wieder ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Danach den Reis, die Nelken und das Lorbeerblatt zugeben und alles weitere 15 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Huhn herausnehmen, häuten, das Fleisch von den Knochen lösen und in mundgerechten Stücken in die Suppe geben.

TIP: Die Nelken und das Lorbeerblatt in einen Teefilter geben und in den Topf hängen, so kann man die Gewürze besser entfernen und muss sie nachher nicht mühsam vom Teller fischen.

Kommentare anderer Nutzer


Barbie49

03.06.2006 14:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

Ein Tipp, den Reis extra kochen und anschließend in die Suppe geben, sonst wird die Suppe trüb.

Auch bei Nudelsuppen koche ich die Nudeln extra

LG
Barbie

---Juwel---

02.01.2008 21:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hei, das Wetter ruft heute nach Hühnersuppe, und bin hier schnell fündig geworden, sehr lecker!

Aber auch ich habe Nudeln, Reis und Kartoffeln extra gekocht. Die Suppe gibts morgen auch noch und die Zutaten werden dann wieder extra gereicht, ohne dass es dann morgen zerkocht wäre.
Gruß

rali84

04.02.2008 22:25 Uhr

Super lecker,mach ich immer wieder....
lg rali

Siane

11.08.2009 14:21 Uhr

Ein sehr einfaches, leckeres Rezept.
Ich habe ein normales Hähnchen genommen, hat auch super geklappt.
Den Reis habe ich auch extra gekocht.
Wir haben uns 2 Tage so richtig satt gegessen, mein Mann hatte eine Erkältung, dann soll sowas ja gut sein. Wars wohl auch.

Vielen Dank!!!

Siane

20.11.2009 09:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
danke für das tolle Rezept.
Ich hab´s folgendermaßen gemacht:
Ich habe ein Hähnchen genommen (ein Suppenhuhn ist wohl zu fett) und 2 Liter Wasser.
Dann 2 Packungen Suppengemüse kleingeschnippelt.
Den Reis extra gekocht, zum Schluß rein.
Abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer, Muskat und Maggi (muss wohl sein als Saarländer;-)
Reicht für 2 Leute locker 2 Tage.
Und bei der Genesung von meiner Erkältung hat´s auch geholfen!

Liebe Grüße
Siane

SushiLee

03.12.2009 08:50 Uhr

super Rezept!
hat meinem Magen gut getan ;)

maledeuna

13.01.2010 18:32 Uhr

Tolles Rezept!!!

Von mir alle fünf;-)

einfach und doch genial!!!

eineganzliebe

13.01.2010 21:20 Uhr

Ist eine leckere Suppe, aber irgendwas mach ich falsch. Ich geb das Huhn in kaltes Wasser und lasse es koecheln, dann abseihen, das Ergebnis muesste Huehnerbruehe sein.

Weit gefehlt!

Es schmeckt eher, als sei ein Huhn am Topf vorbeigelaufen. Muss immer mit Bruehpulver nachhelfen.

Habe als Ergaenzung noch Lauch, Blattpetersilie und Knoblauch hinzugefuegt. War lecker.

kristalla

18.01.2010 22:11 Uhr

Hallo,

danke für dieses leckere Rezept.

LG, Kristalla

Simply_o

17.02.2010 11:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

super danke.
hi Leute ich hätte eine frage dazu,
die heutige Hühnersuppe ist gerade fertig geworden,
Lorberblatt + nelke hab ich vergesse.

ich mache es so, lasse etwas wasser kochen, gebe die Hühnerschenkel rein und übergiese diese mit kochendem Wasser, also ich will die Hühnerteile kurz ankochen, dieses erste Wasser wegschütten, wegen dem Blut keime usw. erst dann beginne ich mit neuem Wasser u. brühe. und viiieeel gemüse

was meint ihr , spricht was dagegen.
besten Dank und Grüße norbert

254807

28.02.2010 22:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Beilagen zu klaren Suppen sollte man immer separat kochen und portionsweise in die klare Suppe geben, dann noch ein kleine portion frisch oder tiefgefrorene kräuter dazu.. perfekt ausgerüstet vom winterwetter ins frühjahr

maledeuna

18.03.2010 19:46 Uhr

schon ein paar mal nachgekocht und immer wieder superlecker!!!

