Apfel - Kürbis - Marmelade

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Kürbisfleisch
50 ml Apfelsaft
500 g Äpfel, reife
Zitrone(n), (Saft)
1 Stange/n Zimt
500 g Gelierzucker, 2:1
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kürbis in Stücke schneiden und in einem Topf mit ganz wenig Wasser ca. 10min dünsten. Die Kürbisstücke mit dem Apfelsaft pürieren. Den Zitronensaft zufügen. Die geschälten Äpfel grob raspeln und unter die Kürbismasse rühren. Den Zucker zufügen und gut verrühren. Mit der Zimtstange erhitzen und nach Angaben von der Gelierzuckerpackung kochen lassen. Die Zimtstange entfernen und in heiß ausgespülte Schraubgläser füllen. Ein paar Minuten auf dem Deckel stehen lassen und dann umdrehen.
Je nach Gläsergröße ergibt es ca. 7-8 Gläser.
Tipp: 1 Schuss Calvados zufügen!

Kommentare anderer Nutzer


hremter

03.10.2006 19:01 Uhr

kann ich nur empfehlen meine mutti macht sie immer und schmeckt ausgezeichnet lg heidi

kinderlacoma

07.11.2006 10:38 Uhr

Hallo Eisibär! Deine Marmelade ist super lecker. Meine ganze Familie ( sogar meine Mutter) ist begeistert. Allerdings habe ich die Äpfel gleich mit dem Kürbis mitgekocht und den Zimt weggelassen, da mein Sohn keinen Zimt mag. Vielen Dank für das tolle Rezept!

Elfling

08.11.2006 16:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Eisbär,
Dein Rezept ist echt lecker! Mutiere sowieso langsam zum absoluten Kürbis-Fan ;-) Nachdem ich den Kürbis gedünstet hatte, habe ich die restl. Zutaten dazugegeben und nochmal über Nacht ziehen lassen, das mache ich mit meinen ganzen Marmeladen so, weil ich finde, daß sie dann einfach besser schmecken (kann auch Einbildung sein ;-) ). Am nächsten Tag dann einfach noch die Zimtstange hinzu und zusätzlich noch einen halben Teel. gem. Kardamom und dann aufkochen. Kam bei meinen Freunden sehr gut an!
Vielen Dank für Dein Rezept!
LG Elfling

Fips01

05.11.2007 17:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein Gedicht! 5 Sterne! Ich hatte einen leuchtend orangen Hokkaido mit Schale und die Farbe der Marmelade ist einfach eine Wucht! Leuchtend Karottenrot! Ich hab mich sofort auf den Weg gemacht, die letzten Kürbisvorräte hier in der Gegend zusammengekauft und 45 Sturzgläser bestellt, damit ich noch mehr davon machen kann. Aufgrund der schönen Farbe gibt das sicher auch einige Weihnachtsgeschenke.

Mehr durch Zufall, weil ich den letzten Rest, der nicht mehr in die Gläser gepasst hat, im Kühlschrank aufbewahrt habe, habe ich entdeckt, dass die Marmelade noch ein Vielfaches fruchtiger schmeckt, wenn man sie im Kühlschrank aufbewahrt und gut gekühlt auf's Brot gibt.

Crossies

28.09.2008 14:03 Uhr

Hallo,

habe heute deine Marmelade gekocht. Ich war zuerst etwas skeptisch, aber der Geschmack hat mich doch überzeugt. Und die tolle Farbe...passt perfekt zum Herbst! Ich habe Hokkaido verwendet.

