Spargel in Blätterteig

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

12 Stange/n Spargel, weiße
1 Pck. Blätterteig, tiefgekühlt, 660 g
4 Scheibe/n Schinken
8 Scheibe/n Käse (Gouda)
1 EL Sesam
2 EL Parmesan
Semmel(n)
Ei(er)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Spargel 2-3 cm unter dem Kopf beginnend schälen, holzige Enden großzügig wegschneiden.
Wasser aufkochen, die Semmel, ein wenig Salz und 1 TL Zucker zugeben. Spargel darin ca. 5 Minuten halbweich kochen, herausheben, kalt abschrecken und mit einem Küchentuch gut trocken tupfen.

Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aufrollen. Aus dem Teig vier Quadrate (15 x 15 cm.) schneiden und mit verquirltem Ei bestreichen. Teigreste in Streifen schneiden und für die Garnitur beiseite legen. Quadrate mit je einem Schinken- und zwei Käseblättern belegen, darauf diagonal je drei Spargelstangen legen. Die beiden, gegenüberliegenden, freien Ecken der Quadrate über den Spargel zur Mitte ziehen und zusammen drücken. Teigtaschen mit den Teigstreifen verzieren, dünn mit Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen. Die Spitzen und Enden der Spargelstangen mit Parmesan bestreuen. Spargeltaschen im auf 180° vorgeheizten Rohr ca. 30 Minuten backen.

Dazu passt Kräutersauce.

Kommentare anderer Nutzer


kreinzru

03.06.2004 09:39 Uhr

Wie angekündigt habe ich noch am selben Tag dieses Gericht zubereitet und kann es nur jedem weiterempfehlen ! Gibt optisch viel her und ist auch geschmacklich eine Bereicherung ! Da man bei mir mit Sesam nicht so gut kann, habe ich über die ganze Länge Parmesan darübergestreut ! Diese Spargeltaschen schmecken besonders im lauwarmen Zustand herrlich, weil sich die Aromen erst da so richtig entfalten können ! Ich werde sie bei diversen Gelegenheiten auch als Gustohäppchen servieren !
Dem Verfasser sei gedankt für dieses Rezept !
lg
Rudi K.

kreinzru

03.06.2004 09:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sorry ! Noch eine Zusatzbemerkung !
Die 660gr Blätterteig für 2 Personen sind meines Erachtens ein Irrtum ! Ich habe mit 250 gr leicht das Auslangen gefunden ? Für zwei Personen, allerdings mit 13,5 x 13,5 cm, habe ich 6 Spargeltaschen gemacht !

valentix

05.06.2004 06:07 Uhr

Hi Rudi :)

Ich denk, du hast Recht mit dem Blätterteig.

Ich schau eigentlich nie so auf das Gewicht des Blätterteiges wenn ich den kaufe. Ich muss das immer als ganzes sehen und entscheide dann....ja, das reicht oder reicht nicht...*g*

Ich hab das immer frei Schnauze gemacht und nach Gefühl.
Nochdazu ist mir auch grade aufgefallen....im Rezept steht.....20 Stangen Spargel, aber für jedes Täschchen mit 3 Stangen zu belegen. Da würden dann eigentlich nur 12 Stangen benötigt.

Naja....wie gesagt, ich hab das damals aus einer Kochzeitschrift gekocht, auch als sehr gut empfunden und so abgetippselt wie es dort stand.

Danke dir für den Hinweis, auf das habe ich nie so geachtet :)

Grüsse Petra :)

dirkfenske

17.06.2007 17:51 Uhr

Hallo,

das schmeckt einfach nur saugut.
Kann ich mir auch sehr gut mit einem würzigen Bergkäse oder altem Gouda , sowie einen herzhaften Rohschinken vorstellen. Ich habe noch etwas Pesto dazugegeben.

LG
Dirk

P.S.: Natürlich habe ich auch wieder Bilder hochgeladen, auch wenn Großmutti rotiert! :-)

valentix

10.07.2007 23:03 Uhr

Dirk, danke für deinen Kommentar!..

Ich weiss, es schmeckt saugut ;)

Deine Varianten, hören sich gut an (wird auch ausprobiert...)

Und ein grosses Dankeschön für dein Foto!

Lg Petra :)

cauliflower

24.04.2008 19:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Rezept, vielen Dank! Schmeckt super lecker!

Habe zwei Packungen Blätterteig genommen (eine hat glaub ich so 275g?), und daraus insgesamt 16 Täschchen gemacht (hab sie von allen Seiten zugepappt). Werd ich bestimmt öfter machen, weil das ein schnelles, superleckeres Essen ist! Gibt 5*****

Dazu hab ich übrigens eine Sauce gemacht: 1 Ei verquirlen, dazu Saft von zwei kleinen Blutorangen geben, das ganze über Wasserbad so lang schlagen bis dickflüssige Creme entsteht, vom Herd nehmen, ca. 40g Butter langsam einrühren, salzen, pfeffern, Prise Zucker und viel getrockneten oder frischen Bärlauch dazugeben.

Servus,
Cauliflower

Schneider-Wessling

12.04.2009 20:33 Uhr

Hallo,

habe das Rezept heute für meine Familie nachgekocht, Alle waren begeistert und Alles wurde Aufgegessen.
Kommt bei uns jetzt in der Spargelzeit öfters auf den Tisch.

Danke für das tolle Rezept.

