Bohneneintopf mit Cabanossi

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Kartoffel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
2 Dose/n Tomate(n), geschält (à 850 ml)
1 Stange/n Lauch
1 Dose/n Bohnen, weiß, italienisch (à 425 ml)
250 g Cabanossi
1/2 TL Majoran, getrocknet
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 480 kcal

Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und in Öl mit den Kartoffeln anbraten. Tomaten grob zerkleinert dazugeben und ca. 10 min. garen.

In der Zwischenzeit Lauch in Ringe, Kabanossi in Scheiben schneiden. Bohnen abtropfen lassen. Alles zusammen zum Eintopf geben, mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und weitere 10 min. garen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


JayJayWHV

20.06.2006 12:26 Uhr

Hört sich ja lecker an.. Und ich bin mir ziemlich sicher das ich das so auch schonmal gegessen habe..

Ist sehr lecker!!!!

PeterDorm

09.01.2007 10:31 Uhr

Bei uns wird dieses Gericht immer wieder gern gegessen. Wobei es ruhig etwas mehr Cabanossi sein darf :-)

heike50374

03.02.2007 16:31 Uhr

Hallo,

diesen Eintopf gab es bei uns, allerdings habe ich getrocknete weiße Bohnen genommen und diese dann gekocht.
So etwas wärmt nicht nur den Magen, sondern auch die Seele.

Vielen Dank für das Rezept
Heike

breitmaul

21.02.2007 19:00 Uhr

kann mich nur der Vorrednerin anschließen!
Danke
Anne

Isebill

22.08.2007 23:04 Uhr

Sehr lecker!

Habe noch geräucherten Speck mit angebraten. Gibt einen leckeren Geschmack ab!

christine28

28.08.2007 07:13 Uhr

Hey,

kenne das Rezept aus dem WW Buch, da waren allerdings noch Kidneybohnen dabei, ist aber sehr lecker und macht auch richtig satt. Da ich immer nur für 2 koche, friere ich den Rest ein, und immer wenn ich abends mal keine Lust zu kochen habe oder es zu spät wird, mache ich mirdas warm, schmeckt auch dann immer noch sehr lecker!!!!!

LG Christine

lulu33

09.09.2007 20:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Klasse Rezept! Habe noch etwas Bohnenkraut und Thymian dazugegeben. Wird es bestimmt noch öfters geben.
Gruß, lulu33

Sandybee

03.12.2007 17:29 Uhr

Ein wirklich leckerer Eintopf! Danke für das Rezept.

Lg, Sandy

Rolle60

14.12.2007 13:41 Uhr

Dumme Frage, sorry: Geht für mich nie aus den Rezepten hervor:
Wenn Ihr, wie in diesem Fall, Dosentomaten verwendet, werden die dann vorher abgegossen, oder kommt der Saft mit ´rein?? *kopfkratz*

LG Rolf

Rolle60

15.12.2007 14:49 Uhr

Okay, Frage hat sich erledigt: Kommt ja sonst keine Flüssigkeit ´rein.

Habe den Eintopf für 15 - 20 Personen gekocht; Meine Erfahrung:
Zunächst einmal: der Eintopf ist sehr lecker!!! Meine Tips beziehen sich auf diese große Menge:

Musste mit meinen frischen Kräutern SEHR üppig umgehen, da die Tomaten sehr dominant sind.
Desweiteren habe ich Die Flüssigkeit in Form von Gemüsebrühe auffüllen müssen.
Werde beim nächsten mal noch mehr Cabanossi nehmen
Kochzeit war erheblich länger bei dieser großen Portion, bevor die Kartoffeln gar waren.
Beim nächsten Mal genügend Rezeptausdrucke bereitlegen, spart die vielen Wege zum Drucker. ;-)

Ach ja, Eintöpfe schmecken bekanntermaßen ja immer besser am nächsten Tag, hier ist es aber ganz gravierend!!

Sehr lecker! Danke für das Rezept!

