Himbeer - Schachbrett - Torte

auch mal etwas für's Auge, das Rätsel aufgibt

Zutaten

  Für den Boden:
Ei(er)
200 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
150 g Mehl
2 TL Backpulver
5 EL Kakaopulver (40-50 g)
1 EL Öl
  Für die Füllung:
7 Blätter Gelatine
400 g Sahne
2 Pck. Vanillinzucker
500 g Quark (Magerquark)
150 g Zucker
1/8 Liter Milch
Zitrone(n), unbehandelt, 4 EL Saft + abgeriebene Schale
200 g Himbeeren, (TK oder frisch)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Springform (Ø 26 cm) am Boden mit Backpapier auslegen.
Eier trennen. Eiweiß und 3 EL kaltes Wasser steif schlagen, dabei Zucker und Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen.
Mehl, Backpulver und Kakao darauf sieben. Mit Öl unterheben.
Den Teig in die Form streichen und im heißen Ofen (Umluft: 150 °C) ca. 35 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Boden 1x waagerecht durchschneiden. Um den unteren Boden den Tortenring legen. 2. Boden in 6 ca. 2 cm breite Ringe schneiden. 1., 3. und 5. Ring (von außen nach innen gezählt) mit je 2 cm Abstand auf den Boden legen.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

TK-Himbeeren aus dem Gefrierfach nehmen, frische putzen und abtropfen lassen. Sahne und Vanillin-Zucker steif schlagen. Quark, Zucker, Milch, Zitronenschale und -saft verrühren.
Gelatine bei milder Hitze auflösen. 2 EL Quarkcreme einrühren, unter die übrige Creme rühren. Sahne und Himbeeren unterheben.
Ca. die Hälfte der Creme, z. B. mit einem Löffel oder Spritzbeutel, in die Zwischenräume der Ringe füllen.
Übrige Teigringe auf diese Cremeringe legen. Rest Creme in die Zwischenräume füllen und auf die Torte streichen.
5 Stunden kalt stellen.
Evtl. mit 1 TL Kakao bestäuben.

Kommentare anderer Nutzer


scarletta

17.05.2006 20:58 Uhr

Hallo1
Wo kommen denn die Himbeeren hin?
Wie bekommst Du denn die ringe gleichmäßig ausgeschnitten?
LG Scarletta
Kommentar hilfreich?

bloody_squirrel

19.05.2006 11:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Scarletta!

Die Himbeeren werden wie beschrieben mit der Sahne unter die Quarkcreme gehoben...
Beim ersten versuch habe ich mit Zirkel dagesessen *lach* Sie müssen aber nicht exakt gleichmäßig sein, da man das hinterher nicht so sehr sieht, da reicht auch das Augenmaß, wenn du mit dem äußersten anfängst und ungefähr 2 cm Rand lässt usw mit den anderen.......
Ich muss auch sagen, es sind beim letzten mal nur 5 geworden und? Ist doch auch nicht so wild ;)

LG Katrin
Kommentar hilfreich?

scarletta

19.05.2006 15:27 Uhr

Hallo Katrin!
jetzt beim fünften mal lesen,hab ich endlich gesehen,wo die Himbeeren hinkommen!
Dann werd ich mich mal dran versuchen !
Lg Scarletta
Kommentar hilfreich?

mickey!

16.10.2006 14:21 Uhr

Die Torte ist der absolute Knaller! Sowohl optisch als auch geschmacklich! Durch den Quark ist sie längst nicht so mächtig und sowas von lecker. jamjam.
Gibts definitiv öfters!
Kommentar hilfreich?

kathaö

15.03.2007 22:54 Uhr

zu empfehlen! schaut optisch besonders aus - mal was anderes;
und geschmacklich auch sehr gut, und leicht durch den Topfen;
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jessy1904

18.05.2015 16:06 Uhr

Sehr, sehr lecker.

Habe etwas mehr Backpulver genommen, zudem die doppelte Menge an Füllung genommen, damit die Torte vernünftig eingestrichen und ausgarniert werden konnte. Das mit dem Ausgarnieren hat dann nicht ganz so geklappt. War in Zeitnot und hatte dementsprechend keine Zeit mehr die Masse ordentlich runterzukühlemn, sodass man sie schön hätte spritzen können.

Aber trotzdem, weniger Creme hätte es nicht sein dürfen.

Die Torte wird es definitiv nochmal geben!
Kommentar hilfreich?

achef

02.06.2015 13:01 Uhr

Sehr leckeres Rezept, nun schon nach zweitem Mal gemacht und wieder gut gelungen.
Kommentar hilfreich?

julia_2610

09.07.2015 23:38 Uhr

Vielen Dank für diese tolle Idee!
Ich habe von allen großes Lob bekommen, den ich hiermit an dich weiterleiten möchte!
Die Creme war geschmacklich sehr gut, hat mir aber geradesoo gereicht. Vielleicht nehme ich das nächste mal einen Becher mehr Sahne und auch mehr Zitronensaft.
Und beim Boden habe ich bestimmt etwas falsch gemacht. Er war zu trocken, ist mir beim schneiden mehrmals gebrochen und beim essen war das auch nicht angenehm. Vielleicht habe ich ja die Eier zu lange geschlagen?! Einen neuen Versuch wirds auf jeden Fall bald geben!
Hauptsache es hat allen geschmeckt ;)

LG Julia
Kommentar hilfreich?

Beutelmaus

30.08.2015 12:11 Uhr

Wunderbare Torte, ein echter Blickfang, und schmecken tut sie auch noch traumhaft! Hab sie jetzt schon zweimal gemacht und jedesmal Lob und Staunen geerntet, welche ich natürlich weitergebe.

Vielen Dank für das tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

ciebyll

30.12.2015 18:13 Uhr

Hallo Katrin,

da ich bisher nur ein "Rezeptschnorrer" war, ist es wohl an der Zeit, auch mal eine Bewertung abzugeben:-)
Ich habe deine Torte für das Kuchenhochzeitsbuffett meiner Tochter mit vorherigem Probebacken (was meine Kollegen natürlich toll fanden) gemacht und bin restlos begeistert. Etwas aufwändig, aber das lohnt sich alle mal!

Gerne also 5 Sterne von mir....

komm gut ins neue Jahr
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de