Tres leches

Nachspeise aus Costa Rica
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Mehl
2 TL Backpulver
250 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 Pck. Vanillezucker
125 g Butter
Ei(er)
250 ml Kondensmilch, gesüßte (Milchmädchen)
250 ml Kondensmilch (10%)
250 ml Milch
1 EL Rum
500 ml Schlagsahne
1/2 Pck. Vanillezucker
1 EL Zucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

125 g Butter mit 250 g Zucker, Salz und 1/2 Pck. Vanillezucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Anschließend Mehl und Backpulver dazu geben.

Den Teig in eine große, gefettete Form mit hohem Rand geben. Idealerweise sollte der Teig eine Höhe von 2-3 cm haben, es geht aber auch höher.
Im vorgeheizten Backofen bei 175° Grad ca. 30 Minuten im Ofen backen, dann abkühlen lassen und mit einer Stricknadel oder Holzstäbchen mehrmals einstechen.

Milchmädchen, Kaffeesahne und Milch mit Rum verquirlen und soviel über den Kuchen geben, bis er gesättigt ist. Mit Folie bedecken und mindestens 3 Stunden kaltstellen (ich begieße den Kuchen auch zwischendurch immer wieder mit der Milchmasse, damit er wirklich aufgeweicht ist).

Schlagsahne, Vanillezucker und Zucker mischen und steifschlagen und auf die Kuchenplatte streichen.

Nach Belieben in Quadrate schneiden und servieren.

Kommentare anderer Nutzer


kassiopeiacr

22.08.2006 19:07 Uhr

Hallo!

Vielen lieben Dank für das Rezept, ich habe shcon soo lange nach dem Rezept gesucht, daich länger in Costa Rica gelebt hab, und immer wenns mir mal schlecht ging, musste ein tres leches her :) seitdem habe ich den Kuchen sehr vermisst....

Habe mich also gestern ans Werk gemacht und siehe da er ist schon sehr gut geworden, aber leider ist mir der teig viiiiel zu dick geworden, werde noch Fotos hochladen, nehme nächstes Mal die Hälfte des Teiges, aber sonst schmeckt er dem Tres Leches aus meiner Erinnerung doch sehr ähnlich!!!

Für alle, die mal in Costa Rica waren und in den Genuss dieses wunderbaren Kuchens gekommen sind, ein Muss!

fatzi

31.08.2006 16:56 Uhr

Hallo,

500 Schlagsahne
500 Kondensmilch
250 Zucker

Da muss man schon Liebhaber der Kalorien sein.

Grüssle Gisela

fraukuehlborn

01.09.2006 08:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Gisela,

dieses Rezept steht ja auch nicht unter "Diät", oder???
Gottseidank kann jeder selbst entscheiden, was und wieviel man essen möchte/kann/darf.

Gruß von fraukuehlborn

beensche

31.10.2006 16:09 Uhr

Hallo!

bin auch costa-rica-infiziert, aber dieses rezept hat mir noch gefehlt!

werde demnächst einen costa-rica-bilder-abend machen, da darf tres leches nicht fehlen!!

danke!!

lg bine

nsalzi

07.01.2007 21:52 Uhr

Hallo,

das ist wirklich eine leckere Sache, das gab es gestern bei meiner Geburtstagsfeier. Allerdings habe ich für den "Belag" nur 300 g Sahne und 300 g Quark verwendet. Ist zwar nicht mehr original, wird aber durch das Säuerlich des Quarks schön frisch. Wirds bestimmt mal wieder geben.

LG Nsalzi

Flammenbraut

22.02.2008 11:34 Uhr

Herzlichen Dank für dieses wunderbare Dessert. Habe es nun schon einige Male für diverse Parties bei Freunden gemacht - war immer der Hit :-). Nehme allerdings ein bisschen weniger Zucker für den Boden ("nur" 150 g - meiner Meinung nach völlig ausreichend), nur 400 g Sahne und für die Tränke fettarme Milch und Kondensmilch mit 4% Fett ;-). Kleinvieh macht eben auch Mist :D...

Liebe Grüße!

Ruderich

21.03.2010 13:56 Uhr

Hi zusammen,

Das Gericht ist in vielen Ländern Mittel- und Südamerikas bekannt, allerdings in etwas abgewandelter Form. In Ecuador und Peru wird statt der 2. Kondensmilch häufig Kokosmilch verwendet. Hat jemand damit Erfahrung gemacht?

tanami74

21.08.2010 14:13 Uhr

Habe das Rezept durch zufall entdeckt, und es klingt richtig interessant, werde ich ausprobieren :)
apropo diesen komischen "kalorien kommentar" , jetzt mal ehrlich, wer sich hauptsächlich gesund und ausgewogen ernährt, und auch sportlich aktiv ist, der braucht sich keine gedanken über paar kalorien mehr zu machen ;) ausserdem, normale menschen essen 1-2 stück und nicht den ganzen kuchen auf einmal......von daher, ein leckeres rezept, werde wir ganz bestimmt nachbacken :))
LG tanami

IzabelaWick

16.03.2012 06:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super lecker. Persönlich finde ich es noch besser, wenn es über Nacht richtig durchzieht. Dann ist es richtig, richtig saftig. Da der Kuchen doch relativ süss ist, packe ich immer ein paar Früchte auf den Teller dazu.

side-fx23

12.05.2013 18:39 Uhr

Ich find’ ja Backrezepte immer sehr lustig, die mit den Worten beginnen: “Butter und Zucker schaumig schlagen.” Also, ich backe für mein Leben gern und mach das auch recht erfolgreich seit meinem zwölften Lebensjahr, aber aus Butter und Zucker hab ich noch nie einen Schaum hergestellt! Wie macht man das?

SwingingKitchen

23.06.2013 17:41 Uhr

Sind regelrecht im Geschmacksorgasmushimmel zerschmolzen beim probieren.
Himmlisches Teufelszeug - vielen herzlichen Dank dafür!

Habe den Rum jedoch in den Teig gemischt, statt in die Sahne (die Kinder eben...).
Könnte mir auch einen guten Schuss Kokosmilch in der Milchmischung vorstellen und Kokosrapseln auf der Sahnehaube, vielleicht ein wenig Ananas drumrum - hmmmmh......

Lässt sich ohne die Sahnehaube übrigens auch gut einfrieren.
Einfach direkt aus dem Eisfach 10 Minuten bei 50 Grad in den Ofen - immernoch super lecker und saftig

fyne

31.12.2013 20:32 Uhr

Hallo! Mein Mann kommt aus El Salvador und dort kennt man auch Pastel de Tres Leches. Und er war begeistert. Ich kannte den Kuchen noch nicht , aber er ist echt lecker :)

Schnürzl

07.01.2014 09:37 Uhr

Hallo,

einfach nur saftig und saulecker. Schmeckt genau wie in Costa Rica!

Danke
Schnürzel

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de