Himbeer - Schachbrett - Torte

auch mal etwas für's Auge, das Rätsel aufgibt

Zutaten

  Für den Boden:
Ei(er)
200 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
150 g Mehl
2 TL Backpulver
5 EL Kakaopulver (40-50 g)
1 EL Öl
  Für die Füllung:
7 Blätter Gelatine
400 g Sahne
2 Pck. Vanillinzucker
500 g Quark (Magerquark)
150 g Zucker
1/8 Liter Milch
Zitrone(n), unbehandelt, 4 EL Saft + abgeriebene Schale
200 g Himbeeren, (TK oder frisch)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Springform (Ø 26 cm) am Boden mit Backpapier auslegen.
Eier trennen. Eiweiß und 3 EL kaltes Wasser steif schlagen, dabei Zucker und Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen.
Mehl, Backpulver und Kakao darauf sieben. Mit Öl unterheben.
Den Teig in die Form streichen und im heißen Ofen (Umluft: 150 °C) ca. 35 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Boden 1x waagerecht durchschneiden. Um den unteren Boden den Tortenring legen. 2. Boden in 6 ca. 2 cm breite Ringe schneiden. 1., 3. und 5. Ring (von außen nach innen gezählt) mit je 2 cm Abstand auf den Boden legen.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

TK-Himbeeren aus dem Gefrierfach nehmen, frische putzen und abtropfen lassen. Sahne und Vanillin-Zucker steif schlagen. Quark, Zucker, Milch, Zitronenschale und -saft verrühren.
Gelatine bei milder Hitze auflösen. 2 EL Quarkcreme einrühren, unter die übrige Creme rühren. Sahne und Himbeeren unterheben.
Ca. die Hälfte der Creme, z. B. mit einem Löffel oder Spritzbeutel, in die Zwischenräume der Ringe füllen.
Übrige Teigringe auf diese Cremeringe legen. Rest Creme in die Zwischenräume füllen und auf die Torte streichen.
5 Stunden kalt stellen.
Evtl. mit 1 TL Kakao bestäuben.

Kommentare anderer Nutzer


scarletta

17.05.2006 20:58 Uhr

Hallo1
Wo kommen denn die Himbeeren hin?
Wie bekommst Du denn die ringe gleichmäßig ausgeschnitten?
LG Scarletta

bloody_squirrel

19.05.2006 11:05 Uhr

Hallo Scarletta!

Die Himbeeren werden wie beschrieben mit der Sahne unter die Quarkcreme gehoben...
Beim ersten versuch habe ich mit Zirkel dagesessen *lach* Sie müssen aber nicht exakt gleichmäßig sein, da man das hinterher nicht so sehr sieht, da reicht auch das Augenmaß, wenn du mit dem äußersten anfängst und ungefähr 2 cm Rand lässt usw mit den anderen.......
Ich muss auch sagen, es sind beim letzten mal nur 5 geworden und? Ist doch auch nicht so wild ;)

LG Katrin

scarletta

19.05.2006 15:27 Uhr

Hallo Katrin!
jetzt beim fünften mal lesen,hab ich endlich gesehen,wo die Himbeeren hinkommen!
Dann werd ich mich mal dran versuchen !
Lg Scarletta

mickey!

16.10.2006 14:21 Uhr

Die Torte ist der absolute Knaller! Sowohl optisch als auch geschmacklich! Durch den Quark ist sie längst nicht so mächtig und sowas von lecker. jamjam.
Gibts definitiv öfters!

kathaö

15.03.2007 22:54 Uhr

zu empfehlen! schaut optisch besonders aus - mal was anderes;
und geschmacklich auch sehr gut, und leicht durch den Topfen;

Zaubermaus1982

01.10.2007 19:02 Uhr

Huhu

Habe die Torte am Wochenende gebacken und ich muss sagen, sie ist wirklich fein. Allerdings hatte ich weder Himbeeren noch Erdbeeren im Haus und hab einfach den Rest meiner Erdbeermarmelade hinzugegeben und dafür etwas Zucker weggelassen.....

Beim nächsten Mal mach ich nur etwas mehr Backpulver hinein, damit der Kuchen noch höher wird. Das Muster war nicht so gut zu erkennen gewesen und auch das Schneiden war sehr schwer.

Trotzdem klasse.

Liebe Grüße

Mio

floweroma4

25.01.2008 19:02 Uhr

Ich backe diese Torte immer ohne Obst, durch die Zugabe von Zirone ist der Sahnequark schön frisch . LG

floweroma4

27.01.2008 08:25 Uhr

Habe diese Torte am Wochenende wieder gebacken, allerdings ohne Früchte, die saften so. Mein Besuch hat teilweise 3 Stück davon gegessen, war ein toller Erfolg!!! LG

Signorina_Bocca

15.02.2008 07:42 Uhr

Guten Morgen,

ich möchte die Torte am Montag zu einer Feier mitbringen.
Allerdings hab ich vorher noch zwei Fragen,

1.) Müssen die TK Himbeeren vorher aufgetaut werden? Wenn nicht, geben sie nicht ziemlich viel Saft ab?
2.) Kann ich den Boden auch schon am Sonntag machen? Die Creme würde ich dann Montag machen, aber alles an einem Tag ist glaub ich ein bißchen knapp kalkuliert von der Zeit her, wenn die Torte noch fünf Stunden kühlen muss

Lieben Gruß
Susanna

bloody_squirrel

15.02.2008 08:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Susanna!

Also den Boden kannst du gerne schon einen Tag vorher machen, das ist kein Problem, sonst müsste man ja auch recht früh aufstehen, du hast recht, alles an einem Tag wär ein bisschen viel!

Die Himbeeren habe ich meistens nur angetaut untergehoben, ich hatte nie Probleme, dass sie dann noch zu viel Saft abgegeben haben, ich mag es nur nicht, wenn sie ganz aufgetaut sind, da sie dann zu sehr zermatschen beim Unterrühren.

LG und viel Erfolg :)
Katrin

hexe163

22.06.2008 08:22 Uhr

Hallo...........

ich hab die Torte heute zum 50. Geburtstag gebacken, ohne Himbeeren, dafür etwas mehr Zitrone...........

Gruss Hexe

Masterbabe

23.06.2008 16:53 Uhr

Die Torte schmeckte sagenhaft lecker. Genau wie ich es mag: nicht zu süß sondern sehr fruchtig.

Der Boden ließ sich bei mir sehr gut schneiden. Toller Effekt ohne großen Aufwand.

Danke für das tolle Rezept!

Paettrah

15.07.2008 14:20 Uhr

Super Lecker!
Seit dem ersten Ausprobieren musste ich ihn auf Wunsch von meinem Mann und meinem Onkel schon öfter machen und Freunde fanden die Creme so lecker, dass sie sie jetzt öfter einfach als Nachtisch machen.

Vielen Dank für das leckere Rezept!

Gruß Paettrah

bloody_squirrel

15.07.2008 15:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Paettrah!

Erstmal freut es mich, dass das Rezept so gut ankommt... und dann wollte ich noch sagen, dass es mit mit der Creme ganz genau so geht, die ist halt auch als Nachttisch toll :)

LG, k.

Estrella87

17.07.2008 05:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein tolles Rezept!

Das Problem mit den Teigringen habe ich wie folgt gelöst: ich nehme einfach einen einen extrem verstellbaren Tortenring und "steche" die Ringe wie Plätzchen aus. Wird super gleichmäßig - funktioniert aber nur bei ganz dünnen scharfkantigen!

LG

bloody_squirrel

19.07.2008 13:47 Uhr

Hallo Estrella...

Falls ich mir demnächst einen Tortenring besorgen sollte, werde ich wohl darauf achten, dass er auch dafür geeignet ist, bin nämlich selber etwas ungeschickt, was das Ringausschneiden angeht ^^

LG, k.

Estrella87

17.07.2008 05:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein tolles Rezept!

Das Problem mit den Teigringen habe ich wie folgt gelöst: ich nehme einfach einen einen extrem verstellbaren Tortenring und "steche" die Ringe wie Plätzchen aus. Wird super gleichmäßig - funktioniert aber nur bei ganz dünnen scharfkantigen!

LG

Natalija

29.07.2008 17:59 Uhr

Hallo.

