Zutaten

500 g Fleisch (Schwein, Rind, Hammel, Lamm, Kalb), im Original wird Lamm o. fetter Hammel
250 g Reis
500 g Möhre(n)
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Lorbeerblatt
3 TL Gemüsebrühe, (Pulver)
  Salz und Pfeffer
  Fett, zum Anbraten
  Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fleisch in ca. 2-3 cm große Würfel schneiden (wie für Gulasch). In einem großen Topf Fett erhitzen und das Fleisch kräftig anbraten. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
Zwiebeln in Streifen schneiden, Knoblauch würfeln und beides kurz mit andünsten. Lorbeerblätter in den Topf tun. Mit etwas Wasser ablöschen.
Möhren in grobe Stifte schneiden (ca. 1x1x4cm). Auf das Fleisch schichten (nicht umrühren). Den ungekochten Reis auf die Möhren schichten (nicht umrühren). Kräftig mit Brühpulver würzen. Wasser auffüllen, so dass der Reis ca. 2,5 cm mit Wasser überdeckt ist. Deckel rauf und bei kleiner Hitze ca. 30-45 min köcheln lassen (zwischendurch nicht umrühren). Eventuell gegen Ende noch etwas Wasser nachfüllen. (es soll aber keine Suppe werden, sondern die Flüssigkeit wird komplett vom Reis aufgesogen).

Das Gericht vorsichtig mit einer Schaumkelle auf einer großen Platte anrichten.

Dazu schmeckt traditionell ein frischer Salat aus Tomaten, Zwiebeln und Rettich.

Tipp: Meine Kinder mögen es auch sehr gerne, ich erzähle ihnen immer die Geschichte von den russischen Kriegern, die sich früher (vor ca. 200 Jahren) dieses Gericht über offenem Feuer bereitet haben. Das schmeckt dann gleich 3 x so gut!
Auch interessant: