Sauerländische Potthucke

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Wurst (Mettwurst)
300 g Kartoffel(n) ( mehlige, gekochte )
600 g Kartoffel(n) ( mehlige, rohe )
200 ml Sahne
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Fett, für die Form
  Butterschmalz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gekochte Kartoffeln durch einen Fleischwolf drehen. Rohe Kartoffeln fein reiben und in einem Küchentuch gut auspressen.
Kartoffeln, Sahne, Eier, gewürfelte Mettwurst und Gewürze zu einem Teig verkneten. In eine gefettete Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen ( 175 C ) etwa eine Stunde backen.
Abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und Butterschmalz braten.
Als Beilage: westfälischer Schinken und ein gemischter Salat.

Kommentare anderer Nutzer


ratz-rübe

03.11.2007 19:06 Uhr

Hallo,


hatte leider keine Mettwurst und habe deshalb Schinkenspeck mit rein getan,

meine Familie war begeistert!!!!!! Das gibt es bestimmt bald wieder!!!!!



LG Bine
Kommentar hilfreich?

Heddu

03.11.2007 19:41 Uhr

Hallo Bine,
ich danke Dir für den netten Komentar und den Sternen, wäre sehr schön wenn Du ein Foto hättest? ( ganzliebguck )
LGv. Heddu
Kommentar hilfreich?

Mäuseken

06.11.2007 18:31 Uhr

Hallo ratz-rübe, hallo Heddu,

habe Dein Rezept heute nachgemacht, ist voll in die Hose gegangen.
Form war beschichtet und gut gefettet, die Zutaten genau nach Deiner Anweisung - was war falsch. Beim Stürzen der Masse blieb der komplette Rand und der Boden lieber in der Form, statt geordnet auf die Platte zu gleiten. Hätte ich warten müssen, bis alles kalt ist?????

Bitte um Hilfe, will dieses Mahl am 23.11 als Vorspeise zu meinem Frauenessen machen
liebe Grüße aus Marburg
Ingrid
Kommentar hilfreich?

Heddu

06.11.2007 18:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ingrid,
klar, es hätte unbedingt kalt sein müssen, sonst zerbröselt es , leider. Es soll ja auch im Anschluss gebraten werden. Ich hoffe ganz ganz doll das es Dir beim nächstenmal gelingt und gut schmeckt. Wir mögen es sehr gerne.
LGv. Heddu
Kommentar hilfreich?

Mäuseken

06.11.2007 18:58 Uhr

Hallo Heddu,
ich schließe Dich in mein Nachtgebet ein. Hatte schon überlegt, ob es zuviel Eier waren, also am Wochenende gibt es dann einen 2. Versuch. Ob es die Familie dann auch noch so gerne ißt??? Aber einer muss ja Versuchskaninchen sein.

Vielen Dank nochmals und ich melde mich, wenn es dann geklappt hat.

Ingrid
Kommentar hilfreich?

chriskfm2000

29.01.2008 11:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ingrid,

die Form muss wirklich gut gebuttert sein und dann am besten noch mit Semmelbrösel ausstreuen oder u.U. auch mit Rogenmehl einstäuben (das trennt), dann klappts auch mit dem stürzen (etwas ausgekühlt muss es aber schon sein).

LG
Chris
Kommentar hilfreich?

Mäuseken

29.01.2008 16:16 Uhr

Danke für Deine Nachricht. Habe die "Potthucke" nun schon 2 mal meinen Gästen vorgesetzt, einmal sogar für Vegetarier, ohne Mettwurst, dafür aber mit Zwiebeln, ist immer super angekommen und man wollte auch sofort das Rezept haben zum Nachkochen. Danke noch mal Euch allen hier.

Ingrid
Kommentar hilfreich?

ratz-rübe

08.11.2007 23:37 Uhr

Hallo Heddu,


ups......... Foto............. gerne das nächste mal ...........weil deine Potthucke gibt es mit Sicherheit demnächst wieder!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

LG Bine
Kommentar hilfreich?

Taita88

18.08.2008 15:55 Uhr

Hallo Heddu,
danke für das Rezept. Es schmeckt sehr gut und ist auch bei meinen Männern bestens angekommen.
Potthucke wird es sicherlich von nun an öfter geben.

LG Iris

Ps.: Habe noch eine feingehackte Zwiebel unter den Teig gegeben
Kommentar hilfreich?

janilein1

20.01.2016 17:23 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert !!
Hat SUPER geklappt -und total lecker geschmeckt !!
5***** Sterne dafür von mir !!
Habe lange nach diesem tollen Rezept gesucht !!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de