Johannisbeerkuchen mit Nussbaiser

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

175 g Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
Eigelb
250 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
4 EL Milch
Eiweiß
200 g Zucker
500 g Johannisbeeren
100 g Nüsse, gehackt
  Fett für das Blech
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eigelb schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen und mit der Milch unterrühren. Teig auf ein gefettetes Backblech geben.

Eiweiß steif schlagen, 200 g Zucker einrieseln lassen. Johannisbeeren und Nüsse vorsichtig unterheben. Alles auf den Teig geben. Bei 180°C ca. 30 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


Juls2607

04.07.2006 11:53 Uhr

Ist ganz in ordung, aber es ist zuviel Zucker

mailin_p

20.07.2006 19:37 Uhr

Hallo,

uns hat der Kuchen sehr gut geschmeckt. Sonst mag ich es auch nicht so süß, aber für diesen Kuchen ist die Zuckermenge o.K., da die Johannisbeeren ja doch recht sauer sind. Bei uns gibt es den Kuchen auf jeden Fall wieder!

lg Mailin

hexe163

04.07.2007 22:47 Uhr

hallo...........

Rezept gestestet und für GUT befunden..................

Gruss Hexe

Tantemo

12.07.2007 20:23 Uhr

Hallo,

so kenne ich den Kuchen von meiner Mutter. Ich hatte ihn seit Jahren nicht mehr gebacken, bis ich jetzt das Rezept hier fand.
Das Beste daran sind die grobgehackten Nüsse. Gefällt mir besser, als die gemahlenen.

LG Tantemo

nifab

28.06.2009 14:05 Uhr

Hallo,

würde den Kuchen gerne ausprobieren. Welche Größe muss ich bei der Springform nehmen?

Gruss

roughgirl66

02.07.2010 07:10 Uhr

Hallo

habe diesen Kuchen gestern zum ersten Mal gebacken und ich war angenehm überrascht.
Habe den Kuchen mit dreierlei Obst (Johannisbeeren, Rhabarber, Kirschen) und anstatt Nuss gemahlenen Mandeln genommen.

Geschmacklich fand ich den Kuchen als sehr gut und auch nicht zu süss - zumindest nicht unter den Johannisbeeren und dem Rhabarber. Der Kuchen war ausserdem sehr saftig wie wir es von einem Obstkuchen erwarten und ist ausserdem auch noch einfach zu machen.
Bei uns wird es diesen Kuchen zur Johannisbeer und Rhabarberzeit nun öfter geben.

Danke für das klasse Rezept.

roughgirl

ElianeH

26.06.2011 23:03 Uhr

Hallo,
der Kuchen ist leicht gelungen und war sehr lecker. Der Mürbeteig war leider etwas zu "datschig" - ich denke 125g-150g Butter hätten gereicht.
Außerdem habe ich ihn für 60min bei 125-150°C gebacken, ich dachte das wär besser für den Baiser. Zucker habe ich auch etwas reduziert, meine Johannisbeeren waren von sich aus eher süß als sauer.
@nifab: Ich hab eine 26er Springfprm genommen, war OK. War auch nicht zu viel Teig oder Füllung. Mir ist schleierhaft, wie das gleiche ein ganzes Blech befüllen soll, aber anscheinend gehts ja...
Viele Grüße
Eliane

materialrest

02.08.2011 11:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi eliane,
das ist kein mürbeteig, sondern ein rührteig.

selber mache ich den immer mit klassischem mürbeteig in einer 30er-form, wird dann wie eine tarte.
250 mehl, 125 butter, 75 zucker, prise salz, backpulver, 1 ei, mit den händen zu einem glatten teig verkneten. form auskleiden, speisestärke auf dem boden verteilen damit es in der mitte nicht durchsuppt, ca 500 johannisbeeren rein, eischnee von 3-4 eiern mit ca 100-150 zucker und ebensoviel nüssen (nach geschmack) darüber verteilen und glattstreichen. umluft 175 grad, 45 min.
sehr lecker...rezept von omma.

gruß mr

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de