Warmer Kartoffelsalat mit Speck

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Kartoffel(n) fest kochend
Zwiebel(n)
125 ml Fleischbrühe, heiß
125 g Speck, durchwachsen
6 EL Weißweinessig
2 EL Öl
1 Prise(n) Zucker
  Pfeffer, schwarzer
  Salz
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Dill
1/2 Bund Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 306 kcal

Die Kartoffeln wie gewohnt als Pellkartoffeln kochen und anschließend pellen. Noch warm in Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und im heißen Wasserbad warm stellen. Mit Essig und Fleischbrühe übergießen.

Die Zwiebel schälen und fein hacken, über die Kartoffeln geben. Den Speck würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Dann die heiße Specksauce über die Kartoffeln geben. Vorsichtig mischen. Den Salat im heißen Wasserbad ca. 20 Minuten durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Kräuter waschen, trocken tupfen und hacken. Vor dem Servieren über den Salat streuen.

Kommentare anderer Nutzer


Ottomar

06.03.2004 11:06 Uhr

Hallo Liesbeth,
das ist ein Kartoffelsalat der einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt.Habe ihn letzten Stammtisch gemacht und konnte viele überzeugen damit.
Gruß Ottomar
Kommentar hilfreich?

ploemi

06.05.2004 21:28 Uhr

Von den Kräutern hatte ich leider nur Schnittlauch, aber das machte garnichts- der Salat war einfach lecker !

Gruß,
Dietmar
Kommentar hilfreich?

mcd

23.10.2004 11:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe gestern diesen Kartoffelsalat gemacht , ich habe ihn aber nicht mit heißem Wasserbad bearbeitet, sondern ihn einfach nach dem die Kartoffeln abgepällt waren bei 100°C in den Backofen geschoben und alle weiteren Zutaten nach und nach dazugegeben und einfach immer wieder dort warm gestellt. Kräuter hatte ich vollkommen vergessen, war aber nicht schlimm, trotzdem LECKER

Gruß MCD
Kommentar hilfreich?

Wolpertinger

05.11.2004 17:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Für die besondere Würze empfehle ich zwei Teelöffel Münchner-Senf.
Grüße Robert
Kommentar hilfreich?

KäferSandra

07.11.2004 16:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja, so kenne ich den auch, nur nehme ich essigessenz,dann wird er schön kräftig. Und ich lasse die Kräuter weg! salz und Pfeffer kommt bei mir nicht in den Speck sondern in die Essigmarinade. Nachdem ich vorher schon den Speck ausgelassen habe, kommen bei mir noch die Zwiebeln rein und werden kurz mit gebraten. Und dann alles mit den Kartoffeln in die Marinade und gut durchmengen!

LG Sandra
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Mama37

17.09.2015 21:48 Uhr

Hallo,
kann ich den einen Tag vorher zubereiten,und
nächsten Tag nur erwärmen???
Schon oft gemacht,nur blieb nie was übrig.
Vielen dank im vorraus.
Lg
Kommentar hilfreich?

Muecke68

23.12.2015 13:25 Uhr

Hi,
zu diesem Kartoffelsalat muss ich eine kleine Geschichte erzählen.

Schon seit ich ein Kind war, hat meine Mutter zu Weihnachten einen riesen Berg Kartoffelsalat mit viel Majonaise gemacht, an dem wir meistens 3 Tage zu essen hatten. Als ich erwachsen war, wurde die Arbeit geteilt. Meine Mutter machte wie immer einen Berg von ihrem Majo-Kartoffelsalat, und ich kaufte die Würstchen. Seit sie bei mir das erste mal diesen Kartoffelsalat probiert hat, besorgt sie die Würstchen und ich muss den Salat machen, der immer am Heiligabend geleert wird :)))

LG
Kommentar hilfreich?

Nat29

23.12.2015 16:18 Uhr

Ich habe gestern den Kartoffelsalat für heute vorbereitet. Leider hat er bis heute nicht überlebt. Sowas von lecker!!!
Kommentar hilfreich?

Colo1150

30.12.2015 20:15 Uhr

Ich habe den super leckeren Kartoffelsalat jetzt zum 2. Mal gemacht.
Beim 1. Mal genau nach Rezept. Das war schon klasse!
Beim 2. Mal habe ich noch kleingeschnittene Gewürzgurken reingegeben und 4 EL Essig aus dem Gurkenglas mit 1 geh. TL Senf verrührt. Auf Wunsch meines Mannes habe ich noch ein paar gekochte Eier zugegeben. Fand ich aber überflüssig. Mit dieser kleinen Abwandlung wars dann für uns perfekt. Dazu gäbe es Schäufele.

Danke fürs tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

stopperl

09.02.2016 10:06 Uhr

So schmeckt der Kartoffelsalat super. Auch wir machen noch Essiggurken und Essiggurkenwasser mit rein, nur nicht sooo viele Kräuter (weil gerade keine vorhanden waren). Dazu gabe es Fleischpflanzerl.
Sabine
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de