LG Crossies

bläcky

14.10.2008 16:25 Uhr

Hallo Eisibär

Ich muß Dir ein großes Kompliment machen. Die Marmelade schmeckt sehr sehr gut.
Ist mal etwas anderes, es schmeckt sogar denen die keinen Kürbis mögen.
Ein Bild habe ich hochgeladen.

lg bläcky

LadyMiriam

18.10.2008 13:15 Uhr

Hallo,

ich habe diese Woche dieses tolle Rezept ausprobiert. Zuerst war ich skeptisch wie wohl der Kürbis mit den Äpfel zusammen schmecken würde und ich muß sagen LECKER! Das ist zur Zeit meine absolute Lieblingsmarmelade. Bin ich froh, daß ich es ausprobiert habe.

Danke für das tolle Rezept.

Liebe Grüße,
LadyMiriam

sanijo

21.10.2008 09:17 Uhr

Super leckeres Rezept. Ich habe noch etwas Ingwer-Pulver dazugemacht. Einfach göttlich !!!!!!!!

LG
Sandra

Pibbeldi

21.10.2008 20:49 Uhr

Super lecker, kann man echt empfehlen. Vielen Dank für das Rezept.

Pibbeldi

21.10.2008 20:52 Uhr

Hatte ganz vergessen Sterne zu vergeben...
5 Sterne von mir, das Rezept behalte ich.

tobschirbel

23.10.2008 18:31 Uhr

Hallo Eisbär,
hatte schon 2 Wochen einen Hokaido im Kühlschrank,habe heute dein Rezept gefunden und sofort umgesetzt,einfach SUUUUPER, Familie war beim Probieren schon begeistert!!!!
War bestimmt noch nicht die letzte Ladung,
vielen, vielen DANK
Bärbel.

Nevadawn

03.11.2008 15:02 Uhr

Hallo Eisbär!
Im letzten Jahr hatte das Rezept schonmal mit Muskatkürbis gekocht und "ganz nett" gefunden. Dieses Jahr hab ich es dann mit Hokaido gekocht und kann nur sagen: ganz große Klasse! Knalloragenrote Farbe und ein Geschmack zum reinknien! Mal sehen, ob da noch was für meine Weihnachtspakete überbleibt!

Vielen Dank!

Petra

heimkat81

10.11.2008 20:17 Uhr

Leckeres Rezept. Tolle Farbe und guter Geschmack, schöne Konsistenz... uns persönlich hätte es ohne Zitrone noch ein bisschen besser geschmeckt= aber das ist Geschmacksache....

Lg heimkat81

loewen81

18.12.2008 23:03 Uhr

Diese Marmelade ist einfach himmlisch!!!

Eigentlich bin ich kein Kürbisfan. Aber ich glaub ich muss meine Meinung ändern.

Dafür gibts von mir ***** :)

LG

bonica

20.12.2008 16:11 Uhr

Hallo,

die Marmelade ist super.

LG Bonica

dippegucker

26.09.2009 18:29 Uhr

Hallo,

habe jetzt schon zwei Mal diese Marmelade gekocht und kann nur sagen: PERFEKT! Geschmack, Farbe, Konsistenz, alles passt hier perfekt. Auch die grob geraspelten Äpfel sind interessant (keine Stücke und auch kein Mus - prima). Ich habe nie Apfelsaft im Haus und habe statt dessen Orangensaft genommen.

Danke und Grüße,

dippegucker

Uli68

28.09.2009 13:02 Uhr

Hallo,

ich bin auf der Suche nach Resteverwertung für 300 g Hokkaido auf Dein Rezept gestoßen und habe dann gleich mal meine allererste Marmelade gemacht. Die Äpfel habe ich übrigens zusammen mit dem Kürbis gedünstet. Das Ergebnis ist toll: sieht klasse aus und schmeckt sehr lecker!

LG Uli

Aurora1977

28.09.2009 19:39 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für das tolle Rezept! Von mir gibt's ***** Sterne!
SUPER LECKER!

P.S. Ich hab's beim dünsten schon mit einem Schuss Rum abgelöscht ... :-)

sorcha86

29.09.2009 20:51 Uhr

Ein total tolles Rezept! Habe heute mehrere Variationen an Kürbis Marmeladen gemacht,und mir schmeckt diese Variante echt am besten!!!