Habe den Kuchen zu meinem Geburtstag gebacken.
Meinen Gästen schmeckte er sehr!!!!!!! gut und er war sehr schön anzusehen.
Danke für das tolle Rezept.


lg Natalija

PS:Er war leichte zu machen als es aussieht, das Rezept habe ich schon weiter gegeben.

Araya

15.09.2008 08:29 Uhr

Huhu,

ich hab die Torte am Wochenende gemacht, einfach nur mit der Zitronencreme, ohne Himbeeren und ich muss sagen, die war einfach super lecker und vor allem auch einfach zu machen. Hat richtig Spaß gemacht, die wird bei uns noch öfters auf der Kaffeetafel stehen,

vielen Dank für dieses tolle Rezept.

LG
Araya

blumenstern

24.10.2008 13:53 Uhr

Hallo,

ich hab die Torte am Sonntag für meine Tante zum Geburtstag gemacht. Sie ging richtig schnell und sah super aus. Die Torte war am schnellsten gegessen und jeder wollte das Rezept haben.

LG
Blumestern

blumenstern

24.10.2008 13:53 Uhr

Hallo,

ich hab die Torte am Sonntag für meine Tante zum Geburtstag gemacht. Sie ging richtig schnell und sah super aus. Die Torte war am schnellsten gegessen und jeder wollte das Rezept haben.

LG
Blumestern

Kühlschrankspion

21.12.2008 23:14 Uhr

Hallo, möchte diese "Angeber-Torte" :-P für den 1. Weihnachtstag machen,
aber ich hab das wohl Wichtigste nicht kapiert: Wie funktioniert das mit den Ringen?
Soll ich vom 2. Boden Kreise ausstechen und dann 3 von denen einfach so auf den Boden legen, dann die Zwischenräume mit Creme füllen und alles wiederholen? Wäre es nicht logischer, wenn man Streifen aus dem Boden schneidet und dann fortfahren wie mit den Ringen?
Bin irgendwie überfordert... :-) Danke im Vorraus und liebe Grüße, Merve

Kühlschrankspion

21.12.2008 23:18 Uhr

Oh nein wie peinlich, habe eben Bilder von Schachbrettorten gegoogelt und gesehen, wie das mit den Ringen funktioniert!
Also ich habe das Problem gelöst, Weihnachten kann kommen :-)
LG und ein schönes Weihnachtsfest,
Merve

Muggl007

12.04.2009 21:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe gestern deine Schachbrett-Torte gebacken und muß ein großes Lob aussprechen. Sie ist sehr lecker und sieht super aus. Ich hab sie noch um einen weiteren Boden erhöht und hatte somit noch mehr "Muster".( Hätte allerdings noch etwas mehr Füllung gebraucht) Ich fand das schneiden frei Hand kein Problem, hatte allerdings nur 5 Ringe.
Ich hab die Himbeeren nicht mit unter die Masse gemischt, sondern in die Zwischenräume gelegt und dann mit der Masse im Spritzbeutel ausgefüllt.


LG Muggl007

aerobic1977

04.05.2009 20:50 Uhr

Großartiges Rezept!!!!!!!!!!!!!!
Vom Biskuit bis zur Creme passt alles, bin begeistert! hat sehr viel Spaß gemacht, die Torte zu backen und natürlich zu essen!
Danke und liebe Grüße
Bea

Natalija

29.06.2009 23:13 Uhr

Hallo
Habe diese Torte zum wiederholten mal gemacht, diesmal mit Foto.
Die Torte ist sehr lecker und was fürs Auge.
Super!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Habe frische Himbeeren genommen.
lg Natalija

little_lili

20.09.2009 14:02 Uhr

die torte ist nicht nur optisch der absolute hammer!

danke für das tolle rezept!

lg
lili

zaphod_28

17.11.2009 19:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Als erstes einmal Gratulation zu diesem tollen Rezept.

Hab es schon Kollegen und Familie vorgeführt - alle waren begeistert.