LG Rolf

rapau13

17.01.2008 08:27 Uhr

Moin,

das werde ich gleich mal ausprobieren

und gleich für 2 Tage kochen. So etwas schmeckt

aufgewärmt noch einmal so gut.

L.G. rapau13

Hobbystudent82

17.01.2008 14:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich brate die Cabanossi vorher noch an, gibt ne wunderbare Röstnote! Wer will kann dann das Fett natürlich wegschütten, wäre aber Verschwendung

Caal

17.01.2008 19:25 Uhr

Ich habe anstelle von Cabanossi Rindswürste genommen,da mein Mann kein Schweinefleisch ist.
Habe noch etwas scharfen Paprika dazugegeben.Sehr deftig,aber sogar meine Kinder waren begeistert.
Sehr zu empfehlen bei kaltem Wetter zum aufwärmen.

splaul

19.01.2008 20:13 Uhr

Hallo,

habe auch wie Rolle60 mit Gemüsebrühe nachgewürzt. Ein sehr herzhafter und schmackhafter Eintopf.

Vielen Dank fürs Rezept - werde es auf jeden Fall von Zeit zu Zeit wieder mal auf den Plan nehmen.

LG Saskia

sina1509

24.01.2008 12:37 Uhr

Sehr leckerer Eintopf! Eignet sich auch sehr gut als Partysuppe. Habe als Gewürz noch ein Lorbeerblatt und 5 Wacholderbeeren (im Teebeutel) hinzugefügt.
Gruß Ulla

kristalla

17.02.2008 16:50 Uhr

Ein sehr leckerer und deftiger Eintopf. Den werde ich sicherlich noch öfter zubereiten. Ich habe noch einige Wiener Würstchen mit verwertet. Die waren da und mussten weg. Vielen Dank für das Rezept.
LG, Kristalla

Binemon

29.02.2008 15:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker. Wir bevorzugen allerdings Kidney-Beans anstatt weiße Bohnen. Ist halt Geschmackssache.

Liebe Grüße
Sabine

kaeserea

01.03.2008 19:54 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe 1-2 Tassen Wasser dazu. Es kocht ohnehin von alleine ein. Auch von dem Majoran darf es ruhig etwas mehr sein. Die Cabanossi habe ich erst 5 Minuten vor Schluß mit rein, damit sie nicht total verkocht.
Ansonsten fand ich die Kombination der Gemüsesorten und als Gewürz Majoran sehr lecker, auch die Wurst paßt hervorragend dazu. Werde den Eintopf sicher öfters kochen.
Die angegebene Portion reicht gut für 5 Personen.

Eva

MacRay

02.03.2008 10:20 Uhr

Hallo, ich habe meine Mengenangabe etwas anders (hatte nur 3 Dosen Tomaten) dafür 500 Bohnen , 1 Stange Porree, mehr Cabanossi und Kartoffel nach Gefühl. Hatte auch einiges an Wasser dazu getan, weil mir das ganze doch etwas zu säuerlich schmeckte! Werde glaub ich nächstes Mal noch weniger Dosentomaten nehmen und mehr Wasser und Suppenwürfel.. Optisch und GEschmack ist es trotzdem ganz lecker!! Mit der Zeit kam ich auch nicht ganz hin (brauchte länger bis die Kartoffeln durch sind..), aber ich denke das wird jede(r) Hausfrau(mann) dann selber wissen;)!

MacRay

02.03.2008 20:40 Uhr

Bekam zufällig Besuch und jeder hatte es probiert.. alle fanden es KLASSE; mein Mann war auch hin und weg dem hat es auch soooooo gut geschmeckt. Achja zu den Gewürzen wollt ich noch schreiben, hatte ich ein Schuss Magie noch rein, Pul Biber.. etwas Backhähnchen Gewürz. Wirds sicher wieder geben!!!!