FabiansMum

14.05.2010 23:20 Uhr

Tolle Suppe , hängt an meiner Pinnwand , auch meiner Kleinen gefällt sie :!

GhostCookie

17.07.2010 15:45 Uhr

Hey,
vielen Dank für das leckere Rezept, ich liebe Hühnersuppe mit vieeeel Gemüse und vieeeel Reis, ausserdem hilft das bei mir immer gegen Husten und Schnupfen.Einfach2-3 Portionen am Tag und dann ist man schnell wieder gesund :))
Ich hätte aber noch eine Frage: Wenn man sich die Suppe zum Beispiel für den nächsten Tag aufheben will oder einfrieren will, was passiert da wenn man den Reis schon hinzugefügt hat?

happybaer

29.10.2011 16:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Reis quillt in der Suppe stark auf. Nudeln ebenso. Die Suppe wird dann sehr \"breiig\", was dem Geschmack keinen Abbruch tut, nur ist es dann eigentlich keine Suppe mehr.

Wenn der \"suppige\" Charakter erhalten bleiben soll, sollte man (wie schon von anderen Usern betont) die Einlagen immer separat kochen und erst unmittelbar vor dem Essen dazugeben. Evtl. auf den Tisch stellen, damit sich jeder die Menge Nudeln bzw. Reis in die Suppe geben kann, wie er es mag .

Adara1012

30.09.2010 15:16 Uhr

Huhu,

habe deine Hühnersuppe nun schon mehrfach gekocht und gerade erst gestern wieder, weil ich ein Grippe habe und sie mir dann immer wieder viel Kraft gibt ;)
Habs schon in mehreren Varianten probiert.. mal mit Reis oder auch mal mit Grießklößen. Immer wieder lecker

Lg

Sandra_1980

12.10.2010 15:45 Uhr

fünf sterne

cookeandbake

26.10.2010 21:18 Uhr

Hallo,

super lecker und genau das richtige für die kalte Zeit.

Liebe Grüße
Silvia

sukultan

15.11.2010 18:30 Uhr

Hühnersuppe ist mein absolutes Lieblingsessen. Das schmeckt mir auch, wenn ich gesund bin :-)

Ich koche dazu meistens Suppennudeln (in einem Extra-Topf, damit die Suppe klar bleibt).
Die Suppe kommt bei mir auch nicht über Nacht in den Kühlschrank, damit ich am nächsten Tag das Fett abschöpfen kann. Ich will das Fett ja gerade! Die Suppe soll mir nicht nur schmecken, sondern mich auch kräftigen.

Weil die Qualität der Suppe mit der Qualität des Hühnchens steht und fällt, habe ich mal ein Foto von dem kochenden Huhn - und nicht von der fertigen Suppe - hochgeladen.
Wenn ich schon ein Tier esse, dann bemühe ich mich zumindest ihm den entsprechenden Respekt entgegenzubringen, daß es sein Leben für mich gegeben hat (gelingt mir leider noch viel zu selten).

hillo

13.03.2011 06:56 Uhr

Hallo,

also das war meine erste Hühnersuppe und die ging sehr einfach und war sehr lecker.

Mit 20 Minuten bin ich nicht hingekommen das Gemüse schneiden und später Fleisch auslösen hat schon länger gedauert, aber dafür war das Huhn bei mir sehr schnell ausgekocht, weil ich's im Schnellkochtopf gemacht habe, ging gut.

Ich habe noch ein paar mehr Gewürze genommen:
Piment, Safran, Koriander, Wacholderbeere. Hat gut gepasst.

