Rotbarschfilets in Senfsauce

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Rotbarschfilet, auch gefroren
1 Bund Frühlingszwiebel(n) in Scheiben
2 EL Schalotte(n), gehackt
100 ml Wein, weiß
200 ml Sahne
1/4 Tasse/n Gemüsebrühe
2 EL Senf
  Petersilie
Zitrone(n)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Fisch säuern, salzen und pfeffern. Den Fisch in einer Auflaufform auf die Schalotten und die Frühlingszwiebel legen. Wein zugießen (Menge reicht aus, cool bleiben).
Für ca. 10-15 Min. 360 Watt Mikrowelle + Grill Stufe 2 (Ober- und Unterhitze ca. 20 Min. bei auf 200° vorgewärmten Backofen).

Fisch warm stellen, Flüssigkeit (Sud) in einen Topf geben, Sahne, Gemüsebrühe und Senf zugeben, dann reduzieren lassen. Mit etwas Soßenbinder fixieren bis Konsistenz stimmt.
Soße über den Fisch in Auflaufform geben und ca. 5 Min. nachgaren. Garnieren mit geschälter Zitrone (dünn schneiden) und Petersilie.

Gelingt leicht und schmeckt super. Auch ideal, wenn Gäste kommen.

Kommentare anderer Nutzer


cookie60

28.03.2004 20:08 Uhr

Hallo Harald,
habe ich den Fisch schon gesäuert wenn ich ihn mit Zitrone betreufel oder vielleicht blöde frage, was ist säuern?
Habe ich bis heute nicht gehört.
Gruß Cookie

Sanne7

03.06.2004 23:29 Uhr

Hallo!

Säuern, heißt, den Fisch mit Zitronensaft beträufeln,
( ich streiche den Saft gleichmäßig über die Filets )
10 oder mehr Minuten marinieren. Dann wird er trocken-
getupft und nach Rezept weiter verarbeitet.

Durch das Säuern wird das Fischflilet fester. Es
verändert sogar seine Farbe. ( wird weiß )

Gruß Sanne

suse4

16.04.2005 16:48 Uhr

Das war ein Traum! Frisch und frühlingshaft durch die Zwiebeln, die so lecker bissig bleiben. Ich konnte gar nicht mehr aufhören davon zu essen. Das Rezept kommt in meine Datenbank und wird bestimmt bald wiederholt.

Alexanda

25.10.2009 22:01 Uhr

Ausgezeichnet,ein wirklich sehr feines Rezept,vielen Dank dafür! Hatten heute Besuch und es gleich ausprobiert und ist sehr gut angekommen! Hab den Fisch im Ofen gemacht (Grill und Umluft) 250 Grad 20 min. Die sauce hab ich mit Mehlschwitze angemacht.
5 Sterne dafür!

Grüße Alex

Sab-Bine

02.11.2010 14:09 Uhr

Hallo,
auch von mir gibts 5 Sterne.
Sehr einfach zuzubereiten und schmeckt göttlich!
Dieses Gericht bekommen meine Gäste das nächste Mal serviert.

Grüße
Sab-Bine

Alizai

22.02.2014 20:44 Uhr

Superlecker und wirklich ganz einfach - die ganze Familie ist begeistert!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de