Einfach nur zu empfehlen!

Stamelsima

04.10.2009 13:19 Uhr

hallo,

will auch so eine marmelade machen, hab aber keine äpfel. geht auch nur apfelsaft??? wenn ja, wieviel muss ich da nehmen?

lg

ingrid03

07.10.2009 09:25 Uhr

Eine wunderbare Marmelade, selbst mein Mann, der eigentlich nur rote Marmelade ißt, war begeistert.
Ich habe Hokkaido-Kürbis genommen, den Apfel geraspelt aber zum Schluss nochmals alles mit einander püriert. Vielen Dank für das Rezept - von mir die volle Punktzahl.

snowdogs1987

13.10.2009 21:24 Uhr

das ist die beste marmelade die ich je gegessen hab :)

PottiXY

24.10.2009 13:28 Uhr

Hallo,

diese Marmelade ist sehr lecker, einfach einzigartig. Volle Punktzahl von mir. Habe selten so eine leckere Marmelade gegessen!
Habe allerdings zusätzlich unter die Äpfel den Saft von 2 Zitronen gegeben, es ist trotzdem süß genug.

LG

Kat-Mar

25.10.2009 13:09 Uhr

Diese Marmelade ist echt super lecker!! Habe allerdings die Äpfel mitpüriert, trotzdem spitzen Rezept!
Liebe Grüße

ultron

27.10.2009 12:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein Super Rezept. Habe zur Abwecksung statt Zimt auch mal Vanillie mit drangemacht, herlich Fruchtig.
Ich kann das nur jedem Empfehlen.

LG

brigschi

01.11.2009 04:59 Uhr

Hallo,

sehr leckere Marmelade und die Lieblingsmarmelade meiner Tochter!

Gruß
Brigitte

kimbap

29.11.2009 13:25 Uhr

Hallo,

meine erste Konfitüre, hatte noch einen halben Hokkaido übrig. Die Farbe ist großartig, leider ist mein Stabmixer nicht mehr der allerkräftigste, so ist der Aufstrich ein wenig stückig geworden. Finde ich aber nicht schlimm. Das nächste Mal werde ich etwas mehr Zimt nehmen.
Der Rest aus dem Topf hat schon Abnehmer gefunden :o)

Sehr lecker, vielen Dank für das Rezept!

Gruß
kimbap

Pueppi1981

12.01.2010 18:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also das Rezept ist Spitzenmäßig!

In der Vorweihnachtszeit hab ich genau dieses Rezept genommen, nur:

- den Apfelsaft durch Orangensaft ersetzt
- 1 Stange Zimt mehr hinein getan
- 5 El Rum hinzu gegeben
- 1 Tee-ei mit Nelken mitgeköchelt
- zum Schluss alles Klitzeklein püriert

.....und es Weihnachtsgelee genannt

julieta-86

31.03.2010 18:47 Uhr

Sehr leckere Marmelade durch die feine Säure der Äpfel. Farbe ist auch bei mir ein tolles leuchtend-orange.

Die wenigsten Leute kriegen raus, aus was sie gemacht ist, mein Papa hat sogar gestern im Glauben, Aprikosenmarmelade zu essen, 2 Brötchen damit gefrühstückt. Und fragte dann, wo denn plötzlich die Marmelade her sei?? ; )

kassiopeiacr

15.09.2010 00:39 Uhr

Sehr leckeres Rezept!
Ich habe noch etwas Ingwer dazugegeben, denn ich finde, Kürbs / Ingwer ist eine tolle Kombination.
Die Farbe ist super und dank des Hokkaidos, den man ja mit Schale verwenden kann, leuchtend orange!

Und nicht zu süß!

