Zutaten

Holunderblütendolden, frische
1 Flasche Essig, Weinessig
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Im Frühjahr, wenn der Holunder blüht, sammle ich die Blüten zu verschiedenen Zwecken, und so u.a. schon seit Jahren für meinen Holunderblüten-Essig.

Dazu braucht man in etwa 3 - 4 Dolten schöne, aufgeblühte Holunderblüten und eine Flasche Weinessig. Es kann aber auch jeder Zeit ein anderer guter Essig als Basisessig genommen werden, u. a. Balsamico- Essig.
Die gewaschenen und vorsichtig abgetupften Blüten in eine Flasche geben und mit dem Weinessig oder anderen Essig übergießen, dann sofort schließen. Die Blüten müssen vollkommen vom Essig eingeschlossen sein.
Dann mindestens 4 Wochen stehen lassen, ehe man ihn benutzt, damit die Blüten ihre Wirkstoffe abgeben.

Wer Lust hat, kann auch mehrere Flaschen ansetzen. Schön zurechtgemacht in einer hübschen Flasche, hat man immer ein schönes, persönliches Geschenk.
Ich gieße die Blüten nicht ab, aber wem sie stören, kann sie mit einem Sieb abgießen und den Essig in eine andere Flasche umfüllen.
Benutzen tue ich ihn für alle Zwecke, egal ob Salate oder an andere Gerichte. Außerdem habe ich das Gefühl, was gutes für meine Gesundheit zu tun und er schmeckt mir sehr gut.