Warmer Kartoffelsalat mit Speck

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kartoffel(n) fest kochend
Zwiebel(n)
125 ml Fleischbrühe, heiß
125 g Speck, durchwachsen
6 EL Essig (Weinessig)
2 EL Öl
1 Prise Zucker
  Pfeffer, schwarzer
  Salz
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Dill
1/2 Bund Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 306 kcal

Kartoffeln wie gewohnt als Pellkartoffeln kochen und pellen. Noch warm in Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und im heißen Wasserbad warm stellen. Mit Essig und Fleischbrühe übergießen.

Zwiebel schälen und fein hacken, über die Kartoffeln geben.
Speck würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Speck darin goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Dann die heiße Specksauce über die Kartoffeln geben. Vorsichtig mischen. Den Salat im heißen Wasserbad ca. 20 Minuten durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Kräuter waschen, trocken tupfen und hacken. Vor dem Servieren über den Salat streuen.

Kommentare anderer Nutzer


Ottomar

06.03.2004 11:06 Uhr

Hallo Liesbeth,
das ist ein Kartoffelsalat der einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt.Habe ihn letzten Stammtisch gemacht und konnte viele überzeugen damit.
Gruß Ottomar

ploemi

06.05.2004 21:28 Uhr

Von den Kräutern hatte ich leider nur Schnittlauch, aber das machte garnichts- der Salat war einfach lecker !

Gruß,
Dietmar

mcd

23.10.2004 11:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe gestern diesen Kartoffelsalat gemacht , ich habe ihn aber nicht mit heißem Wasserbad bearbeitet, sondern ihn einfach nach dem die Kartoffeln abgepällt waren bei 100°C in den Backofen geschoben und alle weiteren Zutaten nach und nach dazugegeben und einfach immer wieder dort warm gestellt. Kräuter hatte ich vollkommen vergessen, war aber nicht schlimm, trotzdem LECKER

Gruß MCD

Wolpertinger

05.11.2004 17:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Für die besondere Würze empfehle ich zwei Teelöffel Münchner-Senf.
Grüße Robert

KäferSandra

07.11.2004 16:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja, so kenne ich den auch, nur nehme ich essigessenz,dann wird er schön kräftig. Und ich lasse die Kräuter weg! salz und Pfeffer kommt bei mir nicht in den Speck sondern in die Essigmarinade. Nachdem ich vorher schon den Speck ausgelassen habe, kommen bei mir noch die Zwiebeln rein und werden kurz mit gebraten. Und dann alles mit den Kartoffeln in die Marinade und gut durchmengen!

LG Sandra

mcd

10.11.2004 19:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe diesen Kartoffelsalat letzte Woche kalt auf meiner Geb.Party gemacht und ohne Kräuter, weil ich die vor lauter aufregung vergessen habe.
Kommentar: super lecker! auch kalt.

LJ

mcd

feline75

14.12.2004 11:06 Uhr

Lecker diese Variante und endlich mal ohne Majo. Reste gibts heute - auch kalt ein Genuß

LG Feline

Edelgard38

08.01.2005 17:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist Klasse und steht b ei mir schon ewig auf dem Speisezettel.
Ich gebe allerdings noch kleingeschnittene Fleischwurst - mit oder ohne Knoblauch -hinzu und kleingeschnittene Gewürzgürkchen.
Salat muss unbedingt vor dem Verzehr warm gemacht werden.
Ich stelle ihn kurz in den Backofen oder zugedeckt in die Mikrowelle.
Ruhig einmal ausprobieren.

Gruss Ela38

Taita88

24.01.2005 12:17 Uhr

Super einfach, super lecker und vor allem ruckzuck zubereitet! Meine Gäste waren hin und weg.

LG
Taita

Skymoon

01.02.2005 14:43 Uhr

Der Kartoffelsalat schmeckt wirklich richtig lecker, nehme allerdings etwas weniger Essig und rühre auch etwas scharfen Senf unter.

LG
Sky

Liesbeth

14.08.2005 11:18 Uhr

Freut mich, dass das Rezept bei euch so gut ankommt. So ein Feedback motiviert, neue Rezepte einzugeben. Auch das Foto von naschkatzen ist gut geworden.
Danke Euch!


LG

Liesbeth

Mecki65

28.10.2005 18:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So kenne ich ihn auch - ich gebe allerdings noch etwas Senf, klein würfelte Gewürzgurken und ein paar fein geschnitténe Kapern hinzu. Er wird dadurch noch pikanter!

