Schwäbisches Bauernbrot

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Mehl, Weizenmehl Type 1050
100 g Mehl, Roggenmehl Type 997
325 ml Wasser
10 g Hefe, frisch
1/2 TL Zucker oder Honig
1 TL Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Vertiefung eindrücken.
Hefe und Zucker/Honig in der Vertiefung mit etwas Mehl zu einem Brei verrühren und diesen Vorteig dann mindestens 3 - 4 Stunden (besser eine ganze Nacht) gehen lassen.
Danach Salz und restliches Wasser zugeben und alles kräftig zu einem glatten Teig verkneten.
Teig ca. 1 Stunde gehen lassen.
Den Backofen auf 250°C vorheizen (Ober-/Unterhitze).
Brotteig zum Laib formen und nochmals 10 Minuten ruhen lassen.
Anschließend in den Ofen schieben. Die Temperatur nach 20 Minuten auf 200°C zurückstellen und noch ca. 45 Minuten weiterbacken.
Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Schwarzteetrinkerin

10.08.2007 14:49 Uhr

Hallo,

ganz, ganz lecker! Habe anstatt Weizenmehl Dinkelmehl genommen. Kam aber klasse raus. Wird nun häufiger gebacken.

Vielen Dank für das Rezept

Grüßle
Andrea

pro-vit

20.08.2007 11:06 Uhr

Hallo,

hatte Roggen 1150 genommen. Den Teig, ohne Salz, Samstag mittag hergestellt (mit einem 1/2 Tütchen Dr. Oetker Trockenhefe) und bis Sonntag Mittag im Kühlschrank belassen (oberstes Fach).
Dann mit Salzzugabe in der Maschine geknetet. Nach der weiteren Gehzeit war der Teig immmer noch zu weich, um ihn zu einem Brot zu formen und "freihändig" auf das Blech zu legen.
Also in eine Kastenform gefüllt und auf den Boden des Backofens eine Auflaufform mit Wasser gestellt (größere Oberfläche) - bringt eine tolle Kruste.
Ansonsten Temperaturen und Zeit, wie im Rezept.
Ergebnis stellt mich sehr zufrieden - locker, mit schönen Poren, kein Hefegeschmack (durch die lange, kühle Teigführung), geschmackvolle Kruste.

Grüßle

Dieter

catjaeger

10.12.2007 12:45 Uhr

Hallo!

Habe letzte Woche das Brot gebacken.
Hat prima geschmeck - gibts öfters.
Danke für's Rezept!

Gruß
Katja

Sübbi

28.04.2009 10:52 Uhr

Hallo.
Ich bin wirklich enttäuscht von diesem Rezept.
Mal ganz davon abgesehen, dass nicht klar wird, was mit "restliches Wasser zugeben" gemeint ist (wieviel Wasser hätte man denn vorher schon wofür verbrauchen müssen?), ist der Teig einfach nur klebrig, zäh und nicht formbar, da er an den Händen klebt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass dabei noch irgendwas heraus kommt und wenn, dann wird es sicher nicht nach Brot schmecken.
Schade.

LG

Biebie15

06.01.2010 19:59 Uhr

Hallo ich muss sagen ein Suuuuper Rezept
habe sogar das preiswerte 405er Mehl zur hälfte genommen 200 g.
Das Brot schmeckt super gut und wird nun öfter gebacken



Dankeschön und liebe grüsse biebie15

bubbul

11.02.2010 11:55 Uhr

Hallo Nudel-Fan,
gestern habe ich das Brot gebacken und es schmeckt uns superlecker!
Als ich den Laib geformt habe wurde der Teig leicht mit Mehl bestäubt und ich hatte keine Probleme diesen auf das Blech zu legen, der Laib blieb wunderbar in Form.
Danke für das Rp.
Das Brot wird garantiert noch oft gebacken.
Herzlichen Gruß
Bubbul

Nudel-Fan

17.02.2010 09:28 Uhr

Hallo bubbul,

danke für Deinen lieben Kommentar...!
Freut mich sehr, dass alles geklappt hat und dass Euch das Brot schmeckt...!!!

Liebe Grüße
Elke

bubbul

11.02.2010 11:56 Uhr

P.S.
Habe dem Vorteig das ganze Wasser zugegeben.

bubbul

17.02.2010 09:30 Uhr

Elke,
habe gestern das Brot schon zum dritten Mal gebacken
Lieben Gruß
Bububl

Nudel-Fan

19.02.2010 12:22 Uhr

Hallo bubbul,
dann scheint\'s Euch ja WIRKLICH zu schmecken... ;-)
Aber im Ernst:
Das Bauernbrot ist das absolute Lieblingsbrot meiner Kids - die essen fast kein anderes mehr...
Liebe Grüße
Elke

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de