Ein kleiner Hinweis:

Zum Verteilen des Rests der Belagmasse nach dem Füllen der "Schachbrettgräben" hab ich versucht durch Rütteln alles gleichmäßig hoch zu bekommen.
ACHTUNG: Beim Rütteln steigen die Teigringe nach oben. Also nehmt lieber einen Spatel oder ähnliches.

dessy

07.12.2009 12:28 Uhr

habe die torte auch zum geburtstag gebacken - alle waren total begeistert und die torte im nu verschwunden.
das muster sieht total super aus und die creme wird auch ohne gelatine fest! habe auch eine beeren-mischung statt nur himbeeren verwendet. wirklich ein super rezept! :-)

Bandit1808

09.01.2010 19:11 Uhr

Hallo....,

ich habe die Torte heute zur Taufe unseres Kindes gemacht!!Und wollte jetzt auch meinen sog.Senf hinzu geben:-)))))

Ist einfach klasse....hatte erst bedenken, mit den TK-Himbeeren, aber alles klasse-Danke!!
Lg,

caro08

27.01.2010 21:32 Uhr

Diese Torte ist einfach köstlich!

Obwohl der Boden nicht so hoch wurde, wie erhofft und die Himbeercreme nicht ganz schnittfest, war sie jedoch echt oberlecker und ganz schnell aufgegessen!
Mache ich mit Sicherheit wieder!

LG Carola

ANNALEIN

07.02.2010 20:59 Uhr

Hallo,

habe zum Geburtstag meines Mannes diese Torte gemacht. War erst etwas skeptisch ob ich das so hinbekomme mit dem SChachbrettmuster. Hat allerdings super geklappt. Auch die Ringe ausschneiden war absolut kein Problem.
Habe allerdings 10 Blatt Gelatine genommen, da ich sichergehen wollte, dass die Creme auch schön fest wird.
Meine Gäste waren ganz begeistert von der "Karotorte", wie sie genannt wurde. Konnte nicht mal mehr ein Foto machen so schnell war sie verputzt.
Werde aber bald mal wieder eine machen und dann gibts auch ein Foto.
Vielen Dank für diesen Hochgenuss und Augenschmaus.

LG Annalein

eichkatzerl

18.02.2010 12:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Servus!

Ich habe diese schöne Torte zum Geburtstag meiner Schwester gebacken.
Und zwar in 3 Etappen:
Samstags: den Boden (ein wunderbares Rezept!)
Sonntags: die Torte fertiggemacht und in den Kühli zum Durchziehen
Montags: ausgarniert (mit so toller Schokodeko wie auf dem Foto in scharz, weiß) und aufgefuttert!

Alles Gäste und auch das Geburtstagskind waren begeistert!

Dafür gibts 5 Sterne und ein dickes Dankeschön vom
Eichkatzerl

Janis_Joplin

03.04.2010 15:12 Uhr

Hallöchen!

Ich habe die Torte zum 50er meiner Chefin gebacken und sie war fabelhaft! Meine Kollegen waren völlig begeistert und anscheinend hab ich mit diesem Rezept meinen guten Ruf als Tortenbäckerin weiter ausbauen können.
Du bekommst 5 Sterne, da einfach alle gepasst hat. Boden, wie Füllung, wie Muster... alles hat problemlos und auf Anhieb geklappt!
Gleich morgen zum Oster-Kaffee werd ich wieder "himbeer-schachbrettern"! ;o)

LG und schöne Ostern von
Janis

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


mmmmmmmmmM1996lllpp

08.09.2014 22:04 Uhr

Wow!! Eine wirkliche Top- Himbeertorte! Habe sie heute spontan zum Kaffetisch gemacht und dieser Kuchen war der erste der aufgegessen wurde, sie ist wirklich gut bei den Gästen angekommen!! Ich hab die Kreise einfach mit einem Messer ausgeschnitten da mein Tortenring an der seite so kleine Metalllaschen hat und siese dadurch jeden Kreis zerschneiden würden..
Zur Dekoration habe ich 400g Sahne aufgeschlagen, mit 300g die Torte umstirchen und noch Sahnetuffs auf die Torte gemacht, ebenfalls kamen noch Keksrollen von Leipniz drauf und Himbeeren :)
Fotos kommen auch noch
lg

Salejni

18.09.2014 15:39 Uhr

Hallo,

also ich habe mich neulich ebenfalls an der Torte versucht. Allerdings habe ich die Himbeeren durch Erdbeeren ersetzt. Zugegeben war das für den ersten Versuch an einer Torte vielleicht gleich etwas hoch hinaus gewollt, aber es hat Alles sehr gut geklappt.
Lediglich als es ans Dekorieren ging, habe ich mich als - nennen wir es - grobmotorisch veranlagter Mensch, etwas schwer getan. Für den ersten Anlauf ist sie dann ganz gut geworden und geschmeckt hat sie allen hervorragend.

