Zigeunerbraten

Rinder- oder Bisonbraten raffiniert gefüllt
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1500 g Rinderbraten oder Bisonbraten
  Salz
  Pfeffer
  Cayennepfeffer
  Muskat
3 EL Senf
3 Scheibe/n Brot(e)
8 Scheibe/n Speck, mager
4 Scheibe/n Käse (Gouda), jung
1 Bund Kräuter, gemischt (oder ein Päckchen gefrorene 8-Kräuter-Mischung)
1 Bund Suppengrün
3/4 Liter Wein, rot, trocken
Zwiebel(n)
Lorbeerblatt
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Braten der Länge nach 4 - 6 mal einschneiden. Die Einschnitte mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Muskat würzen, anschließend noch mit Senf bestreichen. In jeden dieser Einschnitte 2 Speckscheiben, eine Käsescheibe, eine halbe Brotscheibe sowie abgezupfte Kräuter stecken.
Den Braten mit einer Schnur umwickeln, so dass nichts herausfallen kann. Von außen würzen und im heißen Öl anbraten.
Das Suppengrün putzen, zerkleinern und mitdünsten. Dann die Hälfte des Rotweines dazugeben, ebenso die geschälte Zwiebel und das Lorbeerblatt.
Den Braten ca. 2 Stunden schmoren lassen und immer wieder etwas warmes Wasser und den restlichen Rotwein dazugeben. Nach dieser Zeit das Fleisch aus dem Topf nehmen, die Schnur entfernen und 10 Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die Soße passieren und abschmecken.

Dazu passt Reis und gemischter Salat.

Kommentare anderer Nutzer


channel

19.04.2006 09:45 Uhr

Hallo Bäuchlein,

das Rezept gefällt mir gut.
Ich kann mir das mit der Brotscheibe nur nicht vorstellen.
Warum Brot dazwischen?
Wie verhält es sich nach dem Braten???
Wird das matschig?
Du siehst, Fragen über Fragen, die Du vielleicht am besten beantworten kannst.
Ich würd mich sehr freuen.

LG Channel

Bäuchlein

19.04.2006 10:14 Uhr

Hallo Channel,

das Brot wird natürlich weich, allerdings nicht bröselig, es nimmt den Käse an und verhindert, daß dieser einfach wegläuft.
Sicherlich kann man es auch ohne das Brot machen, aber mit dieser Füllung schmeckt der Braten wirklich gut, probier es ruhig einmal aus.

Grüße vom Bäuchlein

channel

19.04.2006 11:04 Uhr

Hallo Bäuchlein,

Danke! Na dann werd ich es wirklich mal versuchen.

LG Channel

Mauti

06.05.2006 14:38 Uhr

Das mit dem Brot ist völlig richtig, man schmeckt es später auch nicht heraus.

Liebe Grüße, Mauti

Gucky60

21.02.2007 11:55 Uhr

Hallo!
Ich finde das Rezept auch sehr interessant, habe aber auch noch ein paar Fragen. Wie tief schneidest Du den Braten ein, welches Brot nimmst Du, und wie kommt der Braten zu seinem Namen?
VG
Dirk

Bäuchlein

05.04.2007 13:32 Uhr

Hallo Gucky60,

tut mir Leid, ich hab erst jetzt Deine Frage gesehen.

Also - ich schneide den Braten so tief ein, daß unten noch ein ca. 1 cm Fleisch stehen bleibt.

Brot nehme ich ein "ganz normales" Mischbrot vom Bäcker, entweder 1:1 Roggen und Weizenmehl oder auch gern mal ein Roggenmischbrot, daß dann einen etwas kräftigeren Geschmack hat.

Der Name ist ein reiner Phantasiename.

Viele Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren.

mümmelchen

04.07.2010 15:00 Uhr

Hi

ich habe gerade das Rezept entdeckt und schon gespeichert.

Kann man statt des "normalen " Brotes wohl auch Pumpernickel nehmen?

Hast Du damit schon mal Erfahrung gemacht?

Könnte ich mir sehr gut vorstellen.

LG
das mümmelchen

Bäuchlein

04.07.2010 16:05 Uhr

Hallo mümmelchen,

ich habe das noch nie probiert, keine Ahnung ob es schmecken wird.

Vielleicht kannst Du es ja ausprobieren, in dem Du es in ein oder zwei Einschnitten mal austauschst.

Viele Grüße vom Bäuchlein

ralfralfi

01.11.2014 22:35 Uhr

Durch Zufall bin ich auf dieses Rezept gestoßen ... hab zwar schon viele Schweinebraten gefüllt, aber Rind noch nie ... und war natürlich total skeptisch ...

aber ... VOLLER ERFOLG ... war richtig lecker ... hat allen!!! geschmeckt ... und wird es garantiert wieder geben ....

Einzigster Fehler: Ich habe die Ruhezeit nicht ganz eingehalten ... aber egal, beim nächsten Mal ..

liebe Grüße

Karin

Bäuchlein

03.11.2014 11:59 Uhr

Hallo Karin,

es freut mich sehr, dass es geschmeckt hat. Und durch den Kommentar habe ich mir gerade überlegt, ich könnte den Braten in den nächsten Tagen auch mal wieder machen.

Grüße vom Bäuchlein

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de