Amaryl

13.06.2009 11:28 Uhr

Hallo Valentix,
super Rezept, vielen Dank.
Ist schnell gemacht und eignet sich auch sehr gut für Verwertung von Resten... ;)..
Sesam hatte ich daher keinen, hab ihn auch nicht vermisst, obwohl ich mir vorstellen kann, dass der nussige Geschmack sehr gut passt.
Ach ja... lauwarm essen fand ich auch besser..
Lieber Gruß
Amaryl

Maleila

10.05.2010 08:05 Uhr

Hallo,

leicht abgewandelt hat es uns sehr gut geschmeckt. Den Käse haben wir weggelassen, stattdessen etwas Sauce Hollandaise mit reingemacht. Sesam hatten wir auch keinen, hat dem Ganzen aber keinen Abbruch getan.
Es hat oberlecker geschmeckt.

Vielen Dank für das Rezept.

Viele Grüße,
Maleila

schoferle

11.05.2010 08:52 Uhr

Hallo,

mal eine kurze Frage: was soll eigentlich die Semmel im Spargelwasser? Hab ich ja noch nie gehört? Komm damit nicht ganz klar. Will nämlich heute das Rezept nachmachen und bin nun etwas irritiert. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

Lg Schoferle

valentix

01.10.2010 10:32 Uhr

Hi Schoferle!

Sorry, ich habe jetzt erst die Frage gesehen !

Nun ja... angeblich entzieht die Semmel den Bitterstoff vom Spargel.

Lg Petra :)

mdörsch

16.04.2011 00:09 Uhr

danke für das rezpet bzw. die leckere idee. hat sehr gut geschmeckt.

lg manuela

AndreaM

20.07.2011 10:12 Uhr

Lecker, das kommt bei uns bei allen sehr gut an :-)
Zur Not geht das außerhalb der Spargelsaison auch mit Spargel aus dem Glas (frischer ist aber natürlich viel viel besser!!!)

kallistoo

02.09.2011 14:04 Uhr

Die Blätterteigtaschen sind wirklich super lecker. Ich musste das Rezept auch schon mehrfach weiter geben. Den Sesam habe ich weg gelassen, dafür eine Sauce Bernaise dazu serviert. Gibt es in der Spargelzeit regelmässig.

Sharkylienchen

30.10.2011 20:57 Uhr

Ist zwar schon ein bisschen her ............aber schmeckt tadellos.........gibt

es bestimmt in der nächsten Spargelsaison wieder :-)


Lieben Gruß sharkylienchen

Renate60

12.05.2013 13:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe heute das Rezept ausprobiert.Eigentlich sehr lecker ,uns hat es nur an etwas Gewürz gefehlt.
ich könnte mir gut kl. geschnittene Salamiwürfel im Inneren vorstellen,würzt etwas kräftiger .

Die Mengenangabe vom Blätterteig ist nicht so ganz realistisch für 2 Personen.Wir haben kaum die Hälfte schaffen können ,den Rest in der freudigen Nachbarschaft verteilt :-)

Auch die Größe der Teigplatten kam absolut nicht hin ,die Spargelstangen hatten einen Länge von über 20cm ,also haben wir sie größer ausgerollt .Oder man muß den Spargel halt kleiner schneiden.

Ansonsten wirklich sehr lecker,wird mit großer Sicherheit wieder gekocht ,nur halt etwas reduziert .

BlackCat70

31.05.2013 16:36 Uhr

Die Idee ist ja ganz gut, aber wie Renate60 finde ich, daß es an der Würze fehlt. Ich habe übrigens eine Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal und rohen Schinken verwendet, die Soße weggelassen und einen großen gemischten Salat dazu gereicht.

mon-li

08.06.2013 22:12 Uhr

Super leckeres Rezept. Einfach nur empfehlenswert !!!!

hd_maus

20.03.2014 15:47 Uhr

Für uns perfekt als schnelles, schmackhaftes Abendessen für zwei mit einem schönem frischem gemischten Salat und einem Glas Weißwein, hmmm..

Habe keinen TK-Blätterteig sondern für zwei Personen eine Rolle frischen Blätterteig aus dem Disounter verwendet. Mangels frischem Spargel den aus dem Glas (demächst dann mal mit frischem). An mangelnder Würze hat es uns nicht gefehlt, haben zum einen mehr Parmesan verwendet, der ja auch Würze hergibt und zum anderen fanden wir den feinen Spargelgeschmack+Kochschinken+Käse und die leicht angebräunten Sesamsamen sehr sehr fein.

Jederzeit gerne wieder als schnelles Abendessen, kann mir das auch gut in kleineren Päckchen als Vorspeise in einem Menü vorstellen mit einem kleinen Süppchen vom Spargel dazu etc.!

Fiammi

06.04.2014 09:35 Uhr

Hallo,

ein sehr leckeres Rezept. Hab als Schinkenersatz (für eine Vegetarierin) ein paar getrocknete Tomaten in Öl kleingeschnitten verwendet. Habe auch den Blätterteig aus dem Kühlregal genommen.
Ciao
Fiammi

Pepper3

06.05.2014 18:48 Uhr

Hallo Zusammen;
zu was ist denn das Brötchen????
Habe ich da was überlesen?

Danke für die Aufklärung!!!
LG von Pepper

Dagobert1980

11.05.2014 12:08 Uhr

Sehr leckeres Rezept. Hab das Brötchen weggelassen. Kaufe den Spargel bei meinem Händler des Vertrauens. Hab noch nie einen bitteren Spargel erwischt.

svenjahasti

15.05.2014 11:24 Uhr

hallo!

es war unglaublich lecker!!!! kein krümel ist übriggeblieben! hab allerdings chester-scheiben statt Gouda genommen! gibt's bestimmt bald wieder!

danke für das tolle Rezept, Fotos hab ich auch gemacht, schick ich später!

lg, svenja

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de