Schokoladenkuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
2 Tasse/n Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Pkt. Backpulver
2 Tasse/n Mehl oder Vollkornmehl
1 Tasse/n Kakaopulver (Nesquick)
200 g Mandel(n) oder Nüsse, gemahlen
1 Tasse/n Öl
1 Tasse/n Mineralwasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier schaumig schlagen, Zucker und Vanillinzucker zufügen. Backpulver sorgfältig unterrühren. Mehl und Nesquick zufügen. Nüsse oder Mandeln (je nach Geschmack) unterrühren. Öl zufügen und Sprudel zufügen, Beides nur noch sehr kurz unterarbeiten, da der Kuchen sonst zäh und trocken wird. In eine gefettete Form geben und bei 175 Grad C ca. 60 Min. backen.

Nicht wundern, der Teig ist sehr sehr flüssig, wird aber total klasse locker. Kein trockener Schokokuchen, sondern ein super leckerer.
Der Schokokuchen eignet sich hervorragend zum einfrieren und schnellen auftauen wenn unerwartet Besuch kommt.

Tipp:
Aufgrund des geringen Mehlanteils ist der Kuchen hervorragend für an Zöliakie erkrankte Menschen geeignet. Dafür einfach die 2 Tassen normales oder Vollkornmehl durch ein spezielles Mehl ersetzen.

Kommentare anderer Nutzer


Katzenmami

18.01.2003 07:51 Uhr

Ich würde ja diesen Kuchen gern backen, aber was soll ich für eine Form nehmen?

Gruß Katzenmami?
Kommentar hilfreich?

kostbar86

08.08.2009 08:05 Uhr

ich habe den kuchen schon mehrfach gebacken und eine 26er Springform benutzt.
Das Rezept ist wirklich sehr lecker. Um den Kuchen noch ein wenig aufzupeppen habe ich ihn in 3 schichten geteilt und jeweils zwischen die schichten blockschokolade mit Chilli gestrichen.
Sehr lecker
Kommentar hilfreich?

lone_bohne

13.07.2003 18:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
habe eben deinen Kuchen gebacken. Ging ganz leicht und schnell. Leider hast du zur Größe der Backform keine Angabe gemacht, so habe ich eine normale Kastenform genommen. Und die war natürlich zu klein. Eine ordentliche Teigmenge lief über, und dementsprechend sah dann mein Backofen aus. Also ich empfehle eine ziemlich lange Kastenform oder besser eine Springform zu nehmen.
Ich habe den Kuchen nach dem Erkalten mit Schokoladenglasur überzogen und mit Belgischen Pralinen, die wie "Meeresfrüchte" aussehen, und auch so heißen, garniert. Ich finde das sieht für eine Sommerkaffeetafel klasse aus. Werde ihn nun in den Kühlschrank stellen, damit er schön kalt ist beim Aufschneiden und ihn mit Schlagsahne servieren.
Kommentar hilfreich?

Paguera

10.10.2003 18:38 Uhr

Hallo!

Kann mir jemand verraten, wie groß diese Tassen sein sollen? Ich habe meine ausgemessen, und kann mit allem zwischen 125 und 250 ml aufwarten. Was habt ihr verwendet?

Liebe Grüße, Andrea
Kommentar hilfreich?

gudelius

22.09.2004 14:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieser Kuchen ist inzwischen zum Lieblingskuchen meiner Familie geworden, weil so super saftig ist. Eine Tasse sollte ca. 175 ml
enthalten dann klappt es prima!
Kommentar hilfreich?

malima

22.12.2004 19:11 Uhr

Meine Tochter wollte unbedingt einen Schokokuchen mit in den Kindi nehmen, an ihrem Geburtstag! Und dieses Rezept...ist klasse! Die Kinder haben anscheinend den Kuchen nur noch so hineingestopft, so gut sei er gewesen...Ich muss ihn einfach nochmals backen...

Ach ja, ich habe so gut wie ein ganzes Blech gemacht und hatte ihn ungefähr 45 - 50 Minuten im Ofen!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


PrincessOfRain

25.06.2014 21:56 Uhr

Mein absoluter Lieblingskuchen.
Kommt immer und bei Allen super an !
Desswegen backe ich ihn ständig un variiere mit den Zutaten, mal mit Haselnüssen, mal mit Kokos, was Schrank und Geldbeutel grade hergeben (:
Ich bin jedesmal froh über dieses wunderbare Rezept, wenn wieder jemand zum Geburtstag einläd. (;
Kommentar hilfreich?

grobi64

03.07.2014 16:17 Uhr

Backe den Kuchen schon seit 5 Jahren immer wieder. Heute wurde ich wieder nach dem Rezept gefragt, deshalb vergebe ich jetzt endlich die 5 Sterne :)
Kommentar hilfreich?

MBO979

01.03.2015 21:29 Uhr

Ich backe den Kuchen jetzt auch schon seit 3 Jahren und ich muss sagen - es ist immer wieder ein Gedicht! Heute ist mein Sohn 4 geworden und ich habe daraus Schokomuffins gebacken. Die Backzeit reduziert sich auf ca. 30 min (Umluft). Die Kinder haben sie quasi "gefressen" und ich bin gerade dabei, für den KiGa morgen noch ein paar nachzubacken. Foto folgt!
Kommentar hilfreich?

FrostedFantasy

13.04.2015 20:47 Uhr

Hey
Das hört sich richtig gut an!
Ich möchte ihn gerne ausprobieren, aber kann man das Öl auch weglassen oder durch eine andere Zutat (nicht Butter/Margarine/Backfett) ersetzen? Hat damit jemand vielleicht Erfahrung?
Vielen Dank,
Frosted
Kommentar hilfreich?

mandy21033

01.05.2015 11:06 Uhr

Das ist bis jetzt der beste schokoladenkuchen den ich hatte. Der ist sowas von fluffig ... Ich habe allerdings nur weniger Zucker genommen und anstatt Nüsse oder Mandeln schokotropfen... Ich mag keine Nüsse im Kuchen. Ansonsten total lecker... Da ich viel Kuchen für Kunden im friseurgeschäft mache bin ich gespannt was die Kunden morgen sagen... 100 Prozent 5 Sterne.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de