Die Königin aller Süßspeisen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
600 ml Milch
120 g Semmelbrösel, feine
225 g Zucker mit
1 Pck. Vanillezucker, gemischt
4 EL Konfitüre, (z.B. Himbeere)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 150°C vorheizen. Drei Eier trennen. Die Eigelbe zusammen mit dem restlichen ganzen Ei in einer Schüssel schaumig schlagen. Milch, Semmelbrösel und 75 g Zucker zugeben. Die Konfitüre auf dem Boden einer Auflaufform gleichmäßig verteilen. Die Ei-Milch-Mischung auf die Konfitüre gießen. Im vorgeheizten Ofen etwa eine Stunde bzw. so lange backen, bis die Masse fest ist.
Die drei übrigen Eiweiße steif schlagen und den restlichen Zucker langsam zugeben, bis er sich völlig mit dem Eischnee vermischt hat. Die Eischneemasse oben auf der gebackenen Masse verteilen und im Ofen weitere 15 bis 20 Minuten backen, bis das Basier fest und leicht gebräunt ist.

Kommentare anderer Nutzer


Dornroeschen_blau

17.05.2006 14:23 Uhr

Hallo,

und wie wird das serviert? Kriegt man das aus der Form? Oder wird das stückweise rausgehoben?
Und wird das warm oder kalt serviert?

Liebe Grüße
Billie

missoliver

17.05.2006 14:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,

ich lasse es immer in der Form und hole es dann mit einem Portionierer raus.
Mir schmeckt es warm besser, kalt kann man es aber auch noch futtern..

LG
MissOliver

P.S. Meine Freundin war mit meinem Namen online und hat so sozusagen mein eigenes Rezept bewertet, weil sie total süchtig danach ist ;-)
Das Rezept ist von Jamie, ist aber eins meiner Lieblingsdesserts und deshalb ich es hier reingestellt!

Aristra

05.04.2010 19:52 Uhr

Also ich habe es heute ausprobiert und uns hat es gut geschmeckt.
Wird es auch wieder geben bei uns, denn es ist mal etwas anderes und macht nicht viel Arbeit.
Aber, heißt das Rezept wirklich so, oder gibt es dafür noch einen anderen Namen?

urmelhelble

15.12.2011 04:53 Uhr

Könnte aus England stammen. Ich hab in einem englischen Kochbuch ein Rezept für \"The Queen of Puddings\" stehen, das funktionert praktisch genauso. Obb der Name den Sachverhalt angemessen charakterisiert, ist eine andere Frage ...
lG, urmel

Spike-Design

16.03.2013 20:44 Uhr

Das Rezept heisst wirklich so. \"Erfunden\" wurde diese Süssspeise von dem englischen Koch Jamie Oliver.

HerrLee

30.12.2010 15:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Dessert bereits häufiger gemacht.
Ein kleiner Zusatz-Tipp: Sauerkirschen mit in die flüssige Masse geben! Schmeckt hervorragend!

Badnerin1959

17.02.2012 01:45 Uhr

Ich habe letzte Woche das Rezept für meine Tageskinder und ihre Mutter gemacht und alle waren total begeistert !!!!! Muss es nächste Woche gleich wieder machen. :-)

Werde dann nur den Zucker um 1/4 reduzieren und entweder Birnen oder Pfirsiche aus der Dose in dünne Scheiben schneiden und auf die Konfitürenschicht legen, damit es fruchtig wird.

Goerti

20.04.2013 22:21 Uhr

Hallo,
bei uns gab es diesen Nachtisch letzte Woche.
Die Semmelbrösel-Milch-Masse hat sehr gut geschmeckt. Doch die Eischneemasse ist so sehr aufgegangen, sie war dreimal so hoch wie die untere Schicht. Somit war uns das viel zu süß, auch den Kindern. Beim nächsten Mal würde ich nur 2 Eßl. Marmelade und Eischnee von einem Ei nehmen. Aber das ist Geschmackssache. Sorry!
Grüße
Goerti

SmartandtastY

05.07.2013 10:57 Uhr

Hallo,
habe diese "königliche" Süßspeise gestern ausprobiert. Habe auch weniger Zucker genommen (175g) und es war sehr lecker. Meine Familie war gleichermaßen begeistert. Wir haben als "extra" noch frische Himbeeren gereicht die leicht säuerliche Note war hervorragend zu der Süße.
I am amused:)
Danke für dieses leckere Rezept.
Viele Grüße

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de