Vielen Dank für das tolle Rezept! Wird beizeiten mit Sicherheit wiederholt.
Dafür gebe ich gern volle Fünf!

Gruß,
Salejni

ElkePeter

22.11.2014 15:27 Uhr

kannst du mir sagen,ob man diese Torte einfrieren kann?LG

cinnamon135

11.01.2015 22:00 Uhr

Super Rezept, Torte ist nicht so schwierig herzustellen und sieht toll aus. Für die Creme habe ich 300 TK-Himbeeren zuerst pürriert und dann noch durch einen feinen Sieb gestrichen, damit keine feinen Kerne in der Creme sind. Habe allerdings insgesamt 4 Becher Sahne gebraucht und dafür 10 Blätter Gelatine verwendet. Die Milch habe ich dann weggelassen. Den Biskuit habe ich 30 min bei 170° Grade bei Ober/ Unterhitze gebacken. Werde die Torte bald wieder backen.

Maxie995

25.01.2015 13:05 Uhr

Super tolles Rezept !

Da ich noch nie mit Gelatine gearbeitet habe, ist die Creme leider in die Hose gegangen. Die Gelatine hat sich nicht mit der Creme vermischt, sondern ist in ganz viele kleine Knubbel zerfallen, als ich sie versucht habe unter zu rühren.

Ich habe alles noch gerettet, indem ich die Creme dann durch ein Sieb gerieben, die übrig gebliebenen Stückchen nochmal warm gemacht und dann wieder unter die Creme geschlagen habe. Das nächste Mal werde ich wohl bei der Gelatine etwas gefühlvoller und genauer sein :D

Die Torte ist richtig gut angekommen, alle waren begeistert. Sie ist auch aufgrund des Quarks nicht so schwer und fett, genial !
Ich habe als Deko einen "Zaun" aus Mikadostäbchen gebaut, sah toll aus.

LG Maxie

DKrisTINCHEN

16.02.2015 21:56 Uhr

Die Torte hab ich schon mehrmals gebacken!Sehr lecker!Saftig und nicht zu süß!Sah nicht nur von außen sondern auch von ihnen sehr schön aus! Danke fürs Rezept!

Knuffeline

21.02.2015 21:46 Uhr

Wow - die Torte ist toll! Vielen Dank für das schöne Rezept, die mache ich auf jeden Fall wieder!

-Backfreak-

25.02.2015 18:23 Uhr

Hallo :D
Ich habe die Torte vorgestern für meinen Geburtstag gemacht und sie schmeckte fantastisch! Ich habe nur die Himbeeren vorher durch ein Sieb gestrichen, damit sich meine gebisstragenden Großeltern nicht mit den Kernen quälen. Die Füllung war dadurch vermutlich nicht so sahnig, schmeckte aber trotzdem super.

LG Backfreak :)

cocktaillaune

16.05.2015 20:13 Uhr

Hallo

Das Rezept lässt sich gut nach backen. Es ist nicht zu schwer und dennoch sehr fein und lecker im Endprodukt. Klasse! Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

LG Cocktaillaune

Jessy1904

18.05.2015 16:06 Uhr

Sehr, sehr lecker.

Habe etwas mehr Backpulver genommen, zudem die doppelte Menge an Füllung genommen, damit die Torte vernünftig eingestrichen und ausgarniert werden konnte. Das mit dem Ausgarnieren hat dann nicht ganz so geklappt. War in Zeitnot und hatte dementsprechend keine Zeit mehr die Masse ordentlich runterzukühlemn, sodass man sie schön hätte spritzen können.

Aber trotzdem, weniger Creme hätte es nicht sein dürfen.

Die Torte wird es definitiv nochmal geben!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de