Gefüllte Paprika

spanische Art
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

350 g Hackfleisch vom Rind
4 große Paprikaschote(n), grüne, den Stielansatz entfernt und entkernt
Zwiebel(n), fein gehackt
Knoblauchzehe(n), zerdrückt
50 g Oliven, grüne, mit Paprika gefüllt
50 g Kapern, fein gehackt
75 g Sultaninen
1 TL Chilischote(n), rote, fein gehackt
250 ml Tomatenpüree
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einer Pfanne das Hackfleisch mit Zwiebel, Oliven, Kapern und Knoblauch anbraten, bis das Fleisch völlig gar ist. Die Sultaninen, Chilischote und Tomatenpüree dazugeben und mit Salz abschmecken. In der offenen Pfanne köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Paprika mit der Hackfleischmasse füllen und in eine Auflaufform setzen. Eine halbe Tasse Wasser in die Form geben und die Paprika in etwa 1 Stunde fertig garen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Kräuterjule

17.10.2006 13:33 Uhr

Hallo ajnom,

wie ich deinem Rezept entnehme, wird die gesamte Masse, wie oben beschrieben in die ausgehöhlten Paprikaschoten gegeben und nicht nur die Hackfleischmasse, oder?


VG die Kräuterjule

ajnom

18.10.2006 17:25 Uhr

Hallo Kräuterjule,

mit der Hackfleischmasse ist natürlich die gesamte Masse gemeint, klar! Ich wünsche Dir viel Spaß beim Kochen!

Lieben Gruß,
Monja

Silkekind

04.02.2008 17:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe es etwas abgewandelt, weil ich Rosinen aller Art nicht mag...

Aber die Idee, mal vorgegartes Fleisch zu verwenden, gefiel mir. Und, es war lecker. Nur würde ich beim nächsten Mal Tomatenpüree statt Wasser in die Form geben, das wird würziger.

Piet-Piet

02.04.2008 01:43 Uhr

Whow!!! Ich habe schon viele Variationen von gefüllten Paprika gemacht. Aber das mit den Kapern und Sultaninen ist doch sicher eine saugute Idee. Da ich zufällig alle Zutaten im Hause habe, werde ich es auch morgen am Mittwoch zubereiten. Merci, Thanks, Danke!
Piet

ammoskau

03.10.2008 12:43 Uhr

Ich muss auch sagen...lecker!
Ich habe dazu Hirse gemacht, um das Fleisch zu "strecken" (ich mag's eher nicht zu "fleischlastig") und den Rest der Hirse habe ich dazu serviert, mit dem Sud aus der Form (wasser + Tomatenmark + Salz + Pfeffer, dank dem Tipp von Silkekind).
Ach, und zum Schluss (vor dem Befüllen der Schoten), habe ich noch einen Schuss Rotwein ins Fleisch gegeben.
Das Ergebnis war nicht schlecht!

ammoskau

serbee

11.07.2010 17:00 Uhr

Hallo


Nicht schlecht die Idee mit den Sultaninen. Habe fuers erste Mal nur wenige genommen, da meine bessere Haelfte kein Freund davon ist. Aber ich denke, dass naechste mal kann ich ein paar mehr nehmen.
Einfach aber sehr lecker



Gruesse serbee

zesel

21.03.2011 16:11 Uhr

Ja, das ist wirklich eine feine Sache! Schmeckt sehr gut! Nur die Mengen kamen mir etwas wenig vor: Ich habe für 4 große (rote!) Paprika 500 gr. Rinderhack gebraucht, dazu noch 2 x 500 ml Tomatenpüree: 500 ml für das Hackfleisch (habe noch Thymian beigegeben) und 500 ml (+ eine Tasse Wasser) für das Garen im Ofen (habe noch Oregona drüber gestreut). So hatte ich dann aus letzterem noch eine feine Soße für den Reis.....

CarolinaMartinez

31.01.2012 12:49 Uhr

Bin Gerade an diesem rezept kochen, bin echt begeistert davon!!! Mal semen ob mein spanischer freund es such mag.... Grüsse aus spanien Carolina

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de