Regenbogentorte

originell
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Biskuitboden:
Ei(er)
175 g Zucker
175 g Mehl (alternativ auch 75 g Speisestärke und 125 g Mehl)
2 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
  Für den Belag:
1 Pck. Götterspeise, rote
1 Pck. Götterspeise, grüne
1 Pck. Götterspeise, gelbe
3 Becher Sahne je 200 g
3 Pck. Vanillezucker
500 g Quark (Magerquark)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier mit 4 EL heißem Wasser und dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischen und über die Eiermasse sieben. Die Mehlmischung unterheben und in eine gefettete runde Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180C° ca. 25-30 Min. backen.

Die Götterspeise, getrennt mit je 300 ml Wasser und 4 EL Zucker kochen, in große Schüsseln geben und kalt/lauwarm werden lassen (Götterspeise darf nicht fest werden).

Die Sahne mit dem Vanillezucker schlagen und unter den Magerquark geben. Quarkmasse zu gleichen Teilen unter die kalte Götterspeise geben und mit dem Schneebesen gut verrühren.
Um den Biskuitboden einen Tortenring geben.

Die 3 verschiedenen Götterspeisencremes löffelweise in die Mitte des Tortenbodens geben. Einen Löffel rot dann gelb und danach grün u.s.w. (Reigenfolge beliebig).
1 Tag im Kühlschrank fest werden lassen.

Tipp: Je dünner die Masse ist, desto schöner wird die Torte.

Kommentare anderer Nutzer


mkunkel29

07.05.2006 22:52 Uhr

Hallo asti75.

dein Rezept hört sich prima an. aber meinst du die verschiedenen Farben, ähnlich wie beim Zebrakuchen, mittig aufeinander geben und verlaufen lassen? Entsteht dann der Regenbogen?

Gruß Moni
Kommentar hilfreich?

asti75

08.05.2009 05:51 Uhr

Hallo,

ja das funktioniert auf jeden Fall.
Man kann das Ganze aber auch frei beinflussen und andere Möglichkeiten testen wie man den "perfekten Regenbogen" mit diesem Rezept hinbekommt.

Viel spass beim Probieren.
Gruß
Kommentar hilfreich?

kleineHexe67

09.05.2006 12:56 Uhr

Habe das Rezept bei TV Gusto gesehen und vergessen mitzuschreiben! Schön, dass es hier auftaucht.

Gruß
die kleine Hexe
Kommentar hilfreich?

Mauti

10.05.2006 16:39 Uhr

Hallo, ich find den Geschmack der Götterspeise zu dominant und nehme lieber für so ein buntes Ereignis Speisefarbe wie beim Papageienkuchen.

Liebe Grüße, Mauti
Kommentar hilfreich?

Slly

29.05.2006 13:17 Uhr

Hallo
Habs am WE ausprobiert und fands nicht schlecht.
Hatte leider für den roten Teil nur Instant-Götterspeise bekommen, davon kann ich nur abraten, die wird zu schnell fest.
Der rote Quark war dann leider fester als die anderen beiden und ist in der tortenmasse nach unten gerutscht, geschmeckt hats trotzdem. Allerdings war der Boden ziemlich durchgeweicht, vielleicht wegen der anderen Götterspeise.
Der Boden ist auch sehr hoch geworden, ein schöner hoher Bisquit, konnte ihn so aber nicht lassen ;-) hab ihn also geteilt und den 2. Boden dann anderweitig verwertet.
Ich fand den Geschmack der Götterspeise nicht zu dominant, hab sie erstmal ohne Zucker gemacht und am Ende erst die bunte Quarkmasse mit Zucker und etwas Zitronensaft abgeschmeckt.
die Masse war auch sehr schön schnittfest.
Gruß S@lly
Kommentar hilfreich?

staldi

02.08.2006 15:46 Uhr

Hallo!

