Erbsensuppe, westfälisch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Stange/n Lauch
1 große Möhre(n)
1 Bund Petersilie
1/4 Knolle/n Sellerie
Zwiebel(n)
2 m.-große Kartoffel(n)
350 g Erbsen, getrocknete, geschälte
Würstchen (Mettwürstchen), geräuchert
1 Stück Fleisch (Hohe Rippe), 4 - 5 Rippen
4 Würfel Brühe, fette
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Stange Porree waschen und feinen Streifen schneiden. Möhre, Zwiebel und Sellerieknolle schälen und in Würfel schneiden. Petersilie waschen und fein hacken.
Die Zutaten mit dem Fleisch und den Erbsen in einem ca. 2,2 l Topf geben. Das ganze auf ca. 2 Liter mit Wasser auffüllen.
Brühwürfel zerbröseln und hinzugeben. Nach Wunsch pfeffern und eine Prise Salz hinzugeben (nicht zuviel, da die geräucherten Würtschen genügend Salz enthalten). Eventuell nach dem Abschmecken lieber nachsalzen.
Das Ganze unter gelegentlichem Umrühren zum Kochen bringen, damit die Erbsen nicht ansetzen. 90 Min. bei niedriger Hitze köcheln lassen. Währendessen Kartoffel in Würfel schneiden und nach 90 Min. hinzugeben, dadurch wird die Suppe sämig.
Nochmals 30 Min. köcheln lassen.

Auf Teller füllen und servieren.

Tipp: Ideal zum Aufwärmen geeignet, nur sollte man sie langsam aufwärmen, damit die Suppe nicht anbackt.

Kommentare anderer Nutzer


roteadelline

26.04.2006 19:16 Uhr

Hi Heinz hab heut mal dein Eintopf nach gekocht!Hab noch einen kleinen Schuß Sauerrahm dazu gegeben.Wirklich simpel einfach,super lecker geschmeckt.Weiter so!lbg.Brigitte

Mantis1

02.05.2006 20:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi Heinz,
ich habe deinen Eintopf gekocht der war echt Lecker,
aber ich nehme Schweinebauch ohne Knochen und Schweinerippe (geräuchert) und etwas Liebstöckel,
aber dein Rezept ist Lecker.

LG Mantis1

hezlis47

04.12.2006 09:41 Uhr

Hi Heinz!
Ich hab' dein Rezept durchgelesen und finde, man könnte den Eintopf ohne weiteres auch in Bayern ansiedeln! Nur schade, daß durch die Kochzeit von 120 Min. der Lauch wohl ziemlich verkocht - ích würde zumindest die Hälfte mit den Kartoffeln zu der Suppe geben, außerdem die Petersilie ganz zum Schluß! Liebe Grüße hezlis47

Fingernageltussi

11.01.2008 13:22 Uhr

Superlecker!
Habe die hohe Rippe durch Schälrippchen ersetzt, war klasse. wie früher bei Muttern!

traumwinde

11.01.2008 15:12 Uhr

hallo,
so wird bei uns die erbsensuppe schon seit jahren gekocht. lediglich gebe ich von den erbsen halbe menge geschält und die andere hälfte ungeschält dazu. am besten in großen mengen kochen für die kollegen, die sich nicht mehr einkriegen, wenn es diese suppe gibt.

also: die suppe ist und bleibt der renner!

gruß
traumwinde

schrat

12.03.2008 15:19 Uhr

Hallo Heinz,

ich habe Dir mal 3 Bilder rübergeschickt, wobei ich mich allerdings frage, ob Du diese Suppe selbst auch schon mal gekocht hast? Mich wundert nämlich, dass Du als Fotoexperte keine Bilder reingestellt hast.

Die Suppe ist lecker, aber die Bilder hättest Du sicher besser hingekriegt.

LG
Schrat

facehenry

12.03.2008 15:30 Uhr

Hallo Schrat, ich habe die Suppe mindestens schon 10 mal gekocht.
Wo hast du die Bilder hingeschickt?
Ich habe ein Foto von der Suppe aber ich finde es nicht perfekt.

Gruß Heinz

deiaena

01.04.2008 13:59 Uhr

Suuuper lecker!

Und für alle die es noch nicht wissen, salzen sollte man IMMER erst HINTERHER da es sonst die Garzeit der Erbsen verlängert!

VG, Deiaena :)

OGFF

22.07.2008 19:21 Uhr

hallo!

nachdem ich das rezept nun ca. 5 mal nachgekocht habe und es allen immer wieder super schmeckt - besonders am zweiten tag - hab ich mir gedacht schreib ich auch mal einen netten kommentar und lobe facehenry!

schmeckt einfach nur klasse, volle punktzahl!

doga

13.10.2008 16:38 Uhr

Wir waren begeistert, einfach köstlich.

Danke und

LG doga

facehenry

14.10.2008 01:02 Uhr

Ohhhhhhh danke Euch. Ich koche sie mindestens 8 mal im Winter

pasiflora

19.08.2009 17:56 Uhr

Super Rezept! Habe das ganze mit Cabanossi und Speck zubereitet und nachher einen Teil der Suppe püriert. Das ist jetzt mein Stammrezept!

LG aus Peru
Pasi

Grauer

29.12.2009 17:16 Uhr

Hallo facehenry,

wenn es so richtig westfälisch sein soll, fehlt noch das Sauschwanzl / Schweineschwänzchen. Wer noch eins bekommen sollte, muß es unbedingt mal probieren. Es lohnt sich...

Ansonsten wei bei Oma ;)



WMH

Barbara1946

20.03.2010 23:51 Uhr

Danke für das Rezept. So machten wir es zu Hause immer. Und ich mache sie immer noch so. Aus gutem Grund.
LG Babs

Frl-Czernatzke

13.10.2011 12:14 Uhr

Hallöchen,

sehr lecker, deine Erbsensuppe. Nach einem langen Herbstspaziergang genau das Richtige :-)

Danke & Grüßchen

missleggy44

19.09.2012 09:35 Uhr

Hallo
seit langer zeit möcht ich auch mal erbsensuppe kochen, ja und dein rezept hatt mich angesprochen.............himmlisch lecker ich nehme allerdings noch schweineschwänzle u 1 pfötchen u Mettwürst natürlich....

lg petra

downhillcat

15.05.2013 19:32 Uhr

Hallo!

Eine herrlich leckere Suppe!! Die Würstchen habe ich allerdings um etwas Fett zu sparen nicht verwendet - man kann diese (oder auch Wienerle) noch extra erwärmen und dazu reichen. Die Suppe wird nur sämig, wenn man sehr stärkehaltige Kartoffel verwendet. Ist eher was für´s Auge denke ich....

Lg, downhillcat

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de