Zutaten

Ei(er)
120 g Zucker, fein
100 g Mehl
1 1/2 EL Kakaopulver
  Zucker
1 1/2 EL Kaffeepulver (Espresso, Instant)
  Für die Creme:
Zitrone(n), unbehandelt
Eigelb
70 g Puderzucker
500 g Mascarpone
250 g Quark (Magerquark)
  Kakaopulver
  Zitronenmelisse
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier und Zucker mit den Quirlen des Handrührers 4-5 Minuten cremig aufschlagen. Mehl und Kakao mischen, nach und nach dazusieben und mit einem Gummispatel unterheben. Biskuitmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Beckblech gießen und gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten bei 170°C 12-15 Minuten backen.

Den noch warmen Biskuit auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen und 30 Minuten abkühlen lassen. Backpapier abziehen und aus dem Teig mit einem runden Ausstecher (6 cm) 16 kleine Biskuitscheiben ausstechen (der Durchmesser der Scheiben kann den jeweiligen, benutzten Gläsern angepasst werden).

Espressopulver mit 100 ml lauwarmem Wasser verrühren. Die Biskuitscheiben mit je 1-2 EL Espresso tränken. Für die Creme die Zitronenschale fein abreiben und die Frucht auspressen. Eigelb und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers 6-8 Minuten schaumig schlagen. Zitronenschale, 4 EL Zitronensaft, Mascarpone und Quark 2 Minuten unterrühren.

Zitronencreme und Schokobiskuitscheiben abwechselnd in 8 Gläser schichten, die oberste Schicht soll Creme sein. Mit Folie abdecken und 3 Stunden kühl stellen. Kurz vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben und mit 1 Blatt Zitronenmelisse dekorieren.