Kleopatra28

17.07.2008 16:54 Uhr

Ich habe dein Rezept gestern ausprobiert, hab noch dazu geräucherten Speck gegeben. Das war mega lecker und heute hat es noch mehr geschmeckt.
Danke für tolles Rezept

Kleopatra

Woelkschen

02.09.2008 20:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Heute bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Die positiven Kommentare sowie die tollen Fotos haben mich dazu verleitet es direkt gleich heute auszuprobieren. Allerdings habe ich etwas abgewandelt.

Zuerst habe ich die Zwiebeln mit den kleingeschnittenen Kabanossi angebraten. Anschließend habe ich die Kartoffeln und anstatt Dosenbohnen, frische breite Bohnen kleingeschnitten und den Lauch hinzugefügt. Knoblauch geschnitten ganz zum Schluss dazu damit er nicht zu bitter wird. Nachdem ich alles etwas angeschwitzt habe fügte ich 2 Dosen geschälte Tomaten hinzu. Die leeren Dosen füllte ich mit Wasser und löchte damit den Eintopf ab. Gewürzt wurde mit Bohnenkraut, Majoran sowie Salz, Pfeffer und der Menge angepasst klare Gemüsebrühe.

EIN TRAUM! Gesund, schnell, lecker und nahrhaft. 5 Sterne!

Mami31

02.11.2008 13:15 Uhr

HAbe es heute ausprobiert und es ist absolut lecker.
Auch mein Sohn war ganz begeister. Wir haben am Schluss noch etwas geriebenen Pecorina darüber gestreut.

Liebe Grüße
Stefanie

woman39

19.12.2008 11:38 Uhr

Wow, das schmeckt vielleicht lecker! Die Zubereitung geht ganz schnell.
Wirklich ein tolles Rezept - bin sehr begeistert!

Dafür vergebe ich 5 Sterne!

Schokoladenkeks

17.02.2009 10:33 Uhr

Hallo,

gestern gab es diesen Eintopf und es war wie erwartet lecker. Allerdings habe ich noch einiges an Wasser zugegeben, sonst wäre es mir zu dick gewesen. Außerdem habe ich noch mit Paprikapulver nachgewürzt. Sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept!

LG
Schoki

Ionela

03.06.2009 19:40 Uhr

Lecker, der ist noch nicht ganz fertig schmeckt aber jetzt schon :))

Die_Flinke

26.08.2010 21:10 Uhr

Ich habe das Rezept heute ein wenig abgewandelt - anstatt die Kartoffeln anzubraten, habe ich die Cabanossi angebraten. Die Variante wurde weiter oben auch von jemandem schon erwähnt. Macht irgendwie mehr Sinn, den Geschmack aus den Cabanossi herauszubrutzeln anstatt die Kartoffeln anzubraten, fand ich.

Außerdem habe ich beim Anbraten noch ca. einen EL Tomatenmark dazugegeben, für die Konsistenz.

Und mangels Majoran kam Oregano dran :o)

Das Ergebnis war ganz lecker, aber irgendwas hat gefehlt - ich komme nur nicht drauf, was es ist.

koepe50

18.02.2011 21:26 Uhr

Sehr gut! Speck hinzugegeben und mit Kabanossi angebraten. Sonst nach Rezept gekocht und nur noch mit 1 EL Bohnenkraut, 1 EL Apfelessig, 1 EL Avjar (mild) und 1 EL Petersilie (getrocknet) ergänzt.
Absolut empfehlenswertes Rezept...

cookeandbake

02.03.2011 22:40 Uhr

Hallo hobbykoechin,

vielen Dank für das leckere Rezept.Ich habe mich komplett ans Rezept gehalten außer das ich 1 gestr.Tl. Zucker zum Schluss mit rein getan habe um die Säure der Tomaten zu neutralisieren.Es ist einfach zu machen und auch in größeren Mengen gut vor zu bereiten.Ich mag solche Rezepte weil ich gut die Hälfte einfrieren konnte und diese aufgebraucht wird wenn es mal schnell gehen muss.

