•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Salatgurke(n)
1 TL Salz
2 EL Honig (Akazienhonig)
2 EL Essig (Reisessig)
  Koriandergrün, frisch, gehackt
2 EL Öl (Sesamöl)
1 TL Pfeffer - Körner, rot, im Mörser zerstossen
1/2 TL Pfeffer - Körner, schwarz, im Mörser zerstossen
  Koriandergrün, zum Dekorieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Salatgurke schälen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden, diese Scheiben vierteln (von oben), sodass Keile mit rundem Rücken entstehen. Die Gurken in einen Durchschlag (Sieb) geben, salzen und ca. 15-20 Minuten ruhen lassen. Das Salz soll Flüssigkeit entziehen, die gleich abtropfen soll. Nach 20 Minuten das Salz abspülen und die Gurkenstücke trocken tupfen.

Dann im Wasserbad die gleiche Menge Akazienhonig und Reisessig mixen. Wasserbad deswegen, weil sich dann die Mischung nicht mehr trennt. Es geht auch anderer Honig, aber z.B. mit Blütenhonig ist der Geschmack nicht so intensiv (der Reisessig muss sein). Die Mischung über die Gurken gießen, umrühren und kurz marinieren lassen.

Dann den gehackten Koriander und das Sesamöl dazugeben, wieder mischen. Nach Geschmack roten und schwarzen zerstoßenen Pfeffer dazugeben (doppelt soviel roten wie schwarzen, wegen der Optik), mischen und servieren. Zur Dekoration vielleicht ganze Korianderblätter auf den Tellerrand geben.

Tipp: Die Mischung aus Akazienhonig und Reisessig eignet sich auch für andere Salate.