Johannisbeermarmelade

oder auch Gelee
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

6 kg Johannisbeeren nach Wahl
3 kg Gelierzucker (2:1)
Zitrone(n), der Saft davon
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Beeren putzen. In einem großen Topf mit Gelierzucker mischen, den Saft der Zitrone dazugeben und aufkochen lassen.

Durch ein Haarsieb streichen und erneut aufkochen., anschließend ca. 10 Minuten köcheln lassen. Gelierprobe machen (auf einem Tellerchen, ob sie auch schon fest wird). Solange kochen, bis die Gelierprobe passt.

Dann gleich in vorbereitete Gläser abfüllen. Die Deckel mit etwas Alkohol desinfizieren und auf dem Kopf gedreht ein paar Stunden stehen lassen. Wenn sie abgekühlt sind, mit Etiketten beschriften und in die Speisekammer stellen.

Kommentare anderer Nutzer


Mountains

30.05.2006 14:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

komisch, dass es hier leute gibt, die nur deshalb ein rezept schlecht bewerten, weil sie zu faul sind es selbst hier reinzustellen - aber behaupten es seit jahr und tag gleich zu machen wie ich.....leute: euch ist in diesem fall nicht zu helfen!

aber deshalb 1 stern als "naja" wertung abzugeben ist nur eins: fies.

ich wünsche jedem griesgram hier dennoch einen schönen tag - und eine riesenportion humor!
Kommentar hilfreich?

hannathy

12.07.2006 21:10 Uhr

Hallo Mountains!

wie viele Gläser kann man damit füllen?
Gruß, hannathy
Kommentar hilfreich?

Mountains

12.07.2006 21:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich hab damals 12 gläser à 400 ml damit gefüllt.

schöne grüsse!
Kommentar hilfreich?

hannathy

13.07.2006 11:08 Uhr

Ok, danke!
werde dann nochmal ein paar gläser suchen. Gruß, hannathy
Kommentar hilfreich?

Ineskocht

06.07.2009 21:57 Uhr

Die Johannisbeeren mußten schnell verarbeitet werden, da kam mir dieses Rezept gerade recht. Schön einfach und vor allem kein Gelee! Ich mag Marmelade mit allem drin und so habe ich die Beeren beim Kochen einfach nur mit dem Kartoffelstampfer zerdrückt.

Die Kostproben beim Kochen waren superlecker, morgen zum Frühstück werde ich das erste Glas auf den Tisch stellen.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


patty89

19.06.2014 09:39 Uhr

Hallo

sehr feines Johannisbeergelee. Dieses Mal habe ich es mit roten Johannisbeeren gemacht, aber ich würde es auch gerne noch einmal mit schwarzen Johannisbeeren machen.

Danke schon einmal für das tolle Rezept.
Gibt es wieder!

LG
Patty
Kommentar hilfreich?

vinca

03.07.2014 21:54 Uhr

Hallo....

nachdem ich vor drei Jahren das Rezept das letzte Mal gemacht hatte und ich mir zwischenzeitlich einen Dampfentsafter zugelegt habe, habe ich es heute wieder einmal in Angriff genommen. Es ist richtig super geworden und die störenden Kerne sind diesmal nicht drin. Habe auch wieder Zitronensaft aus der Flasche genommen, Vanillestangen mit ausgekocht, mit denen ich selber Vanillezucker gemacht habe und auch wieder einen Schuss Cointreau dazu gegeben.

Ist wirklich ein super Rezept.

LG vinca
Kommentar hilfreich?

gabipan

24.06.2015 18:08 Uhr

Hallo!

Habe die Früchte nur püriert und nicht durch ein Sieb gestrichen (und die Gläser auch nicht auf den Kopf gedreht)

LG Gabi
Kommentar hilfreich?

DieliebeBeate

20.07.2015 21:25 Uhr

Ich habe heute aus 2 kg diese leckere Marmelade/Gelee gemacht. Allerdings habe ich den Gelierzucker erst dazu gegeben, als die Kerne draußen waren, denn sonst passt meines Erachtens das Zuckerverhältnis nicht.
Kommentar hilfreich?

DolceVita4456

10.10.2015 16:41 Uhr

Hallo Mountains,

gestern habe ich die Johannisbeermarmelade gekocht. Ich habe die Masse durch die Flotte-Lotte gedreht, damit die Kerne draußen sind. Zusätzlich habe ich noch etwas Cassis-Likör fürs Aroma dazugegeben.

Leckere Marmelade, vor allem nicht so süß und schmeckt mir besser als Gelee.

Ein Bild ist unterwegs.

LG DolceVita4456
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de