Liebe Grüße
Silvia

phantasielos

21.04.2011 09:44 Uhr

Hallo,
das Rezept ist wirklich schnell gemacht, ich war allerdings so im Stress, dass ich ganz die Bohnen vergessen hatte. War trotzdem total lecker ;-)
Danke schön!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


rakkya

27.04.2011 18:45 Uhr

Der Eintopf ist wirklich sehr lecker. Ich habe noch ein paar Karotten, etwas Tomatenmark und einen dreiviertel Liter Brühe dazugegeben, da es sonst zuwenig Flüssigkeit gewesen wäre.

tine1958

07.08.2011 21:49 Uhr

Sehr lecker. Aber das nächste Mal - und das gibt es bestimmt - werde ich den Knoblauch nicht mit anbraten, sondern nach anbraten der Zwiebeln und Kartoffeln erst hineingeben; er brennt mir sonst - in meinem Topf - an.

easyemma

03.11.2011 17:41 Uhr

Hallo...
heute gab es endlich mal den Bohneneintopf. Lecker war es...habe aber auch noch Wasser und etwas Brühe dran gemacht, sonst wäre es uns auch zu dick gewesen. Schinkenspeck und etwas mehr Knoblauch geben dem Eintopf noch den letzten Pfiff. Gibts bestimmt mal wieder...danke für´s Rezept...Foto ist unterwegs !!

Liebe Grüße easyemma

Obstbaum1987

08.03.2012 18:07 Uhr

Das Rezept schmeckt gut. Aber die Garzeit von 20 Minuten hat nicht ausgereicht. Die Kartoffeln waren noch zu hart.

Obstbaum1987

11.03.2012 00:42 Uhr

Das Rezept ist sehr lecker und sehr einfach :). Wir haben drei Tage davon gegessen und es war immer lecker :). Das wird es demnächst öfters geben.

binchen59

03.05.2012 14:22 Uhr

HALLO;

sehr lecker , habe nur noch etwas Oregano, gekörnte Brühe und eine Prise Zucker zugegeben. Hat uns allen prima geschmeckt . Wird ein fester Bestandteil in unserem Speiseplan. Danke fürs tolle Rezept.

LG binchen

SweetKiss80

04.08.2012 12:46 Uhr

Leckeres Rezept!!!
Ich habe es gestern Nachmittag gekocht und es war wunderbar würzig. Hab noch 2 Gemüsebrühwürfel reingetan und ordentlich Cayenne-Pfeffer. Dazu gab es Ciabatta. Echt klasse! Wird es öfter geben, denn ich habe dein Rezept in meine Sammlung aufgenommen :-)
Ich stelle noch ein Bild ein...

Daaaaanke!

SweetKiss80

27.08.2012 13:20 Uhr

....mmh, wirklich lecker! Volle Punktzahl von mir!
Rezept geht schnell und ist wirklich sehr sehr schmackhaft und vor allem super würzig. Klasse Eintopfrezept, das es jetzt bei mir öfter geben wird :-)

Danke

Donodar

11.04.2013 11:22 Uhr

Hallo,
habe am Samstag den Eintopf gemacht für 8 Portionen. Anstatt 4 Dosen Tomaten habe ich 3 genommen und dafür noch 500ml Gemüsebrühe zugeschüttet.
An Kräutern habe ich nicht gespart und noch zusätzlich Thymian und Kräuter d. Provonce zugegeben.
Die Wurst habe ich vorher wie im Tip oben angebraten und mit dem Fett zugeschüttet.

Wir ware alle begeistert, aber der Clou war dann am nächsten Tag als der Eintopf so richtig durch gezogen war.
Einfach Klasse!
Danke für das Rezept

tantenirak

22.09.2014 19:38 Uhr

Hallo......

ein ganz leckerer Eintopf,ich habe statt der Weißen Bohnen..........
Kidney Bohnen genommen.......und auch einen Tag vorher gekocht,
aufgewärmt.......ein Genuß .

LG Karin

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de