LG Mecki65

Snowflake1976

16.12.2005 19:38 Uhr

Der Salat ist wirklich einsame Spitze,hatte ihn für die Weihnachtsfeier im Reitverein gemacht und siehe da... meine Schüssel war als erstes leer!!!!

esposita

18.12.2005 14:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eigentlich gibt es an diesem leckeren Rezept nichts zu verbessern!
Ich kenne ihn von meiner Großmutter in ähnlicher Zusammensetzung. Ich gebe noch einen Eßlöffel Kapern hinzu und
1 Msp. Curry und gemahlenen Kümmel. Ansatt des durchwachsenen Specks nehme ich fetten Speck, brate ihn aus und gieße das Fett ab. So ist er etwas gesünder und bekömmlicher. Man kann in die Salatsoße auch noch einen Hauch Knoblauch geben.
An Kräutern gebe ich manchmal nur etwas Schnittlauch hinzu oder Kresse, aber dann lasse ich die Kapern weg.

FrlM

19.12.2005 13:47 Uhr

gab es bei uns gestern mit gebratenem rotbarsch, war sehr lecker.

Dickschuffel

20.12.2005 17:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

zZemlich genau so mache ich ihn auch, allerdings etwas einfacher. Einfach Speck anbraten wie beschrieben, ich mache noch Fruehlingszwiebeln dabei, dann Bruehe und Essig zu, kurz durchrühern, Kräuter, Salz und Pfeffer nach gusto, alles über die kartoffeln giessen, fertig. Dann ist er lauwarm zum servieren und noch einfacher zubereitet, aber immer noch saulecker :-)

Rosenfee67

23.12.2005 10:25 Uhr

So kenne ich den Kartoffelsalat auch.. und in der komplett vegetarischen Variante lasse ich den Speck weg und gebe dafür Feldsalat dazu. Gibts bei uns immer zu panierten Putenschnitzeln und dafür wewrden fast die Schnitzel liegen gelassen. Zumindest von meinem Mann..;-))

lg rosenfee

paperone

23.12.2005 10:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

...ich ersetze ca 1/4 der erforderlichen Brühe durch Gurkenwasser - hier in Spanien ist es gut süß-sauer. Ganz klein gehackte Gürkchen kommen bei mir auch mit hinein. Wie kann es hier anders sein: Statt durchwachsenen Speck nehme ich den etwas fetteren Anteil des Seranoschinkens. Besonders die Nordeuropäer lecken sich die Finger bis zum Ellenbogen :-) zumindest hier in Bereich Calpe bin ich wohl das einzige Restaurant, das warmen Kartoffelsalat auf der Karte hat.

danideng

23.12.2005 11:04 Uhr

also zum einen ist es erwiesen, dass kein Mensch sich am Ellenbogen lecken kann, zum anderen ist auch die bayerische Variante sehr zu empfehlen, lauwarm serviert, zwiebeln werden mit angedünstet, dann kann man den salat auch aufheben, senf, keine Gewürzgurken, sondern eine feingeraspelte Salatgurke mit hinein, hervorragend!

gabila5

23.12.2005 13:23 Uhr

Hallo, super-super lecker und die Idee mit dem Wasserbad genial, bin ich nicht drauf gekommen.
Ich habe ihn genau nach Rezept bereitet und wir waren begeistert, dazu gebratene Schollenfilets hmmmm "kopfüberhineinschmeiss"

LG Gaby

Gerzsie

23.12.2005 13:31 Uhr

Liebe Lizzi,

das ist er. Allen Zuschriften und Lobeshymnen stimme ich auch vom Rhein her zu. Die Bayern essen ihn so, wir im Rheinland und überhaupt, was sage ich: das ist er. Deshalb zu Weihnachten nochmals danke für die Erinnerung an so eine feine altdeutsche Art den Kartoffelsalat zu machen. Ob zu Würstchen, Kassler, Leberkäse, Grillfleisch, Fete, Bier, das ist er doch schlechthin.
Ich habe ihn so in USA bei den Co Eltern meines Sohnes gemacht, in Argentinien in der Pampa zu Grillfleisch bei den Gauchos, egal das ist er. *****OK?
Nice Christmas

from Siggi
Der mit dem Kochlöffel tanzt.

Kieler-Sprotte

23.12.2005 16:24 Uhr

Hallo,

das ist haargenau das Rezept, das es jedes Jahr zum Heiligen Abend bei uns gibt. Gerade heute habe ich auf dem Wochenmarkt alle nötigen Zutaten dazu gekauft.
Ich kann nur allen empfehlen, diesen Salat auszuprobieren, er ist es absolut wert!!!!!

Liebe Grüße und frohes Fest wünscht,
Katja

Tassi2

23.12.2005 16:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ihr Mitstreiter,

Da die gekochten Kartoffeln leicht zerfallen, koche ich die rohen, geschälten und in Scheiben geschnittenen Kartoffeln in der Brühe. Das Schneiden überlasse ich der Küchenmaschine. Dadurch wird der Salat fast zum Schnellrezept.

