Chili - Öl

Zu: Pizza, pfannengerührtem Gemüse und zum Grillen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 ml Olivenöl, natives
Chilischote(n), grün
Chilischote(n), rot
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Olivenöl in eine saubere, trockene Flasche füllen. Die grüne Chilischote quer in feine Ringe schneiden und zusammen mit den ganz belassenen roten Schoten zum Öl geben. Die Flasche mit einem neuen Korken fest verschließen und das Öl zum Durchziehen 10 - 14 Tage stehen lassen. Die Flasche während dieser Zeit gelegentlich schütteln.
Für ein kräftigeres Aroma fügt man dem Öl zusätzlich Knoblauch, Thymian und Pfefferkörner hinzu.

Kommentare anderer Nutzer


msdeluxe

19.04.2006 11:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich mach meine öle auch immer selber, chili-öl gehört zu meinen liebsten. als kleiner tipp sei gesagt: man sollte das obst, gemüse, usw., das man zum einlegen verwendet hat, nicht zu lange in dem öl lassen. wie hier zum beispiel wird das öl mit der zeit immer schärfer und es besteht auch die gefahr, dass, sobald man das öl bis ca. zur hälfte verbraucht hat, die chilischoten teils unbedeckt sind und somit verschimmeln. dann kann man den ganzen rest nur mehr wegwerfen. also lasst das obst oder gemüse nicht länger als 4 - 6 wochen in den flaschen.


lg msdeluxe
Kommentar hilfreich?

Cyberlady

08.08.2007 15:40 Uhr

Hallo lobloch

habe jetzt schon so oft nach deinem Rezepz mein Chili Öl gemacht, es ist eines meiner Lieblingsöle

kommt auch immer gut als Geschenk an

LG aus dem Allgäu

Cyberlady
Kommentar hilfreich?

annageli

27.10.2007 15:35 Uhr

hallo lobloch
da kann ich mich ja doch sehr freuen so eine tolle seite gefunden zu haben
da ich sehr gerne öle mache.....und das hier muss ich sofort testen !
ich könnte noch mehr solche tollen rezepte brauchen...weil ich eine kleine kräuterhexe bin !
freue mich auf viele rezepte ! danke ! kräuterhexe-anna
Kommentar hilfreich?

bbolli

26.08.2013 10:09 Uhr

Versuchs mal mit getrockneten Gewürzen wie Nägeli (Gewürznelken), Lorbeer (frisch oder getrocknet, frische aber nicht zu lange drin lassen), Chilli-Schoten (einige davon aufbrechen, dann beobachten: solange die obenauf schwimmen ist es noch mild, wenn die ersten sich senkrecht stellen oder gar absinken, dann wird es immer schärfer). Kannst ja Erfolg melden, wenn Du magst. Viel Vergnügen.
Kommentar hilfreich?

siaba

09.04.2008 23:26 Uhr

Hallo lobloch4,

ich will morgen auch ein Chili-Öl ansetzen und wusste aber nicht genau, ob ich dafür lediglich getrocknete Chili´s nehmen kann... Sieht aber so aus, als würdest Du es mit frischen Chili´s machen, richtig?
Dann werde ich mich mal ans Werk machen:-))
Danke..

LG siaba
Kommentar hilfreich?

firepearls

23.04.2008 19:29 Uhr

Hallo lobloch,

würde gerne dein Rezept ausprobieren, aber kann ich auch Rapsöl nehmen?

LG
firepearls
Kommentar hilfreich?

lobloch4

23.04.2008 23:09 Uhr

Hallo

Mit Rapsöl habe ich es noch nicht probiert müsste aber gehen .
Wenn du es versucht hast bericht bitte wie es wurdee.

Grüße
lobloch4
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


wolf163

19.10.2014 19:21 Uhr

habe das gleich problem wie narrhalla
Kommentar hilfreich?

peterbreak

14.11.2014 11:40 Uhr

Wollte die Tage jetzt auch ein bisschen Chili Öl selbst herstellen. Vorher wurde die Gefahr von Botulismus angesprochen bei frischen Chillis. Kann dies auch bei frischem Knoblauch, Thymian etc. passieren? Wenn ja, was gibt es denn für alternativen?

vg
Kommentar hilfreich?

fx81

21.11.2014 10:35 Uhr

Hab das Rezept jetzt auch mal ausprobiert und dabei merkwürdiges festgestellt:
Ich habe einen Ansatz mit frischen und einen mit (im Ofen getrockneten) Chilischoten gemacht. Der mit den frischen wurde nach ca. einer Woche milchig/trüb, während der mit den getrockneten klar blieb.
Es geht noch weiter: um Bakterien abzutöten habe ich beide Flaschen im Wasserbad auf über 70 Grad erhitzt. Dabei hat der Ansatz mit den frischen Chilis deutlich früher angefangen zu "blubbern" als der andere. Nachdem ich fertig war, war allerdings auch der Ansatz mit den getrockneten Schoten milchig/trüb geworden!
Kann mir jemand helfen das einzuordnen?
Kommentar hilfreich?

Betty_75

31.08.2015 20:29 Uhr

Ich habe das Öl vor zwei Wochen gemacht und habe noch zwei Zweige Rosmarin mit in die Flasche! Ein tolles Aroma!

LG
Betty
Kommentar hilfreich?

welle87

10.09.2015 16:36 Uhr

Letztes Jahr mit selbst gezogenen Chilis war es super scharf, das habe ich immer tröpfchenweise an Salate gemischt. Nun ist leer und da die nächsten Chilis reif sind werd ich ein Neues ansetzen. Diesmal aber etwas weniger Chili.

Danke für die Anleitung
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de