Biskuitboden

eifrei + kuhmilchfrei / eigenes Rezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Dinkel, gemahlen
200 g Mandel(n), süße +
Mandel(n), bittere, gemahlen
100 g Speisestärke (Mondamin)
1 Prise Salz
3 TL Süßstoff, flüssigen
1 Msp. Vanille -Pulver
1/2 Tüte/n Backpulver (Weinstein)
9 EL Sojamilch, ( 100 ml )
1/2  Zitrone(n), Schale, unbehandelt Oder
2 EL Rum, 54 %
380 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Trockene Zutaten vermischen, feuchte Zutaten vermischen. Alle Zutaten zusammen rühren ca. 5 min in Küchenmaschine.
In die mit Backpapier ausgelegte 26-er Springform gießen + im kalten Backofen bei 160°C Umluft ca. 40 min backen. Nadelprobe.
Auskühlen lassen. Vorsichtig Backpapier entfernen.

Kommentare anderer Nutzer


scarlett1955

05.10.2006 16:18 Uhr

Hallo Hans,


danke für das tolle Bisqiutrezept. Die Enkelin meiner Nachbarin hat sich riesig gefreut, das sie auch mal eine Bisquittorte essen konnte. Ich habe ihr gestern mit deinem rezept eine After-Aight-Torte gemacht.

LG Scarlett

gloriah

27.07.2008 11:29 Uhr

hallo hans!

das rezept ist wirklich super (bei mir wurde der boden mit kirschen belegt). ich habe allerdings rum, bzw. zitronenschale weggelassen und noch einen schuss apfelessig in den teig gegeben, da ich nur mineralwasser mit wenig kohlensäure hatte. außerdem habe ich hafer- anstelle von sojamilch und rohrzucker genommen.

dieser biskuitboden schmeckt natürlich nicht so leicht wie ein herkömmlicher boden, er hat wesentlich mehr biss und geschmack. und das gefällt mir und meiner familie sehr gut. :)

lg gloria

Hortensia

19.08.2008 09:59 Uhr

Hallo Hans,

danke für das Rezept...schnell und lecker.
Allerdings werde ich nächstes Mal ein ganzes Päckchen Backpulver nehmen, er ist zwar etwas aufgegangen, hätte aber noch etwas mehr sein können.
Ich kann mich gloria anschließen, er ist wirklich geschmackvoller als herkömmlicher Boden.

LG hortensia

gloryous

12.07.2011 13:42 Uhr

Hallo!

Eigent sich der Teig auch für eine Biskuit-Rolle? Also, kann man ihn auch auf einem Backblech backen, Füllen und aufrollen?

Schonmal vielen Dank für die Antwort!

Lg,
gloryous

Hans60

13.07.2011 12:43 Uhr

Hallo Gloryous

tut mir leid, dass kann ich Dir so nicht sagen,
Du musst es einfach ein mal versuchen, nach den Zutaten zu urteilen, ist es mehr ein Kuchenboden, mit einem Päckchen Backpulver evtl, noch um ihn durch zu schneiden, zum \"rollen\" wird er wahrscheinlich zu trocken sein,
gebe vielleicht die Möglichkeit, nach dem abkühlen, die Oberfläche mit ei-ner Flüssigkeit zu tränken, dann den Belag, den Kuchen mit dem Backpa-pier, zu einer „Rolle“ formen“.

Mit freundlichen Grüßen

Hans

Hans60

22.07.2011 07:21 Uhr

Kuchen zum Füllen

man nehme

1 Tüte Backpulver f 500 g Mehl, an Stelle 0,5 Tüte.

Grüße Euch

Hans

Hans60

22.07.2011 07:42 Uhr

Veränderung

100 g Zucker anstatt 3 Tl Süßstoff,

habe den \"Kuchen\" ein Mal aufgeschnitten, hätte auch 2 x gekonnt,

gefüllt mit

500 ml Sojadrink, aufgekocht, eine Tasse vorher abgenommen, die Tasse mit 60 g Speisestärke, eine Prise Salz, 3 El Zucker und 2 El Kakao ver-rührt, in kochende Sojadrink, eingerührt, aufkochen, immer gerührt, run-ter von der Hitze, in der Zwischenzeit den Kuchen aufgeschnitten, beide Schnittflächen mit Rum 54 % eingestrichen, dann die Creme geteilt, einen Teil auf eine Schnittfläche, die andere Hälfte, draufgelegt, mit dem Rest die Oberfläche eingestrichen und da rauf noch 20 g bittere Schokolade 85 % gemahlen, drauf gestreuselt, nach dem abkühlen der Kreme, den Ku-chen aufgeschnitten.

Rezept aus
http://www.chefkoch.de/rezepte/567361155209413/Fuellungen-fuer-Kuchen-Torten-I.html,

ist damit immer noch Vegan

Mit freundlichen Grüßen

Hans

Hans60

22.07.2011 07:22 Uhr

Hallo

wer Soja nicht will oder darf
100 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltiges anstelle 9 EL Sojamilch, ( 100 ml )
sonst weiter wie oben angegeben

Gruß

Hans

Johanna6491

11.02.2013 16:03 Uhr

Hallo! :) Würde den Kuchen gerne mal ausprobieren. Kann man ihn denn auch ohne Stärke machen? Liebe Grüße und Danke

Hans60

11.02.2013 17:36 Uhr

versuchen...

Gruß

Hans

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de