Vielen Dank, Tina

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


UOlesch

19.10.2013 22:02 Uhr

Sehr lecker!
Habe mich erst gar nicht getraut sie auszuprobieren.
Aber die Neugierde siegte!
Dürch den Apfel überhaupt nicht Kürbislastig.
Ich hab den Zimt weg gelassen.

littlesis92

21.10.2013 11:54 Uhr

Wow, eine echte Verwöhnung am Frühstückstisch!! Wirklich eine tolle Idee für eine Herbstmarmelade :) Habe leider den Zitronensaft vergessen und zu spät reingetan, jetzt ist die Marmelade eher braun als orange. Schmecken tut sie dennoch großartig, ich habe sie zusätzlich mit Muskat gewürzt, passt perfekt zum Kürbis! :)

Macaca

29.10.2013 19:20 Uhr

Köstlich, kommt jeden tag auf mein käsebrot. Hab mir das pürieren gespart und zimtpulver genommen.

ChrissiCrime

01.11.2013 16:54 Uhr

Jetzt hatte ich mich bei dem tollen Geruch schon soooo auf die Marmelade gefreut - nur um dann festzustellen, dass mein Hokkaido-Kürbis vom Bauern gallbitter ist und die Marmelade somit ein Fall fürs Klo :'-(

Also mein Tipp an alle: Den Kürbis VOR der Arbeit probieren!!!

Dasty

07.11.2013 12:50 Uhr

Super!!!
Habe mich beim ersten Versuch ans Rezept gehalten und bin begeistert.
Könnte mir allerdings vorstellen, dass 600 g Äpfel und "nur" 400 g Kürbis den Apfel etwas deutlicher rausschmecken lassen. Werde ich am Wochenende testen, da die ersten 6 Gläser schon weg sind.

Da ich nach der erste Fuhre Kürbis-Apfel-Marmelade noch so viel Kürbis übrig hatte, aber keine Äpfel mehr im Hause waren, habe ich statt dessen einfach Nektarinen genommen. Die direkt mit dem Kürbis püriert und die Zimtstange weggelassen.
Auch sehr lecker!!!

Danke für das tolle Rezept.
Dasty

Rubygloom22

11.11.2013 11:12 Uhr

Ich war sehr skeptisch, weil ich dachte: Apfelmus mit Kürbisnote ... ich wurde eines besseren belehrt!

Diese Marmelade schmeckt ausgezeichnet. Ich habe, weil ich Calvados mit Contreaux verwechselt habe, eine Packung Orangenschalenaroma hinzugegeben. Das macht es noch besser :)

versacrum

07.01.2014 12:44 Uhr

Herzlichen Dank für dieses tolle Rezept, das ich Anfang November ausprobiert habe - allen hat es super geschmeckt! Leider sind die Vorräte nun leer und Familie und Freunde schreien nach Nachschub. Den werde ich gerne liefern.
Ich habe 2 Zimtstangen hinzugefügt, passte ganz wunderbar jetzt in die Weihnachtszeit. :-)

castle6

23.03.2014 17:55 Uhr

Ich liebe dieses Rezept und mache es jeden Herbst. Manchmal lasse ich Apfelstücke drin, manchmal püriere ich es durch. Alles einfach super! Ich mache es genau so wie im Rezept vorgeschlagen.

Parisestmaville

12.05.2014 22:12 Uhr

schmeckt die Marmelade auch ohne Zimt sehr gut? Meine Mutter mag leider keinen :) oder gibt er der Marmelade noch den letzten Kick? :)

Toadwarts

10.09.2014 19:19 Uhr

Habe nun zwei Tage lang unsere gesamten Äpfel verarbeitet. Mal mit Pflaumen, mal mit Ingwer, mal mit Zucchini, aber am allerbesten hat mir dieses Rezept geschmeckt. Ich finde auch, dass es dirket aus dem Kühlschrank nochmal besonders gut schmeckt. Ich habe das Rezept nicht abgewandelt und bin völlig begeistert. Da kann man wirklich nur 5Sterne geben. Vielen Dank!!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de