Abwechslungsreicher Frischkornbrei

Müsli Frischkorn
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

4 EL Getreide (6 - Korn), nach Wahl
  Obst nach Belieben und Jahreszeit
1 Becher Joghurt
 etwas Honig
 etwas Zitronensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 400 kcal

Getreide je nach Belieben mittel oder grob schroten und anschließend in etwas Wasser einweichen. Je länger die Einweichzeit, desto ausgequollener ist das Getreide. Je kürzer die Einweichzeit, desto kerniger ist das Schrot.

Obst je nach Sorte und Belieben reiben oder in Stücke schneiden. Obst und Joghurt (oder auch anderes Milchprodukt nach Wahl) mit dem Getreide mischen und mit Honig und Zitronensaft abschmecken.

Schmeckt auch sehr gut mit geschlagener Sahne.

Tipp: Sie können auch Haferflocken, Trockenobst (als Süßungsmittel), gehackte Nüsse, frische Obstsäfte, Buttermilch usw. verwenden. Es lassen sich so unzählige schmackhafte Varianten zaubern.

Kommentare anderer Nutzer


isabella90

09.06.2006 12:49 Uhr

Hey blaecki1,

dieses Rezept ist wirklich super. Meine Mutter muss Frischkornbrei aus gesundheitlichen Gründen essen und hat bisher diese "Körnerpampe" :) pur runtergeschluckt. Ich werde ihr diese Idee weiterempfehlen ;).

Danke
Kommentar hilfreich?

anjaschleckerliese

25.10.2006 13:08 Uhr

Hallo blaecki1,

möchte ich auch gerne ausprobieren, weiss aber nicht, wie das mit dem Schroten funktioniert. Braucht man dazu ein extra Gerät?
Kommentar hilfreich?

Fahnenstich

25.05.2007 15:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Für das Schroten der 3 Eßlöffel Getreide (empfohlene Höchstmenge vom Erfinder des Frischkornbreis, Dr. Bruker) oder von mir aus die 4 von blaecki1 reicht eine einfache Kaffeemühle, sofern bei dieser die Feinheit des Mahlgutes durch eine Stellschraube verändert werden kann. Einfach auf grob drehen.
Kommentar hilfreich?

blaecki1

25.10.2006 15:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo anjaschleckerliese,
man bekommt das Getreide entweder im Naturkostladen oder Reformahaus geschrotet. Man kann sich auch eine Getreidemühle kaufen. Die ist aber recht teuer. Wenn man sie nicht ständig braucht, kann man es besser schroten lassen.
Viele Grüße
Blaecki1
Kommentar hilfreich?

Conny3008

09.02.2007 10:35 Uhr

man kann auch Sojamilch dazugeben! Schmeckt auch total gut.
Kommentar hilfreich?

kirschchen123

29.03.2007 09:07 Uhr

Wouw,ich hätte nicht gedacht das ein Körnerbrei so gut schmecken kann.Ich hatte eine Alternative zu Graubrot und Brötchen gesucht,und in diesem Rezept,habe ich eine gefunden.
Danke für das Rezept!
L.G.K.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


shobaK

07.05.2012 20:25 Uhr

Ein Frischkornbrei zum Frühstück ist für mich genau richtig. Schmeckt gut, kann abwechslungsreich gestaltet werden und macht für viele Stunden satt. Mein Favorit ist 1 geraspelter Apfel dazu, etwas Trockenobst und gehackte Walnüsse. Das Ganze mit Joghurt glattgerührt, das Einweichwasser wird mitverwendet.
Die Körner habe ich frisch geschrotet in einem Alnatura - Supermarkt kaufen können, so brauche ich keine eigene Mühle.

Eine tolle Frühstücksidee.

Viele Grüße!
Kommentar hilfreich?

Engelchen8

17.07.2013 20:46 Uhr

ich hab mir schon einiges an Rezepten durchgelesen würde auch gern dieses ausprobieren, doch in jeder rezeptbeschreibung steht Getreide schroten, wie macht ihr das? habt ihr da spezielle geräte für?
Kommentar hilfreich?

blaecki1

17.07.2013 22:36 Uhr

Hallo Engelchen8,
das Getreide schrote ich mit einer Getreidemühle auf größerer Stufe. Man kann es aber auch schroten lassen im Reformhaus oder Bio Laden.
Hoffe ich konnte Dir helfen.
Viele Grüsse
Blaecki1
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

16.07.2015 23:02 Uhr

Sehr lecker, jetzt mit Brombeeren und Kirschen! Ein tolles Frühstück!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

FräuleinWalter

08.11.2015 17:42 Uhr

Mein tägliches Frühstück.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de