Tres leches

Nachspeise aus Costa Rica
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Mehl
2 TL Backpulver
250 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1/2 Pck. Vanillezucker
125 g Butter
Ei(er)
250 ml Kondensmilch, gesüßte (Milchmädchen)
250 ml Kondensmilch (10%)
250 ml Milch
1 EL Rum
500 ml Schlagsahne
1/2 Pck. Vanillezucker
1 EL Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

125 g Butter mit 250 g Zucker, Salz und 1/2 Pck. Vanillezucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Anschließend Mehl und Backpulver dazu geben.

Den Teig in eine große, gefettete Form mit hohem Rand geben. Idealerweise sollte der Teig eine Höhe von 2-3 cm haben, es geht aber auch höher.
Im vorgeheizten Backofen bei 175° Grad ca. 30 Minuten im Ofen backen, dann abkühlen lassen und mit einer Stricknadel oder Holzstäbchen mehrmals einstechen.

Milchmädchen, Kaffeesahne und Milch mit Rum verquirlen und soviel über den Kuchen geben, bis er gesättigt ist. Mit Folie bedecken und mindestens 3 Stunden kaltstellen (ich begieße den Kuchen auch zwischendurch immer wieder mit der Milchmasse, damit er wirklich aufgeweicht ist).

Schlagsahne, Vanillezucker und Zucker mischen und steifschlagen und auf die Kuchenplatte streichen.

Nach Belieben in Quadrate schneiden und servieren.

Kommentare anderer Nutzer


kassiopeiacr

22.08.2006 19:07 Uhr

Hallo!

Vielen lieben Dank für das Rezept, ich habe shcon soo lange nach dem Rezept gesucht, daich länger in Costa Rica gelebt hab, und immer wenns mir mal schlecht ging, musste ein tres leches her :) seitdem habe ich den Kuchen sehr vermisst....

Habe mich also gestern ans Werk gemacht und siehe da er ist schon sehr gut geworden, aber leider ist mir der teig viiiiel zu dick geworden, werde noch Fotos hochladen, nehme nächstes Mal die Hälfte des Teiges, aber sonst schmeckt er dem Tres Leches aus meiner Erinnerung doch sehr ähnlich!!!

Für alle, die mal in Costa Rica waren und in den Genuss dieses wunderbaren Kuchens gekommen sind, ein Muss!
Kommentar hilfreich?

fatzi

31.08.2006 16:56 Uhr

Hallo,

500 Schlagsahne
500 Kondensmilch
250 Zucker

Da muss man schon Liebhaber der Kalorien sein.

Grüssle Gisela
Kommentar hilfreich?

fraukuehlborn

01.09.2006 08:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Gisela,

dieses Rezept steht ja auch nicht unter "Diät", oder???
Gottseidank kann jeder selbst entscheiden, was und wieviel man essen möchte/kann/darf.

Gruß von fraukuehlborn
Kommentar hilfreich?

beensche

31.10.2006 16:09 Uhr

Hallo!

bin auch costa-rica-infiziert, aber dieses rezept hat mir noch gefehlt!

werde demnächst einen costa-rica-bilder-abend machen, da darf tres leches nicht fehlen!!

danke!!

lg bine
Kommentar hilfreich?

nsalzi

07.01.2007 21:52 Uhr

Hallo,

das ist wirklich eine leckere Sache, das gab es gestern bei meiner Geburtstagsfeier. Allerdings habe ich für den "Belag" nur 300 g Sahne und 300 g Quark verwendet. Ist zwar nicht mehr original, wird aber durch das Säuerlich des Quarks schön frisch. Wirds bestimmt mal wieder geben.

LG Nsalzi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


SemesterOut

31.10.2014 13:28 Uhr

Hallo,
kann man den Kuchen in einer normalen runden Springform machen oder ist die Masse dafür zu viel (ich sehe immer nur rechteckige Kuchen auf den hochgeladenen Bildern ;)) ?
Kommentar hilfreich?

barbarix2004

26.12.2014 10:11 Uhr

Üblich ist in Costa Rica die eckige Kuchenform. Habs in der Springform gemacht, dann muss man aber die Mengen um 1/3 oder die Hälfte reduzieren und die Form mit Alufolie auslegen, weil die Kondensmilch sonst unten raus läuft. Für meinen Geschmack könnte man auch den Zucker noch reduzieren, denn die gesüßte Kondensmilch ist süß genug. Aber sonst ein klasse Rezept!
Kommentar hilfreich?

barbarix2004

26.12.2014 10:13 Uhr

5 Sterne, da gut beschrieben, einfach, und super lecker mit original Flair aus Costa Rica. Möglichkeiten um das Rezept persönlich abzuwandeln, läßt das Rezept viele
Kommentar hilfreich?

Ines65

16.07.2015 15:19 Uhr

Hallo aus Istanbul

Ich hab Rum Aroma genommen weil Alkohol im Kuchen hier nicht jeder ißt. Die Milch schmeckt schon mal ganz köstlich, bewerten werde ich, wenn er aufgegessen ist. Morgen ist Ramazan Bayram und dann biete ich die Süßspeise der türkischen Verwandtschaft an.

Viele Grüße Ines65
Kommentar hilfreich?

annavalesca

05.10.2015 21:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo

ich bin auch ganz hin und weg von dieser sündhaften leckerei
5 sterne von mir
mehr gab es leider nicht

nächste woche heiratet unsere trauzeugin, da sie viele jahre in bolivien gelebt hat und der bräutigam aus nicaragua stammt, werde ich diese leckerei mit auf das buffet stellen
ich denke er wird alle süßspeisen dort toppen :-)

vielen dank für das tolle rezept
lg
annavalesca
Kommentar hilfreich?

SchnuteundLola

05.12.2015 22:47 Uhr

Ich kenne das Original aus El Salvador. Morgen gibt es Tres Leche zur Erinnerung an eine tolle Reise.

Allerdings kann man ja so etwas nicht "unprobiert" servieren. Nur der Teig mit der Milchmischung getränkt ist schon zum reinlegen lecker. Ich freu mich schon auf morgen.

Morgen Abend ist dann Fitnessprogramm und schmale Kost angesagt aber das ist der Genuss alle mal wert. ;-)

Vielen Dank für das tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de