Danke fürs einfache Rezept.
Ach, und nochwas, ich habe ein Biohuhn genommen und trotzdem (abgesehen von den Gewürzen) hat das Ganze gerade mal 3,74€ gekostet. Sagenhaft!

Gruß,
Hillo

Pretty-cherry

24.03.2011 20:08 Uhr

Hallo,

habe gestern das Rezept nachgekocht, leider hat es uns nicht geschmeckt. Ich kann auch nicht sagen an was es gelegen hat, aber Geschmäcker sind halt verschieden.

Viele Grüße

Grauer

28.03.2011 14:37 Uhr

Hallo i-scholz,

das Süppchen war sehr gut....


WMH


Grauer

i-scholz

28.03.2011 18:23 Uhr

hallo ihr lieben,
viiiiiiiiiiiielen lieben dank für eure netten kommentare und die vielen sternchen!!!
finds toll das euch die suppe so gut schmeckt :-)
frühlingshafte grüße, ivonne

kristalla

21.06.2011 09:48 Uhr

Hallo,

ein sehr schönes Rezept für eine Hühnersuppe. Die habe ich gestern gekocht und heute wird sie verspeist. Vielen Dank.

LG, Kristalla

nodda

22.06.2011 21:43 Uhr

Danke für das Rezept.
Meine erste Hühnersuppe u. auf Anhieb gelungen.
Hatte Schenkel verarbeitet.

Noch Muskat, 10 Zweige Petersilie u. 150ml Müller-Thurgau zugegeben.

2 Zwiebeln (Ringe) ohne Fett in einem alten Pott kräftig angeröstet.

Schade um die abgezogene Haut. (Beim Brat oder Grillgut das Beste)

??? Kann man da noch was schmackhaftes draus machen?

LG Dieter

FabHol

05.11.2011 15:33 Uhr

Hallo liebe Gemeinde ;-),

ich habe heute diese Hühnersuppe nachgekocht. Die Idee mit den Nelken und dem Lorbeerblatt kenne ich gar nicht in einer Hühnersuppe aber es ist absolut lecker! Ich habe allerdings nur Keulen verwendet da das Fleisch zarter ist und habe noch ein wenig Oregano und Thymian in gerebelter Form dazu gegeben. Fantastisch...

Danke für dieses tolle und sehr einfache Rezept.

@nodda
Leider Gottes ist diese Haut nicht weiter zu verwenden. Mich ärgert es auch jedes mal wieder aufs neue, ich liebe sie wenn sie so richtig schön kross ist aber das gibts beim kochen leider nicht. Kannst ja mal versuchen sie im nachhinein anzubraten :-D Okay Scherz beiseite

Liebe Grüße
Fabio

ck_martin

25.11.2011 04:04 Uhr

hey, dies ist mein erster post auf ck! hab extra ein account gemacht, nur um dir 5 sterne zu geben. das mit dem lorbeerblat und mit den nelken ist echt der hammer! mega rezept. alle waren sowas von begeistern, sogar meine großeltern. vielen dank!

ck_martin

25.11.2011 04:08 Uhr

ps... ich schneide das gemüse immer von sehr dünn bis streifen, bis grob. so hat man geschmack bishin zur bissfestigkeit vollkommen. solltet ihr mal ausprobieren.

i-scholz

11.01.2012 10:30 Uhr

Viiiiielen lieben Dank :)
Es freut mich soooo sehr das es euch so gut schmeckt!
Ganz liebe Grüße, Ivonne

JellyBelly123

31.10.2012 15:23 Uhr

Hallo,

da koche ich seit 10 Jahren (ganz gut, wie ich meine) und habe doch tatsächlich gestern erst meine erste eigene Hühnerbrühe gekocht... Ich habe dein Rezept als Anleitung genommen, mein Huhn (und 2kg) allerdings länger köcheln lassen, bis das Fleisch so zart war, dass es sich selbst vom Knochen gelöst hat. Das hat etwa 2,5 Stunden gedauert.
Die Brühe war dann leider etwas milchig, obwohl ich regelmäßig den Schaum abgeschöpft habe. Deswegen habe ich die Suppe noch mit zwei Eiweiß geklärt, was aber super geklappt hat.