Habe die Torte zum Kindergartenfest mitgenommen!!
Ein toller hoher Biskuit und die Farben der ineinanderlaufenden Götterspreisen sehen einfach toll aus (obwohl es recht lange dauert mit dem "löffeln")
Leider habe ich persönlich kein Stück mehr abbekommen, aber der Kuchen wurde von jedem gelobt!!!
Also gebe ich das Lob hiermit weiter :-)))

LG staldi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


dörte82

12.05.2012 21:42 Uhr

Habe die Torte grade fertiggestellt. Sieht schon mal toll aus, aber um die Quarkmasse zu löffeln hab ich geschlagene 35min gebraucht, ich hoffe der Aufwand hat sich gelohnt, werd ich dann morgen sehen bzw. schmecken. Der Biskuit hat meine 26er Springform bis oben hin ausgefüllt, also habe ich 2/3 weggeschnitten. Muss mal schauen, was ich jetzt mit dem Rest noch mache. Bevor ich die Quarkmasse drauf gegeben habe, habe ich noch ein Päckchen Sahnesteif auf den Boden gestreut, hoffe das hift gegen das, von manchen hier beschriebene, Durchweichen. Die Götterspeise habe ich jeweils nur mit 250ml Wasser angerührt, damit die Masse nicht zu flüssig wird. Mit diesen Mengen ist meine Springform (habs gleich darin gemacht und keinen Tortenring benutzt; dann läufts auch nich unten raus) bis knapp unter den Rand gefüllt. Mir ist aufgefallen, dass im Rezept steht "Die Götterspeise, getrennt mit je 300 ml Wasser und 4 EL Zucker kochen...", aber auf der Götterspeisepackung steht man soll nur erwärmen und auf keinen Fall kochen (hab ich auch so gemacht), vielleicht wird es deswegen ja bei manchen nicht richtig fest. Mal sehen was meine Torte dann morgen, nach einer Nacht im Kühlschrank, für eine Figur macht.
Werde dann noch berichten und bewerten.
LG Dorit
Kommentar hilfreich?

dörte82

15.05.2012 12:33 Uhr

Die Torte hatte eine gute Konsistenz und sah echt hübsch aus, aber geschmacklich ist sie bei mir durchgefallen, auch wenn ich glaube einen Fehler gemacht zu haben. Auf der Zutatenliste steht je 1 Pck. Götterspeise (voll verwirrend) und ich habe 1 Beutel genommen, aber es sind ja immer 2 Beutel in einem Pack Götterspeise. Wenn ich mir vorstellen das würde noch mehr nach Wackelpudding schmecken....... Eigentllich mag ich Wackelpudding ja, aber diese Kombi mit Quark und drei Geschmacksrichtungen auf einmal is echt nich mein Ding. Tut mir leid, aber das gibt, mit Auge zudrücken, nur 2 *.
LG Dorit
Kommentar hilfreich?

Inselkind05

13.06.2012 18:38 Uhr

Hallo!
Die Torte ist mir sehr gut gelungen. Die Farben waren allerdings sehr schwach, obwohl ich mich ans Rezept gehalten habe....
Geschmacklich fand ich sie nicht soooo gut. Etwas nüchtern...

es grüßt das Inselkind
Kommentar hilfreich?

againstthegrain

15.01.2014 18:14 Uhr

ich habe den kuchen gerade gemacht,aber auf dem blech und die füllung war so flüssig..das kann doch nichts werden... hab jetz schon angst ;)
Kommentar hilfreich?

againstthegrain

16.01.2014 09:14 Uhr

ich muss mich korrigieren, der kuchen ist lecker geworden, die creme hat genau die richtige konsistenz und das rezept war genau perfekt für ein blech .hätte nicht gedacht,daß die götterspeise doch so erfrischend daherkommt und auch nicht zu dominant, habe noch etwas lebensmittelfarbe reingetan aber die farben waren uns trotzdem zu blass, das nächste mal machen wir mehr rein..aber sonst ein tolles rezept, ist auf jeden fall mal was anderes :)
Kommentar hilfreich?

Cromania

12.06.2014 20:23 Uhr

Hallo mal ne Frage
In den Götterspeisen Paketen sind ya immer 2 Tüten drine,
ist jetzt gemeint das ich auf 300 ml Wasser 1 oder 2 Beutel Götterspeise nehmen soll =?
weil das verwirrt mich ein bisschen.
danke im voraus für die Antwort.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de