Liebe Grüße Tassi2

Schokorette

23.12.2005 19:11 Uhr

Hallo Liesbeth,

diesen Karoffelsalat kenne ich auch schon seit Jahren und komme überall damit gut an, egal zu welchen Gelegenheiten. Ich verfeinere ihn lediglich noch mit einem Schuß Worcester Sauce und etwas Senf, das gibt einen sehr pikanten Geschmack.

LG

Schokorette

angelique1960

23.12.2005 21:51 Uhr

Hallo!
Genau so kenne ich auch warmen Kartoffelsalat. Und genau wie einige vor mir gebe ich auch etwas scharfen Senf dazu.Der Salat schmeckt einfach lecker...

LG Helga

eqofsf

24.12.2005 02:00 Uhr

Hi:
So habe ich ihn auch schon gemacht, auch mit Senf, Gurken und Zwiebeln. Allerdings habe ich Gemuesebruehe benutzt. Sogar meine Kinder lieben es zusammen mit Puten Schnitzel.
Gruesse aus California, Sabine

ivegirl

24.12.2005 08:58 Uhr

Hallo, Das Rezept ist super und kinderleicht!!!

Herbstsonne25

07.01.2006 12:04 Uhr

Hallo, bei uns gab es diesen Kartoffelsalat gestern und er hat uns sehr gut geschmeckt.
Danke für das tolle Rezept!

TanjaGanter

09.01.2006 20:05 Uhr

also ich muss sagen der Kartoffelsalat ist der Hit ....selbst mein kleiner hat an Heilig Abend zugeschlagen das gibt´s sonst kaum. Laut Kid´s wird Kartoffelsalat bei uns nur noch so gemacht *gg*

Blondi79

30.01.2006 14:35 Uhr

Der Salat war wirklich sehr lecker und auch einfach. Ich habe statt dem Speck mageren Würfelschinken genommen, schmeckt auch sehr gut.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Schneeflocke9

05.05.2013 19:33 Uhr

Hallo,

der Salat ist auch ohne Speck sehr lecker.

Vielen Dank

LG

delia

04.08.2013 13:11 Uhr

Hi,
bei mir kommen auch noch Frühlingszwiebeln, Gewürzgurken, Curry und Senf dazu. Der Salat ist wirklich sehr lecker und auf Grill-Feten gern gesehen. Ich mache ihn dann kurz in der Mikrowelle warm, aber später kann man ihn auch abgekühlt essen.
LG
delia

moorhuhn

17.08.2013 23:27 Uhr

Hallo


dieser Kartoffelsalat ist einfach SPITZE!

Schmatzer04

29.11.2013 11:50 Uhr

Hallo ihr Alle
Einfachnur ein genial leckeres und einfaches Rezept.
Mein Tipp: Die Kräuter zum Schluss gehören unbedingt dazu.

Euer Schmatzer04

GrauLoewin

10.01.2014 19:13 Uhr

Danke fürs Rezept!

Tipp: statt Weinessig Apfelessig nehmen.

Angy3

25.01.2014 14:22 Uhr

Ein toller schneller Kartoffelsalat.Ich habe die kleingeschnittene Zwiebel zu den Schinkenspeckstreifen in der Pfanne leicht goldgelb werden lassen und dann erst über die Kartoffelscheiben.Kräuter und das selbstgemachte Dressing (bei mir mit zusätzlich etwas Senf) darüber gegossen und vermengt.Erst dachte ich das ist zu viel Brühe für den salat aber nach 1 Stunde war der Kartoffelsalat genau so wie er sein sollte.Wir mögen ihn gene kalt und mein Sogn hat sich seinen Teller kurz in die Mikrowelle gestellt und auch er war begeistert.
Für mich eine völlig neue Variante,die ich sicher wieder machen werde.

innisiflo

02.03.2014 16:05 Uhr

Wow - super lecker!

Mein erster lauwarmer Kartoffelsalat und gleich ein Volltreffer! Den Rest gabs kalt am Folgetag - auch gut, aber warm ist er absolut delikat. Das Rezept habe ich 1:1 übernommen und dem ist nichts hinzuzufügen. Selbst auf klassische Zutaten wie den Cornichons würde ich hierbei - im Gegensatz zu anderen Usern - auch weiterhin verzichten.

Vielen Danke für das Rezept und LG
innisiflo

tantenirak

13.03.2014 19:17 Uhr

Hallo.......

den Kartoffelsalat gab es heute mit Geflügelfrikadellen........hat uns sehr gut geschmeckt,
Diese Art Kartoffelsalat,hat meine Mutter immer gemacht,Heute habe ich es das erste Mal,
selbst versucht und bin froh,daß ich das Rezept gefunden habe.......alle waren begeistert.

Danke
LG Karin

ap69

05.04.2014 17:45 Uhr

Das ist genau DAS Rezept! Einfach supi :-)

ilsilein

26.05.2014 14:44 Uhr

zuviel Essig und zu wenig Öl.
ilsilein

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de