Ich war mit meiner ersten Suppe sehr zufrieden und sie hat total lecker geschmeckt. Auch die Würzung mit Nelke und Lorbeer fand ich gut und werde sie so beibehalten.

Danke für das Rezept,

Jelly

i-scholz

02.11.2012 08:50 Uhr

danke für den lieben kommentar :)
liebe grüße, ivonne

Makke

18.01.2013 19:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker. Ich habe noch ein wenig Ingwer mitgekocht. Schmeckt schön frisch ...

reklov70

24.02.2013 21:01 Uhr

Hallo,

ich würde das Gemüse grob würfeln und vorher anschwitzen. Eine Prise Zucker über das Gemüse holt noch ein wenig Geschmack raus.

Wer das Gemüse aber nicht so "durch" möchte holt es raus, bevor das hühnchen und das Wasser rein kommt.

Ich lasse aber alles drin.

Viel Spaß

sue_ellen

13.03.2013 20:32 Uhr

Hallo,
die Hühnersuppe ist sehr lecker. Den Reis habe ich separat gekocht und mit 1 Glas Spargelstücken zum Schluss zugegeben und noch kurz mitgekocht und die Suppe war klar und ist nicht trübe geworden. Zum Schluss kam die gehackte Petersilie darüber und das schmeckte sehr frisch.

Sehr einfach und gut zu kochen.

Gruß
sue_ellen

Rike-622

21.03.2013 20:42 Uhr

Hallo

Gestern gab es diese leckere Suppe.Ich habe sie allerdings mit Nudeln gemacht.

LG Rike

dawurm

07.11.2013 15:46 Uhr

super lecker rezept hab auch ein bisschen ingwer mirgekocht

RoteZora143

10.11.2013 17:46 Uhr

So mache ich es schon immer, habe es so von meiner Mama und Oma gelernt!
Mit der Ausnahme, das ich keine Nelken rein tue, sondern 2 Zehen Knobi und ich alles von Anfang an für ca. 1,25 Stunden kochen lasse.
Reis koche ich auch immer extra, übergieße ihn aber -wenn er abgeschüttet und wieder im Topf ist - mit 3-4
Kellen Suppe und lasse ihn noch mal 5 Min. ziehen, schmeckt mir persönlich dann besser!
5 Sterne!

anatra

28.11.2013 12:24 Uhr

sehr sehr lecker...
hab Kartoffel und Nudel rein gemacht...es tat soo gut

badegast1

17.03.2014 13:51 Uhr

Hallo,

ich habe statt Reis Eierschwämmchen in die Suppe gegeben. Das "Suppengemüse" für den Geschmack mit dem Huhn gekocht und dannach rausgefiltert. Dann erst kam das "bleibende" Gemüse: bei mir heute mal Brokkoli, Paprika, Kohlrabi und Karotten rein.

Übrigens: wenn das Gemüse eine 3/4 Stunde kocht, dann ist es aber richtig Matsch....ich habe es kleingeschnippelt die letzten 15 Minuten (den Brokkoli nur 6 Minuten!) mit in die Suppe gegeben. Das war genau richtig.

LG
Badegast

Fiammi

17.10.2014 19:36 Uhr

Hallo,

eine sehr leckere Suppe. Gebe in die Hühnersuppe gerne ein Stück Schafs-Hartkäse. Es ergibt einen sehr würzigen Geschmack. Anstatt Reis habe ich Kaspressknödeln gemacht. Sehr lecker.

Ciao
Fiammi

Fiammi

18.10.2014 07:50 Uhr

Für den Rest Suppe gabs dann noch einfache Suppennudeln. Sehr leckere Suppe!

Ciao
Fiammi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de