Vanilla Cheesecake

abgewandeltes Rezept mit Quark oder Frischkäse
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
100 g Butter
1 Prise Salz
200 g Mehl
  Für den Belag:
Ei(er), getrennt
200 g Zucker
1 kg Quark, Magerquark oder fettarmer Frischkäse
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
2 TL Vanille, gemahlene
150 g Butter, zerlassene
1 Prise Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 265 kcal

Für den Teig Butter mit etwas Salz cremig rühren. Das Mehl mit so viel Wasser unterrühren, dass ein weicher, knetbarer Mürbteig entsteht.
Diesen in eine gefettete Springform drücken und dabei einen ca. 3 cm hohen Rand bilden. Die Form nun in den Kühlschrank stellen.
Die Eigelbe mit 125 g Zucker dick-cremig schlagen. Den Quark und anschließend nach und nach Puddingpulver, Vanille und die zerlassene Butter unterrühren.
Den Ofen inzwischen auf 180°c vorheizen.
Dann das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den verbliebenen Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Schnee steif ist. Dann unter die Quarkmasse heben.
Auf den gut gekühlten Boden geben und glatt streichen.
Nun zunächst etwa 45-50 min backen. Herausnehmen und rundherum waagrecht etwa 2 cm tief einschneiden. Dann wieder in den Ofen stellen und etwa 10-15 min fertig backen.

Wer es lieber sehr süß mag, kann noch Zucker in den Teig geben. Da dieser aber sehr dünn ist, finde ich persönlich das unnötig.

Kommentare anderer Nutzer


diesims2

12.11.2006 12:51 Uhr

Hallo Alina,

schade das dein Rezept noch niemand bewertet oder Kommentiert hat; dann bin ich halt die erste ich finde es hört sich sehr lecker an und werde es jetzt gleich ausprobieren meine Papa hat nämlich morgen Geburtstag und wünscht sich einen Käsekuchen!Ich melde mich dann wie er geschmeckt hat, aber der kann nur schmecken wenn er von dir ist......

Liebe Grüße
diesims2

diesims2

14.11.2006 14:39 Uhr

Hallo da bin ich wieder, also der Kuchen war sehr lecker, schön locker und cremig. Leider hatte ich keine Vanille also hab ich Vanillearoma genommen; mein Papa und unsere Gäste waren begeistert danke für dieses tolle Rezept.
diesims2

cara610

19.05.2007 08:48 Uhr

Solider Käsekuchen mit feiner Vanillenote. Bestimmt auch lecker mit Birnen. LG Cara

Nachttigerin

13.11.2008 18:58 Uhr

Hallo! :)

Das Rezept ist wirklich spitze! Ein klassisch-guter Käsekuchen, wie man ihn sich vorstellt. Allerdings habe ich ihn insgesamt ca. 1h und 25 Minuten gebacken, bis er durch war. Dabei sollte man, meiner Meinung nach, lieber nach den ersten 45 Minuten mal reinschauen, ob er bei den eigestellten 180 Grad nicht schon zu dunkel wird. Dann lieber noch auf 160 bzw. 140 Grad für die restliche Zeit herunterregeln.
ABer ansonsten bin ich schwer begeistert! :))

Herzliche Grüße

cookie1311

02.05.2011 14:41 Uhr

haha, der 1. käsekuchen, der mir wirklich gelungen ist...ich bin begeistert!!!
habe schon viele "gelingsichere" kk-rezepte ausprobiert und alle nix geworden, so daß ich echt schon ´n trauma entwickelt habe...aber dieser kuchen ging wirklich einfach und vor allen dingen schmeckt er auch superlecker.
allerdings habe ich auch nach 45 min. die temperatur runtergedreht auf 160 grad, weil er doch sonst ziemlich dunkel geworden wäre.
das einzige manko, was ich vorzubringen hätte ist der boden. den fand ich nicht so gut. da werde ich beim nächsten mal deinen tip mit dem zusätzlichen zucker befolgen.

cookie1311

02.05.2011 14:50 Uhr

ach so, und was ich vergessen habe zu erwähnen : in deinem rezept schreibst du, nach 45-50 min. den kuchen 2 cm tief einschneiden...

kleiner tip an die anderen "nachbacker" : den kuchen immer schön im auge behalten!

hab´ ich nämlich nicht gemacht, ich esel. hab´ brav nach 45 min. ofen aufgemacht um festzustellen, daß der kuchen massiv am einreißen war...was dem geschmack natürlich keinen abbruch getan hat, aber der optik ein bißchen...

die moral von der geschicht´: vielleicht schon nach 35-40 min. mal kucken :o)

monstermunch

18.02.2012 13:55 Uhr

mhm, gerade angeschnitten :]
vom boden war ich begeistert: mein erster echt gut verarbeit-barer käsekuchenboden!
den "behalte" ich, egal wie ich den belag mache. hab ihn ohne zucker gemacht, werde aber auch mal verschiedene dosierungen ausprobieren...
den belag habe ich getilt und in eine hälfte ein wenig (selfmade) nutella gegeben, allerdings aus vorsicht zu wenig um eine echte marmorierung zu bekommen. nur ein winziger unterschied in der färbung...
ja, und schmecken tut er natürlich auch gut°°

(fotos folgen)

monstermunch

19.02.2012 10:28 Uhr

achja, fast vergessen:
in die quarkmasse habe ich nur ca 70-80g butter gegeben, weil ich erst letztens einen \"wässrigen unfall\" mit mehr butter hatte....dem geschmack un der konsistenz hat es keinen abbruch getan!

Eukalyptus2

06.06.2012 08:45 Uhr

morgen!

also, fakt ist, dass man die quarkmasse auch ohne butter machen kann, wie ich heute morgen festgestellt habe. ich hab die butter nämlich aus (weiß der geier) welchen gründen völlig vergessen.
tut dem kuchen aber keinen abbruch an geschmack, der ist wirklich fein. :D
bei mir war er nach 45 minuten backzeit schon gut, hab ihn dann in der restwärme noch durchziehen lassen.

nur: was hat das mit dem einschneiden auf sich? ich hab es mal gelassen und das ging auch ganz gut.

lg euka

jule1810

22.02.2013 12:45 Uhr

Viiiiiiiiieeeeeeeeellllllllleeeeeeennn Dank für dieses wunderbare Rezept :)

Ich persönlich finde der Kuchen ist der Hammer :) Sowas hab ich schon lange gesucht, danke nochmal :)

volle Punktzahl :)

sunsetberlin

16.03.2013 20:17 Uhr

Toller Quarkkuchen! Wir haben ihn heute noch warm zum Kaffee verputzt - prompt war ein halber Kuchen weg! Stelle mir das aber auch toll leicht gekühlt und mit Obst vor! Wird alles mal ausprobiert - da der Kuchen jetzt auch in meine Sammlung gehen wird. Mann und Söhnchen waren begeistert!

Habe ein bisschen Zucker in den Teig gegeben - das schmeckte dann wie Butterkeks! Mein Sohn fand v.a. das toll. Und für die Quarkfüllung habe ich die Butter auf ca. 80g reduziert. Den Moment zum Anschneiden habe ich verpasst - aber das tat dem Geschmack gar nichts!

Ich geb 5 Sterne! Vielen Dank für das tolle Rezept.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de